Erfolgreicher Trainingsauftakt und Schalke-Tag für den S04

Die Basketballer des FC Schalke 04 sind am Samstag, dem 05.08.2017 erfolgreich in die Saisonvorbereitung für die kommende Saison 2017/18 in der 2. Basketball-Bundesliga ProB gestartet. Coach Raphael Wilder bat seinen neuformierten Kader erstmals zu einer intensiven Konditionseinheit in die Halle an der Mühlbachstraße.

Beim Trainingsauftakt fehlten noch die beiden US-Amerikaner Courtney Belger und RJ Slawson, die momentan noch in ihrem verlängerten Sommerurlaub weilen und im Laufe dieser Woche zur Mannschaft stoßen werden.

Die neue Mannschaft von S04-Coach Raphael Wilder trotzte den unangenehmen Außenbedingungen und nahm bei konstantem Nieselregen und lauen 16 Grad die erste Laufeinheit der Vorbereitung auf. „Das Wetter war sehr unangenehm und auf dem Platz standen einige Pfützen. Aber die Mannschaft hat dennoch voll durchgezogen und sich nicht von den widrigen Umständen abhalten lassen“, hält Coach Wilder über das Wetter bei der ersten Laufeinheit fest.

Zum Trainingsauftakt stand vor allem das Konditionstraining im Vordergrund des Trainingsbetriebes. Die Schalker drehten ihre Runden auf der benachbarten Sportanlage in Erle, ehe im Anschluss das erste Teammeeting auf dem Programm stand. „Die Spieler sind auf unterschiedlichen Fitnessniveaus aus dem Sommer gekommen. Wir werden in den kommenden Wochen daran arbeiten, sie auf das gleiche Level zu bringen“, so Wilder über die erste Laufeinheit.

Den ersten Trainingstag ließ der komplette Kader beim S04-Partner Subway in Gelsenkirchen-Buer ausklingen.

Erfolgreicher Schalke-Tag für die Basketballer

Am darauffolgenden Sonntag fanden sich die Schalker Basketballer auf dem Schalke-Tag 2017 an der Veltins-Arena ein. Gemeinsam mit 100.000 S04-Fans war die Abteilung mit ihrem eigenen Stand bei strahlendem Sonnenschein vertreten.

Das Shoot-Out um eine Dauerkarte gewann Michaela Schwonke, nachdem sie sich im Finale keinen einzigen Fehlwurf leistete. Gemeinsam mit Johannes Geiß und Naldo warfen die Basketballprofis um die Wette und standen für zahlreiche Autogrammwünsche und Selfies zur Verfügung.

Unterstützt von den Gold Flames Cheerleadern unterhielten die königsblauen Basketballer das Publikum vor Ort und machten verstärkt auf den Basketball auf Schalke aufmerksam. „Der Schalke-Tag ist für uns besonders wichtig, da wir ein großes Publikum erreichen können und somit das orangefarbene Leder ein wenig in den Fokus rücken können. Ich bin sehr zufrieden mit unserer Präsenz auf dem Schalke-Tag und hoffe, dass wir einige Zuschauer hinzugewinnen konnten. Mein Dank gilt allen freiwilligen Helfern, die uns am Sonntag unterstützt haben“, zieht Vorstand Marketing Tobias Steinert ein positives Fazit der Saisoneröffnung an der Veltins-Arena.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

191103_S04LEV (29)-2

S04 beantragt keine ProA-Lizenz

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, für seine Basketballmannschaft keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu beantragen.

DSC_3956

Thomas Szewczyk konzentriert sich künftig auf seine hauptberufliche Karriere und verlässt den FC Schalke 04

Point Guard Thomas Szewczyk verlässt die Basketballer des FC Schalke 04 und konzentriert sich künftig auf seine berufliche Karriere. Der 28-Jährige widmet sein Hauptaugenmerk nun der Endphase seines Studiums und wird sich in seiner Freizeit einem unterklassigen Team anschließen.

191231_Steinert_V2

04 Fragen an… Abteilungsleiter Tobias Steinert

Der Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am Dienstag (17.03.) vorzeitig beendet. Zudem beschlossen die Vereine, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger gibt. Die Basketballer des FC Schalke 04 halten somit die Klasse und verbleiben sportlich in der ProA. Abteilungsleiter Tobias Steinert über das abrupte Saison-Aus, sein Saison-Fazit und die aktuelle Situation.

Bälle

Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.