EU LCS: Kein Auftaktsieg in Spielwoche 04

Spielwoche 04 des Spring Splits 2018 in der EU LCS: In der letzten Partie des Freitagabends (9.2.) trafen die Knappen auf G2 Esports. Das Team um Strategic Coach André Guilhoto zeigte eine beachtliche Leistung. Letztlich sollten Nuancen über den Ausgang der Begegnung entscheiden.

Die vierte Spielwoche des Spring Splits 2018 begann für Königsblau mit einer Niederlage gegen G2 Esports. G2 beendete die vergangene Saison in der EU LCS auf Tabellenplatz eins – mit einem bemerkenswerten Rekord von zwölf gewonnen Partien und einer Niederlage.

Die Zuschauer in den Berliner Studios des Spieleherstellers Riot Games sowie im Live-Stream freuten sich auf ein spannendes Duell. Beide Teams starteten mit jeweils drei Siegen und drei Niederlagen in die aktuelle Spielzeit. Auch an diesem Freitagabend begegneten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe. Nichtsdestotrotz mussten sich Oskar „Vander“ Bogdan & Co. dem einstigen Finalisten der Intel Extrem Masters (IEM) geschlagen geben. Es waren Nuancen, die über Sieg und Niederlage entschieden, sodass auch ein starker Auftritt von Königsblau an diesem Freitagabend (9.2.) nichts am Resultat ändern sollte.

Am Samstag (10.2.) treffen die Knappen auf H2k. Auch H2k nahm an den Intel Extrem Masters im polnischen Kattowitz teil. Erst im Halbfinale unterlag das Team dem späteren Turniersieger Flash Wolves. In der Winterpause verpflichtete H2k zudem zwei ehemalige Knappen: Top Laner Lennart „Smittyj“ Warkus und Mid Laner Marc „Caedral“ Lamont.

Das könnte dich auch interessieren