Academy Spieltag mit dem ersten Sieg der U10-2

U14 w

Sieg mit Startschwierigkeiten

Die u14weiblich der S04-Basketballabteilung gewinnt ihr Auswärtsspiel in Bochum-Gerthe recht deutlich mit 86:28.
Zu Beginn des Spiels wehrten sich sie siebtplatzierten Gastgeberinnen aus Gerthe jedoch erheblich. Die Schalker Mädchen starteten nicht allzu wach in die Partie und ermöglichten durch eine schlampige Verteidigung dem Gegner immer wieder einfache Korbleger. Erst mit dem zweiten Viertel erreichte man langsam Betriebstemperatur und ging so mit einer 39:17-Führung in die Halbzeit.
Im dritten und vierten Spielabschnitt zeigten die Schalkerinnen was sie besonders in der Verteidigung eigentlich gelernt haben und spielten auch in der Offensive immer wieder gut zusammen. Somit konnte viel gewechselt werden, sodass alle Mädchen ausreichend Spielzeit bekamen und offensiv neue Strukturen ausprobiert werden konnten.
Am nächsten Sonntag den 15.3. steht um 12 Uhr das nächste Heimspiel für die Schalker Mädchen auf dem Spielplan. Bis dahin werden die anstehenden Trainingseinheiten genutzt, um die aufgezeigten Schwachstellen in der Verteidigung zu beheben und somit für die letzten drei Partien der Saison gewappnet zu sein.
Spielverlauf: 1.Viertel: 12:15; 2.V.: 5:24; 3.V.: 3:29; 4.V.: 8:18

U14-1

RE Basket Schwelm : FC Schalke 04 74:65 (28:33)

Schwache Defensive in der zweiten Halbzeit besiegelt die Niederlage in Schwelm

Auf Grund der Absage durch Sturmtief Sabine wurde dieses Spiel am Freitag Abend nachgeholt.
Von Beginn an taten sich die Knappen gegen die körperlich überlegenen Spieler des Gastgebers schwer. Sowohl im rebounding wie auch im post up Spiel der zwei großen Innenspieler von Schwelm. Im ersten Viertel stemmte sich vor allem noch Marlon Jüngst dagegen, dieser knickte aber bereits nach wenigen Minuten um und konnte nicht mehr ins Spielgeschehen eingreifen. Dadurch wurde die Rotation kleiner und das Spiel für einige Spieler sehr Kräftezehrend.
Bis zur Halbzeitpause konnte die Mannschaft dieses noch kompensieren und durch einen 8:0 Lauf ging es mit einer Führung in die Pause.

Der Gastgeber versuchte nun fast ausschließlich über ihre grossen Spieler zu Punkten zu kommen, was auch erfolgreich war. Offensiv kamen die Knappen mit der körperlichen Spielweise des Gegners nicht wirklich zurecht und die Würfe von Aussen fanden auch nicht ihr Ziel. So konnte sich Schwelm langsam absetzen. Auch wenn die Schalker 5 Minuten vor Ende des Spiels nochmal auf 58:61 verkürzen konnte, reichte die Kraft nicht mehr die Partie zu drehen.

„Natürlich wog der Ausfall von Marlon schwer und die Mannschaft ist es nicht gewohnt gegen so körperliche Mannschaften zu spielen, allerdings fehlte auch etwas der Wille körperlich dagegen zu halten. Solche Spiele kann man nicht mit schönen Spiel gewinnen sondern nur mit Kampf und Einsatz. Zum Glück haben wir direkt die Möglichkeit am Sonntag zu zeigen das wir es besser können.“

U14-1

TC Sterkrade : FC Schalke 04 62:88 (28:35)

Offensives Feuerwerk in der zweiten Halbzeit

Man merkte von Beginn an das die Mannschaft die Niederlage vom Freitag wieder wett machen wollte. Auch wenn der Start in die Partie noch etwas Verhalten war und der Gast sich auf 8:16 absetzen konnte, lief es ab Spielminute 7 vor allem in der Offensive wesentlich besser. Die Mannschaft zeigte sehr gutes Teamspiel und fand meistens den freien Mitspieler. Im zweiten Viertel gestattete man dem Gastgeber auch nur 8 Punkte und ging mit einer 7 Punkte Führung in die Halbzeitpause.

