Danke Mühlbachstraße! – Öffentliches Testspiel am 16.09. gegen Leverkusen

Die Heimspiele der Basketballer des FC Schalke 04 können in der kommenden Saison nicht mehr in der Halle an der Mühlbachstraße stattfinden. Ein letztes großes Spiel soll der „Mühlbachhölle“ jedoch noch gewidmet werden. Am Sonntag (16.09.) findet dort um 16 Uhr das letzte Testspiel vor Saisonstart gegen die Bayer Giants Leverkusen statt. Der Eintritt ist frei.

Nachdem die Königsblauen in den vergangenen Jahrzehnten stets in der Halle der damaligen Gerhart-Hauptmann-Realschule spielten, war mit dem Aufstieg in die BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA ein Umzug in eine andere Halle unvermeidlich.  Die ehemalige Heimspielstätte entspricht leider nicht mehr den Anforderungen der Liga.

Abteilungsleiter Tobias Steinert: „Es war uns wichtig, vor dem Saisonstart noch ein Testspiel in Gelsenkirchen zu absolvieren und die vielen erfolgreichen Jahre, die wir in der Halle an der Mühlbachstraße erleben durften, gemeinsam mit allen Beteiligten zu feiern. Daher laden wir alle Interessierten herzlich ein am Sonntag vorbei zu kommen, einen Blick auf die neue Mannschaft zu werfen und die Jungs kennenzulernen.“

Um die Erfolge in der Mühlbachstraße zu würdigen, gemeinsam in Erinnerungen zu schwelgen und der Halle einen würdigen Abschied zu bereiten, spielen die Knappen dort am kommenden Sonntag (16.09.) um 16 Uhr das letzte Testspiel vor der Bundesliga-Saison 2018/2019. Das Team um Coach Raphael Wilder und Kapitän Patrick Carney empfängt die Bayer Giants Leverkusen und lädt alle Fans, Freunde, Helfer und Ehemalige dazu herzlich ein. Der Eintritt ist selbstverständlich frei.

Im Anschluss an das Testspiel bietet sich sicher auch noch die Gelegenheit, das eine oder andere Gespräch in lockerer Atmosphäre mit der Mannschaft, dem Trainerteam oder dem Abteilungsvorstand zu führen und gemeinsam die vergangenen Jahre Revue passieren zu lassen.

Das könnte dich auch interessieren

191103_S04LEV (29)-2

S04 beantragt keine ProA-Lizenz

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, für seine Basketballmannschaft keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu beantragen.

DSC_3956

Thomas Szewczyk konzentriert sich künftig auf seine hauptberufliche Karriere und verlässt den FC Schalke 04

Point Guard Thomas Szewczyk verlässt die Basketballer des FC Schalke 04 und konzentriert sich künftig auf seine berufliche Karriere. Der 28-Jährige widmet sein Hauptaugenmerk nun der Endphase seines Studiums und wird sich in seiner Freizeit einem unterklassigen Team anschließen.

191231_Steinert_V2

04 Fragen an… Abteilungsleiter Tobias Steinert

Der Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am Dienstag (17.03.) vorzeitig beendet. Zudem beschlossen die Vereine, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger gibt. Die Basketballer des FC Schalke 04 halten somit die Klasse und verbleiben sportlich in der ProA. Abteilungsleiter Tobias Steinert über das abrupte Saison-Aus, sein Saison-Fazit und die aktuelle Situation.

Bälle

Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.