Nach Hightower nun auch Dunn: S04 mit Verletzungssorgen

Nach der Verletzung von Lavon Hightower nun der nächste Rückschlag für die Basketballer des FC Schalke 04 vor dem wichtigen Auswärtsspiel bei den MLP Academics Heidelberg. Darnell Dunn knickte im Laufe der Woche während einer Trainingseinheit um und fällt daher für die morgige Partie (24.11.) gegen Heidelberg aus.

Leichte Entwarnung gibt es jedoch bei Lavon Hightower. Der US-Amerikaner wurde am Freitag (22.11.) erfolgreich am Meniskus operiert, nachdem er sich im Derby gegen Phoenix Hagen eine Verletzung am Außenmeniskus zuzog. Während der Operation stellte sich heraus, dass es sich nicht, wie befürchtet, um einen Korbhenkelriss samt 12 Wochen Ausfallzeit handelte und die Knappen lediglich vier bis sechs Wochen auf ihren Small Forward verzichten müssen. Glück im Unglück also für das Team um Kapitän Courtney Belger.

Abteilungsleiter Tobias Steinert: „Dass wir auch auf Darnell verzichten müssen, ist natürlich keine gute Neuigkeit. Es stimmt uns nachdenklich, dass wir seit einigen Jahren mit solchen Verletzungsproblemen zu kämpfen haben und uns ständig Leistungsträger wegbrechen. Dennoch sollten wir uns nicht selbst bemitleiden, die Ärmel hochkrempeln und das Beste aus dem Spiel in Heidelberg machen. Wir haben eine gute Mannschaft und so bekommen Spieler die Möglichkeit sich zu zeigen, die bisher nicht auf so viel Spielzeit gekommen sind. Ich glaube an dieses Team!“

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

191103_S04LEV (29)-2

S04 beantragt keine ProA-Lizenz

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, für seine Basketballmannschaft keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu beantragen.

DSC_3956

Thomas Szewczyk konzentriert sich künftig auf seine hauptberufliche Karriere und verlässt den FC Schalke 04

Point Guard Thomas Szewczyk verlässt die Basketballer des FC Schalke 04 und konzentriert sich künftig auf seine berufliche Karriere. Der 28-Jährige widmet sein Hauptaugenmerk nun der Endphase seines Studiums und wird sich in seiner Freizeit einem unterklassigen Team anschließen.

191231_Steinert_V2

04 Fragen an… Abteilungsleiter Tobias Steinert

Der Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am Dienstag (17.03.) vorzeitig beendet. Zudem beschlossen die Vereine, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger gibt. Die Basketballer des FC Schalke 04 halten somit die Klasse und verbleiben sportlich in der ProA. Abteilungsleiter Tobias Steinert über das abrupte Saison-Aus, sein Saison-Fazit und die aktuelle Situation.

Bälle

Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.