S04 gewinnt auch in Düsseldorf

Die Basketballer des FC Schalke 04 holen den zweiten Sieg im zweiten Testspiel. Gegen die SG ART Giants Düsseldorf aus der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB gewinnen die Königsblauen verdient mit 77:88.

Foto: Peter Koch

 

Am Samstagabend (17.08.) stand für die Basketballer des FC Schalke 04 das zweite Testspiel der Saison auf dem Programm. Um 19.00 Uhr gastierten die Königsblauen beim ProB-Aufsteiger SG ART Giants Düsseldorf. Ein freudiges Wiedersehen gab es dabei mit Ex-Schalker Michael Agyapong, der den S04 nach dem Aufstieg in die ProA Richtung Düsseldorf verlassen hatte.

Coach Raphael Wilder startete mit Shavar Newkirk, Lavon Hightower, Jordan Spencer, Johannes Joos und Adam Touray in die Partie. Das erste Viertel begann ausgeglichen und beide Teams fanden gut in das Spiel. Gegen Ende der ersten 10 Minuten drehten die Königsblauen jedoch auf und sorgten mit einem 13:0-Lauf für klare Verhältnisse (16:26). Im zweiten Viertel fanden die Düsseldorfer allerdings ihren Rhythmus und verkürzten den Rückstand auf 36:44.

Raphael Wilder: „Das Spiel war von der Intensität und der Kraft her genau richtig für uns, obwohl wir momentan noch sehr müde sind. Düsseldorf hat wirklich gut gespielt und uns aufgezeigt, dass wir sowohl in der Defense, als auch in der Offense noch sehr viel zu tun haben. Zunächst stehen noch zwei weitere intensive Laufeinheiten auf dem Programm und dann folgen einige Testspiele, in denen wir uns weiter finden werden. Wir werden nun Schritt für Schritt weiterarbeiten.“

Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die ART Giants dort weiter, wo sie vor dem Seitenwechsel aufhörten und kamen nach einem 7:0-Lauf bis auf 40:44 heran. Die Knappen fanden die richtige Antwort und erhöhten die Führung zum Ende des dritten Viertels auf 52:64. Im Schlussviertel bäumten sich die Landeshauptstädter noch einmal auf,  doch die mitgereisten Schalke-Fans hatten zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass die Partie noch einmal kippen könnte. Das Team von Raphael Wilder ließ am Ende nichts mehr anbrennen und behauptete die Führung souverän bis zur Schlusssirene. Am Ende stand ein ungefährdeter und klarer 78:88–Sieg auf der Anzeigetafel der Hulda-Pankok-Gesamtschule. Top-Scorer war erneut Neuzugang Johannes „JayJay“ Joos mit 21 Punkten, gefolgt von Shavar Newkirk mit 13 Zählern.

Weiterer Aufbauspieler soll kommen

Mit der Entwicklung seines Teams ist Raphael Wilder zufrieden: „Wir sind auf der Center-Position sehr sehr gut besetzt und unsere Spieler sind aufgrund der harten Laufeinheiten noch lange nicht in Topform. Johannes ist eine Klasse für sich, obwohl auch er noch Luft nach oben hat.“ Nichtsdestotrotz wollen die Verantwortlichen noch einen weiteren Spieler verpflichten.

„Man hat deutlich gesehen, dass uns noch ein Aufbauspieler fehlt. Jordan hat mir wie immer sehr gut gefallen und einen hervorragenden Job gemacht. Shavar weicht jedoch gerne auf den Flügel aus und es wäre schade, wenn wir ihn immer nur auf der Aufbauposition einsetzen müssten, denn er ist ein guter und wichtiger Scorer für uns. Daher wollen wir einen weiteren Point Guard verpflichten“, erklärt Wilder. Bei der Suche dieses Spielers wollen sich die Blau-Weißen jedoch Zeit lassen, um den richtigen Spieler zu finden.

Das nächste Testspiel bestreiten die Schalker Basketballer am kommenden Mittwoch (21.08.) gegen Herford, dann jedoch unter Ausschluss der Öffentlichkeit.  Drei Tage später gastieren die Knappen dann am 24.08. um 16 Uhr in Belgien bei Belfius Mons Hainaut.

Punkte:

Newkirk (13), Hightower (4), Jean-Louis (10), Spencer (11), Joos (21), Dunn (5), Touray (7), Szewczyk (3), Rohwer (11), Gulley (3)

Das könnte dich auch interessieren

191103_S04LEV (29)-2

S04 beantragt keine ProA-Lizenz

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, für seine Basketballmannschaft keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu beantragen.

DSC_3956

Thomas Szewczyk konzentriert sich künftig auf seine hauptberufliche Karriere und verlässt den FC Schalke 04

Point Guard Thomas Szewczyk verlässt die Basketballer des FC Schalke 04 und konzentriert sich künftig auf seine berufliche Karriere. Der 28-Jährige widmet sein Hauptaugenmerk nun der Endphase seines Studiums und wird sich in seiner Freizeit einem unterklassigen Team anschließen.

191231_Steinert_V2

04 Fragen an… Abteilungsleiter Tobias Steinert

Der Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am Dienstag (17.03.) vorzeitig beendet. Zudem beschlossen die Vereine, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger gibt. Die Basketballer des FC Schalke 04 halten somit die Klasse und verbleiben sportlich in der ProA. Abteilungsleiter Tobias Steinert über das abrupte Saison-Aus, sein Saison-Fazit und die aktuelle Situation.

Bälle

Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.