"Tim Latka": Vertrag bis 2019 verlängert

Tim „Tim Latka“ Schwartmann (*21.7.1998) gehört mittlerweile zur weltweiten FIFA-Elite. Für den Schalker Jung, der vor knapp einem Jahr den „Knappen-Cup“ gewann und im Anschluss einen Einjahresvertrag auf Schalke erhielt, geht nun ein Wunsch in Erfüllung: Der FC Schalke 04 verlängert seinen Kontrakt um zwei Jahre und stellt damit die Weichen für eine langfristige Zusammenarbeit.

Der FC Schalke 04 hat den Kontrakt mit Tim Schwartmann um zwei Jahre bis zum 31. August 2019 verlängert. „Ich freue mich sehr über die Vertragsverlängerung und weiß das Vertrauen der Verantwortlichen wirklich zu schätzen“, erklärt Schwartmann stolz. „Seit ich denken kann, bin ich Schalke-Fan. Von klein auf stand ich in der Kurve und feuerte Königsblau an, inzwischen bin ich selbst ein Teil davon.“

Schwartmann begleitete den S04 bereits nach China und war dort sehr gefragt: „Auf der Reise nach China durfte ich schon viele Spieler des Lizenzkaders kennenlernen. Es fühlt sich immer noch unwirklich an, zu diesem Kreis zu gehören. Die Spieler kamen auf mich zu und baten mich um Tipps. Da hilft man natürlich gerne.“

Tim Reichert, Leiter der Esport-Abteilung des FC Schalke 04, ist sicher, dass die Vertragsverlängerung mit Tim Schwartmann ein weiterer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit im Bereich Esport ist: „Wir freuen uns sehr darüber, dass es uns gelungen ist, den Vertrag mit Tim um zwei weitere Jahre zu verlängern. Auch wir waren sehr an einer langfristen Zusammenarbeit interessiert. Tim bringt alles mit, was wir uns von einem FIFA-Profi wünschen. Er ist Schalker durch und durch. Tim weiß, was es bedeutet, die Farben dieses Vereines zu tragen. Wir sind stolz darauf, dass sich das Konzept der Knappenschmiede auch auf den Esport übertragen lässt. Tim ist das perfekte Beispiel dafür, wie gut Tradition und Innovation, in einem Verein wie es der FC Schalke 04 ist, Hand in Hand gehen können.“

Tim Schwartmann gewann vor knapp einem Jahr den Schalker „Knappen-Cup“. Im Anschluss daran erhielt er seinen ersten Vertrag beim S04. Der 19-jährige verpasste nur knapp die Qualifikation für die diesjährige Weltmeisterschaft. Im kommenden Jahr möchte Tim Schwartmann erneut angreifen – natürlich wieder im Trikot des FC Schalke 04.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

eSport Virtual Bundesliga, Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04

VBL Club Championship: Knappen ziehen in Grand Final ein

Die Suche nach dem Deutschen Meister in FIFA 19 erstreckt sich in diesem Jahr über vier Wettbewerbe: VBL Open, VBL Playoffs, VBL Grand Final und erstmals die VBL Club Championship, die am Donnerstag (14.3.) nach 21 Spieltagen endete. Obwohl der Meister schon eine Woche vor Saisonende feststand, blieb die Virtuelle Bundesliga bis zum letzten Spiel spannend. Für Königsblau ging es um den direkten Einzug in das VBL Grand Final.

eisvogel-new

eChampions League: Schmermer qualifiziert sich erfolgreich für Live-Qualifikation

Vom 2. – 3. März hatten teilnahmeberechtigte Spieler die Möglichkeit, auf PlayStation 4 in den globalen Online-K.O.-Turnieren der eChampions League gegeneinander anzutreten. Die 64 besten Spieler erreichten das Live-Qualifikationsevent am 26. – 27. April. Darunter auch ein Knappe: Philipp "Eisvogel" Schermer qualifizierte sich erfolgreich für das Live-Event.

VBL-Team

FIFA: Vier Knappen spielen um Qualifikation für eChampions League

Die eChampions League erweitert das Angebot der globalen Events und Wettbewerbe auf dem Weg zum FIFA eWorld Cup 2019, der im kommenden Sommer stattfinden wird. Teilnahmeberechtigte Spieler können von 2. – 3. März auf PlayStation 4 in den globalen Online-K.O.-Turnieren der eChampions League antreten. Neben Lukas "Idealz" Schmandt, Michael "Deos" Haan und Philipp "Eisvogel" Schermer wird auch Tim "Tim Latka" Schwartmann an dem Qualifikationsturnier teilnehmen.

S04_Boot_Camp_Day_2-14

FUT Champions Cup: Aus für Schwartmann in Runde vier

Am Freitag (22.2.) fand der vierte FIFA Ultimate Team Champions Cup der EA SPORTS FIFA 19 Global Series statt. Austragungsort für das Live-Event, an dem die besten 64 Spieler der Welt teilnahmen, war erstmals eine Metropole in den Vereinigten Staaten: Atlanta im US-Bundesstaat Georgia statt. Tim "Tim Latka" Schwartmann trat an für Königsblau.