S04 trifft auf Lokomotive Moskau, den FC Porto und Galatasaray Istanbul

Spannende Aufgaben für den FC Schalke 04 in der Königsklasse. In der Gruppe D der Champions League treffen die Knappen auf Lokomotive Moskau aus Russland, den FC Porto aus Portugal und Galatasaray Istanbul aus der Türkei. Das ergab die Auslosung am Donnerstag (30.8.) im Grimaldi Forum in Monaco.

Der Pay-TV-Sender Sky und der Streamingdienst DAZN werden die Spiele der Königsblauen live übertragen. Eine Verteilung, wo welche Partie zu sehen sein wird, findet an den kommenden Tagen statt.

Ticketinfos

Eintrittskarten für die drei Heimspiele sind ab Mittwoch (5.9.) um 9 Uhr erhältlich. Am ersten Verkaufstag haben Mitglieder des FC Schalke 04 ein Vorkaufsrecht (dieses gilt für alle Mitglieder und nicht nur jene, die am 3. Juni an der Mitgliederversammlung teilgenommen haben). Tag darauf, am Donnerstag (6.9.) startet – ebenfalls um 9 Uhr – der freie Verkauf. Ausführliche Infos zum Ticketverkauf folgen an den kommenden Tagen auf schalke04.de. Gleiches gilt für die Auswärtskarten.

Die Gruppen in der Übersicht:

Gruppe A: Atletico Madrid, Borussia Dortmund, AS Monaco, FC Brügge.

Gruppe B: FC Barcelona, Tottenham Hotspur, PSV Eindhoven, Inter Mailand.

Gruppe C: Paris Saint-Germain, SSC Neapel, FC Liverpool, Roter Stern Belgrad.

Gruppe D: Lokomotive Moskau, FC Porto, FC Schalke 04, Galatasaray Istanbul.

Gruppe E: Bayern München, Benfica Lissabon, Ajax Amsterdam, AEK Athen.

Gruppe F: Manchester City, Schachtar Donezk, Olympique Lyon, TSG 1899 Hoffenheim.

Gruppe G: Real Madrid, AS Rom, ZSKA Moskau, Viktoria Pilsen.

Gruppe H: Juventus Turin, Manchester United, FC Valencia, Young Boys Bern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Das könnte dich auch interessieren

Jochen Schneider

Jochen Schneider: Können nicht zur Tagesordnung übergehen

Der Auftritt der Mannschaft bei der 0:7-Niederlage am Dienstag (12.3.) in Manchester hat Jochen Schneider alles andere als gefallen. „Es war ein bitterer Abend für den gesamten Verein“, sagte der Sportvorstand kurz vor der Rückreise nach Deutschland. „Die Fans tun mir dabei am meisten leid, da sie viel auf sich genommen haben, um uns nach England zu begleiten und vor Ort zu unterstützen. Und dann sind sie so von uns enttäuscht worden.“

Guido Burgstaller

Guido Burgstaller: Ein sehr bitterer Abend

Kurz nach dem Schlusspfiff am Dienstag (12.3.) musste sich Guido Burgstaller erst einmal sammeln. „So eine Klatsche ist hart. Das tut sehr weh“, sagt der Österreicher. „Wir können uns bei den mitgereisten Fans nur entschuldigen. Es war ein sehr bitterer Abend für sie.“

Domenico Tedesco

Domenico Tedesco: Haben Fehler gemacht, die wir nicht machen dürfen

Darüber, dass der Sieg von Manchester City hochverdient war, gab es nach dem Schlusspfiff im Etihad Stadium keine zwei Meinungen. Domenico Tedesco und Pep Guardiola äußerten sich auf der Pressekonferenz zu den einseitigen 90 Minuten, in denen die Gastgeber gleich sieben Treffer erzielen konnten. schalke04.de hat die Aussagen der beiden Chef-Trainer notiert.

city_10

Deutliche Niederlage: S04 kassiert sieben Treffer in Manchester

Der FC Schalke 04 ist aus der Champions League ausgeschieden. Nachdem die Königsblauen bereits im Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City mit 2:3 unterlegen waren, setzte es im zweiten Aufeinandertreffen mit dem englischen Meister am Dienstag (12.3.) eine deutliche Niederlage. Beim Schlusspfiff im Etihad Stadium stand es 7:0 für die Gastgeber.