Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Die Corona-Krise und das damit verbundene Kontaktverbot hatte zu einem deutschlandweiten Trainings- und Sportverbot in allen Vereinen geführt. Auch der FC Schalke 04 war davon betroffen und musste den Trainings- und Spielbetrieb aller Abteilungen und Mannschaften mit dem 15. März 2020 aussetzen.

Aufgrund der jüngsten Lockerungen in der Coronaschutzverordnung, ist die Ausübung sämtlicher Kontaktsportarten unter Beachtung eines Hygienekonzepts wieder möglich. Auch die Nutzung der (Schul-) Sporthallen ist unter Auflagen und in Kleingruppen wieder erlaubt.

Die Verantwortlichen der Basketballabteilung des FC Schalke 04 haben, in enger Abstimmung mit dem Hauptverein, ein Hygienekonzept erstellt, um die internen und externen Voraussetzungen für eine zügige Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs zu schaffen. Aktuell werden noch letzte Vorkehrungen zur Hygiene und zum Infektionsschutz getroffen und unter anderem die Trainer mit entsprechenden Hygiene-Materialien ausgestattet.

Voraussichtlich in der kommenden Woche können die ersten Mannschaften unter Einhaltung des Hygienekonzepts wieder mit dem Trainingsbetrieb beginnen. Jede Mannschaft wird durch den Trainer/die Trainerin über ihren individuellen Trainingsstart und die einzuhaltenden Auflagen informiert. Bei einigen Teams ist das Training zunächst nur in Kleingruppen möglich, um die maximale Anzahl an Personen, die sich gleichzeitig in der Halle aufhalten dürfen, nicht zu überschreiten.

Der Abteilungsvorstand ist optimistisch, dass zeitnah alle Mannschaften wieder in das Training einsteigen können und bedankt sich herzlich bei allen Mitgliedern, Trainern und Eltern für ihre Geduld und ihr Verständnis in den vergangenen Wochen und Monaten. Der gesamte Verein freut sich auf die Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs.

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren