Jahreshauptversammlung wählt neuen Abteilungsvorstand

Am 14.05.2018 fand die Jahreshauptversammlung der Basketballabteilung des FC Schalke 04 statt. Neben den Berichten des Vorstands, standen in diesem Jahr auch turnusmäßig Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Der neue Vorstand besteht für die kommenden zwei Jahre aus Tobias Steinert (Abteilungsleiter), Jan Fleischmann (Stellvertretender Abteilungsleiter), Marcel Witt (Vorstand Sport/Jugend) und Simon Schneider (Vorstand Marketing).

Zunächst nahmen die Mitglieder in der Sporthalle des Leibniz Gymnasiums die Berichte des Vorstands entgegen. Vorstand Sport/Jugend Heiko Skiba berichtete über die Entwicklung der Jugend- und Seniorenmannschaften, bevor Tobias Steinert als Vorstand Marketing die Marketingerfolge des vergangenen Jahres präsentierte und in seiner Funktion als Verantwortlicher für die ProB-Mannschaft über die sensationelle Saison sprach, die mit dem Aufstieg in die 2. Basketball-Bundesliga ProA gekrönt werden konnte. Die stellvertretende Abteilungsleiterin Verena Manca informierte die Mitglieder anschließend über die Finanzen der Abteilung. Nach den Berichten wurde der Vorstand von der Mitgliederversammlung entlastet.

Mit neuem Vorstand in die ProA

Im Anschluss standen die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Verena Manca und Heiko Skiba verkündeten vorab, dass sie für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung stehen und daher bei der Wahl nicht antreten würden.

Zum neuen Abteilungsleiter wurde Tobias Steinert (30) gewählt, der bereits seit 2011 als Vorstand Marketing in diesem Gremium aktiv ist. Die Position des Abteilungsleiters war seit dem gesundheitsbedingten Rücktritt von Kajo Goetza unbesetzt und wurde teilweise bereits von Steinert ausgefüllt. Sein Stellvertreter wird Jan Fleischmann (37), der sich bisher im Bereich Scouting engagierte und auf Vorstandserfahrung beim SC Hassel zurückgreifen kann. Diese Erfahrung bringt auch Marcel Witt (37) mit, der den Bereich Sport/Jugend von Heiko Skiba übernehmen wird und seit vielen Jahren im Gelsenkirchener Basketball aktiv und daher bestens vernetzt ist. Zum Vorstand Marketing wurde Simon Schneider gewählt. Der 28-Jährige arbeitet in seiner Funktion als Leiter Medien bereits seit 2013 gemeinsam mit Vorgänger Steinert im Marketingbereich der Abteilung zusammen und war maßgeblich an der Professionalisierungsarbeit der vergangenen Jahre beteiligt.

Der neue Vorstand bedankte sich nach seiner Wahl bei den Mitgliedern für ihr Vertrauen und bei seinen Vorgängern für ihr Engagement. „Ich möchte Verena Manca und Heiko Skiba im Namen des Vorstands und der gesamten Abteilung für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren ganz herzlich danken und freue mich, dass sie der Abteilung auch weiterhin verbunden bleiben“, so der neue Abteilungsleiter Tobias Steinert über seine beiden ehemaligen Kollegen.

Vor der Jahreshauptversammlung fand außerdem die Jugendversammlung statt, zu der alle Eltern und Spieler der S04-Basketball Academy eingeladen waren. Dort wurde unter anderem die U16 von Trainer Alexander Osipovitch für den Gewinn der Meisterschaft in der Oberliga geehrt. Finja Lindner, Luca Anthony und Sebastian Föcking wurden darüberhinaus von den Spielern der S04 Basketball Academy zu ihren Jugendwarten gewählt.

Das könnte dich auch interessieren

180210_Wilder_Auszeit

Raphael Wilder verlängert beim S04 bis 2019

Raphael Wilder bleibt weiterhin Headcoach der Basketballer des FC Schalke 04 und verlängert seinen auslaufenden Vertrag um ein weiteres Jahr bis 2019. Der Erfolgscoach führte die Königsblauen bereits von der Regionalliga bis in die 2. Basketball-Bundesliga ProA und wird auch in der kommenden Saison in der Coaching-Zone stehen. Anschließend plant er seine Karriere an der Seitenlinie zu beenden. Die Personalplanungen für die kommende Spielzeit laufen derweil bereits auf Hochtouren.

180514_Humba_Elchingen

Die Basketballer des FC Schalke 04 steigen in die ProA auf

In der Saison 2017/2018 zogen die Basketballer des FC Schalke 04 sensationell bis in das Halbfinale der 2. Basketball-Bundesliga ProB ein. Nachdem man sich dort dem späteren Meister aus Elchingen geschlagen geben musste, rückte der Traum vom Aufstieg in die ProA zunächst in weite Ferne. Da die Scanplus Baskets Elchingen jedoch keinen Lizenzantrag für die ProA eingereicht haben, fällt das sportliche Aufstiegsrecht nun an die Königsblauen. Zweiter nomineller Aufsteiger wäre Elchingens Finalgegner, die ROSTOCK SEAWOLVES.

180428_Gulley_Layup

Niederlage nach großem Kampf in Elchingen

Es war angerichtet an diesem Samstag: Die Halbfinalserie zwischen dem FC Schalke 04 und den ScanPlus Baskets Elchingen ging in das entscheidende dritte Spie in der Brühlhalle in Elchingen. Eine packende und bis zum letzten Viertel spannende Partie endete mit 67:78 für die Hausherren und besiegelte das Aus für die Schalker im Halbfinale der diesjährigen Playoffs in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Dennoch überwiegt nach dieser Niederlage der Stolz auf das Erreichte in dieser erfolgreichen Saison.

DSC_6015

Die Entscheidung um den Einzug in das Playoffs-Finale fällt in Elchingen

An diesem Samstag, dem 28.04.2018, ist ab 19:00 Uhr für Hochspannung in der Brühlhalle in Elchingen gesorgt. Im Spiel 3 der Halbfinalserie gegen die ScanPlus Baskets Elchingen treten dann die Basketballer des FC Schalke 04 im Ulmer Umland an und wollen mit einem Sieg zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Einzug in das Playoffs-Finale der 2. Basketball-Bundesliga ProB perfekt machen.