Zwischenfazit: 04 Testspiele, 04 Siege!

Die Basketballer des FC Schalke 04 starten mit vier Siegen aus vier Testspielen in die Vorbereitung. Nach den Spielen gegen Recklinghausen, Rhöndorf, Essen und Münster, zieht Coach Raphael Wilder ein erstes Zwischenfazit.

FC Schalke 04 – Citybasket Recklinghausen (95:55)

Obwohl die Beine nach den ersten intensiven Laufeinheiten schwer waren, konnte das Team von Coach Raphael Wilder in einem Testspiel unter Ausschluss der Öffentlichkeit gegen den Regionalligisten Citybasket Recklinghausen den ersten Sieg einfahren. Verzichten musste Wilder dabei auf die beiden Neuzugänge Lars Wendt und Michael Haucke, die wegen kleinerer Blessuren aussetzen mussten. Die Recklinghäuser gaben sich am Ende mit 95:55 überlegenen Schalkern geschlagen. Einen besonders positiven Eindruck hinterließ dabei Dominique Collier, der mit 20 Punkten und einer 40-Prozentigen Dreierquote glänzte.

Punkte: Collier (20), Gueye (22), Parrish (9), Sperber (2), Touray (8), Szewczyk (0), Rohwer (15), Gulley (12), Carney (3), Belger (4)

Dragons Rhöndorf – FC Schalke 04 (39:87)

Zum ersten öffentlichen Testspiel, traten die Knappen am 18.08. dann bei den Dragons in Rhöndorf an. Die Dragons mussten dabei allerdings auf Bo Meister, Noah Litzbach und Joe Mvuezolo Jr. verzichten und waren erst kurz zuvor in die Vorbereitung gestartet. Dennoch war auch das Team des S04 nicht in voller Mannstärke angetreten. Center Michael Haucke musste weiter auf sein Debüt im königsblauen Trikot warten und auch Mamadou Gueye konnte nicht mitwirken. Lars Wendt, der zuvor ebenfalls ausfiel, kehrte allerdings in den Kader zurück. Auch der ambitionierte ProB-Ligist war den Schalkern an diesem Tage nicht gewachsen und unterlag am Ende mit 87:39.

Punkte: Collier (12), Parrish (15), Sperber (7), Wendt (6), Touray (6), Szewczyk (0), Rohwer (10), Gulley (11), Carney (10), Belger (10)

FC Schalke 04 – ETB Wohnbau Baskets Essen (74:66)

In einem weiteren Test unter Ausschluss der Öffentlichkeit trafen die Jungs um Kapitän Patrick Carney dann auf den Reviernachbarn aus Essen. Mit dabei war auch Big-Man Michael Haucke, der sein erstes Spiel für den FC Schalke 04 absolvierte und sechs Punkte zum Sieg beisteuerte. Nach einer starken ersten Halbzeit, die mit 49:30 für den S04 endete, ließen beim Wilder-Team aufgrund der kräftezehrenden Vorbereitung ein wenig die Kräfte nach, weshalb es den kämpfenden ETB Wohnbau Baskets gelang, das Ergebnis etwas zu korrigieren. Am Ende eines aufschlussreichen Testspiels, stand ein 74:66 auf der Anzeigetafel.

Punkte: Collier (14), Gueye (6), Haucke (6), Parrish (6), Sperber (0), Wendt (4), Touray (4), Szewczyk (0), Rohwer (6), Gulley (13), Carney (8), Belger (7)

WWU Baskets Münster – FC Schalke 04 (58:97)

Am Samstag (25.08.) reiste der S04 im Anschluss an das 1. Hafenfest auf Graf Bismarck nach Münster, um sich dort mit dem Aufsteiger der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB zu messen. Das Münsteraner Team von Trainer Philipp Kappenstein trat allerdings ohne Amerikaner an, nachdem man sich zuvor von Neuzugang Ray Anderson getrennt hatte. Auch auf Center Kai Hänig mussten die WWU Baskets verzichten. Auf Schalker Seite wurden Michael Haucke und Lars Wendt von Coach Raphael Wilder geschont. Der S04 startete konzentriert in die Partie und erspielte sich bis zur Halbzeit eine komfortable Führung (51:30). In der zweiten Hälfte machten die Knappen genau dort weiter, wo sie nach den ersten 20 Minuten aufgehört hatten und fanden immer wieder gute Ausstiege in der Offense. Das Spiel, in dem besonders der ehemalige Münsteraner Adam Touray auf sich Aufmerksam machte, endete mit einem souveränen 97:58 aus Gelsenkirchener Sicht.

Punkte: Collier (19), Gueye (14), Parrish (15), Sperber (0), Touray (13), Szewczyk (4), Rohwer (3), Gulley (15), Carney (3), Belger (11)

Ergebnisse mit wenig Aussagekraft

Raphael Wilder zum bisherigen Verlauf der Vorbereitung: „Unsere Testspielergebnisse sind, bis auf das Spiel gegen Essen, leider nicht wirklich aussagekräftig, weil unsere Gegner entweder nicht in Bestbesetzung antreten konnten oder gerade erst in die Vorbereitung eingestiegen waren. Für die Intensität der Vorbereitung und die schweren Beine, die meine Jungs hatten, bin ich mit unseren Leistungen zufrieden. Ich hätte mir allerdings natürlich gewünscht, dass wir in den Spielen auf mehr Widerstand gestoßen wären und hoffe nun, dass uns in den nächsten Tests etwas mehr abverlangt wird. Wichtig ist, dass sich niemand verletzt und wir mit dem vollständigen Kader weiter trainieren können.“

Das könnte dich auch interessieren

191103_S04LEV (29)-2

S04 beantragt keine ProA-Lizenz

Der FC Schalke 04 e.V. hat sich entschlossen, für seine Basketballmannschaft keine Lizenz für die kommende Spielzeit in der BARMER 2. Basketball Bundesliga zu beantragen.

DSC_3956

Thomas Szewczyk konzentriert sich künftig auf seine hauptberufliche Karriere und verlässt den FC Schalke 04

Point Guard Thomas Szewczyk verlässt die Basketballer des FC Schalke 04 und konzentriert sich künftig auf seine berufliche Karriere. Der 28-Jährige widmet sein Hauptaugenmerk nun der Endphase seines Studiums und wird sich in seiner Freizeit einem unterklassigen Team anschließen.

191231_Steinert_V2

04 Fragen an… Abteilungsleiter Tobias Steinert

Der Spielbetrieb in der BARMER 2. Basketball Bundesliga wurde am Dienstag (17.03.) vorzeitig beendet. Zudem beschlossen die Vereine, dass es in der Saison 2019/2020 keine Absteiger gibt. Die Basketballer des FC Schalke 04 halten somit die Klasse und verbleiben sportlich in der ProA. Abteilungsleiter Tobias Steinert über das abrupte Saison-Aus, sein Saison-Fazit und die aktuelle Situation.

Bälle

Spielbetrieb in der ProA und ProB wird vorzeitig beendet

Nachdem Mitte letzter Woche entschieden wurde, den Spielbetrieb für den 30. Spieltag der ProA sowie die Playoffs und Playdowns in der ProB auszusetzen, hat die 2. Basketball Bundesliga GmbH, nach Beratung mit den 41 Bundesligisten, am heutigen Dienstag (17.03.2020) beschlossen, den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung zu beenden.