In dieser hatten wohl einige gutes Zielwasser getrunken und es folgte das offensiv beste Viertel der Saison. Durch die Ganzfeldverteidigung kamen wir zu einigen steals und dadurch resultierenden einfachen Punkten. Auch im setplay wurde in der motion offense die freien Mitspieler gefunden und freie Würfe fanden meistens ihr Ziel. 31 Punkte hat die Mannschaft bis jetzt noch nicht in einem Viertel erzielen können.
Auch wenn die Knappen im letzten Viertel „nur“ noch 22 Punkte erzielten, war vor allem die Offensive weiter sehr schön anzusehen und fast alle Spieler konnten sich ins scoreboard eintragen.

„Bis auf die ersten 7 Minuten haben wir unser bestes Spiel in dieser Saison gezeigt. Auch wenn wir noch zu viele rebounds abgegeben haben, konnten wir den Gegner mit unserer Ganzfeldverteidigung gut unter Druck setzen und in der Offensive wurde der Ball sehr gut bewegt.“

U12-1

BG Duisburg West : FC Schalke 04 34:112 (18:60)

Deutlicher Sieg in Duisburg
Die Knappen gingen konzentriert in die Partie und nach 10 Minuten führten diese bereits mit 38:10. In der Defensive wurde diesmal nicht aggressiv über das ganze Feld verteidigt um den Gastgeber nicht zu demoralisieren. Alle Spieler bekamen viel Einsatzzeit und nutzen diese auch um sich ins Scoreboard einzutragen. Auch wenn die Konzentration vor allem in der Offensive etwas nach ließ, muss diesmal wieder ein Kuchen für den 100sten Punkt gebacken werden.
Nächste Woche geht es dann zu Hause gegen Herne weiter.

„Solche Spiele sind gut um allen viel Spielzeit zu geben, allerdings um sich weiter zu entwickeln nicht wirklich. Dafür wünscht man sich als Trainer doch Spiele auf Augenhöhe“ so Coach Schulze

U10-1

Knappen fehlte die Kraft gegen Astrostars

Gegen den VfL Astrostars Bochum verloren die Schalker am Sonntag mit 41:70. Dabei war es nach der ersten Hälfte der Spielzeit doch recht ausgeglichen ( 24 : 31 ). Leider fanden die U 10- Blau-Weißen nach der Pause nicht mehr ins Spiel zurück und verloren auf dem Papier höher als es auf dem Spielfeld wirklich war. „Ein bisschen schade ist es schon, weil wir uns wirklich gut geschlagen haben „ – so Trainer Hasanovic nach dem Spiel.
Es spielten: Scheve N. , Wyciok L. , Sanders B. ,Hinkel P. , Iwanczik A. und Gaber C.

U10-2

Tolles Spiel führt zum ersten Saisonsieg der U10.2

Die Jungs und Mädchen der U10.2 des FC Schalke 04 haben sich in einem grandiosen Spiel ihren hochverdienten Sieg erkämpft. Mit 59:34 bezwangen sie die angereiste Mannschaft der Hertener Löwen in der Halle des Max-Planck-Gymnasium.
Die Schalker kamen gut ins Spiel und es entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Im Anschluss konnten sie sich schnell einen kleinen Vorsprung herausspielen. Aber auch Herten zeigte eine gute Leistung und kämpfte sich zum Ende der ersten Halbzeit wieder heran (24:22).
In der zweiten Halbzeit konnten sich die Kinder des S04 aber absetzen und brachten den Sieg souverän nach Hause.
„Es war ein super Spiel von allen und ich bin super stolz. Es freut mich sehr, dass sich die Kinder endlich für ihre Fortschritte und ihre harte Arbeit beim Training belohnen konnten“- so Trainer Sebastian Föcking überglücklich.
Jetzt steht es an, an diesen Erfolg anzuknüpfen und die Arbeit fortzusetzen.
Es spielten: Saulheimer P., Uluyüz K., Tasdemir E., Henkel L., Krossa H., Cetin E., Moldovan S., Custoviv A.

Seite teilen