Schwartmann und Schmandt spielen um Einzug ins VBL Finale

Die TAG Heuer Virtuelle Bundesliga (VBL) reiht sich in dieser Saison in die EA SPORTS FIFA 18 Global Series ein. Als gemeinsamer Wettbewerb von Spielehersteller Electronic Arts und Fußballverband DFL ist die VBL ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zum FIFA eWorld Cup 2018. Für den FC Schalke 04 Esports treten die FIFA-Profis Tim "Tim Latka" Schwartmann auf der Xbox One und Lukas "Idealz" Schmandt auf der PlayStation 4 an.

Bei der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga treten die besten FIFA-Spieler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz im sportlichen Wettstreit gegeneinander an. Wenn am 10. und 11. März die Playoffs der VBL in Düsseldorf ausgetragen werden, spielen auch zwei Knappen um den Einzug ins Finale. Für die VBL-Clubcards benennt der FC Schalke 04 seine Esport-Profis Tim „Tim Latka“ Schwartmann und Lukas „Idealz“ Schmandt.

Die TAG Heuer Virtuelle Bundesliga im Überblick

In der VBL kämpfen die besten FIFA-Spieler um den offiziellen Deutschen Meistertitel. Von November 2017 bis Februar 2018 haben die Teilnehmer online die Möglichkeit, sich einen Platz in den Playoffs zu sichern. Auf diese Weise qualifizieren jeden Monat jeweils zwölf Spieler auf der PlayStation 4 und der Xbox One. Komplettiert wird das Teilnehmerfeld der Playoffs durch insgesamt jeweils 16 VBL-Clubcards pro Konsole.

Nach den Playoffs nehmen die acht besten Spieler pro Konsole am großen Finale der TAG Heuer Virtuelle Bundesliga teil. Das Finale der VBL findet am 31. März und 1. April im Deutschen Fußball Museum in Dortmund statt. Die beiden Finalisten des Turniers – und damit besten Spieler auf PlayStation 4 und Xbox One – erhalten einen Startplatz für die EA SPORTS FIFA 18 Global Series Playoffs und kommen damit dem Titel des FIFA eWorld Cup Champions einen weiteren Schritt näher.

Im vergangenen Jahr gewann der FC Schalke 04 Esports die TAG Heuer Virtuelle Bundesliga.

Das könnte dich auch interessieren

FIFA-players-18

FIFA 19: Die Wettbewerbe der Virtuellen Bundesliga

Die Suche nach dem Deutschen Meister in FIFA 19 erstreckt sich in diesem Jahr über vier Bestandteile: VBL Open, VBL Playoffs, VBL Grand Final und erstmals die VBL Club Championship. Auch die Königsblauen treten mit einem eigenen Kader an.

S04_Boot_Camp_Day_2-14

FIFA 19 Global Series: Übersicht der Wettbewerbe

Electronic Arts baut das Format der EA SPORTS FIFA 19 Global Series in dieser Saison weiter aus: Die Zahl der FUT Champions-Cups verdreifacht sich auf sechs, ein neues lizenziertes Qualifikationssystem (LQE) bietet Spielern zusätzliche Möglichkeiten zur Qualifikation und die Zahl der offiziellen Ligapartner steigt von acht auf 15. Dazu gehören unter anderem die Bundesliga, die Eredivisie, LaLiga, Ligue 1, MLS sowie die englische Premier League. Darüber hinaus beinhaltet die Spielzeit die dritte Auflage des FIFA eClub World Cup, zwei EA Champions-Cups sowie den FIFA eNations Cup - einen Wettbewerb, der erstmalig stattfinden wird.

latka-eisvogel

FIFA: Zwei Königsblaue qualifizieren sich für zweiten FUT Champions Cup

Zwei Knappen lösten am vergangenen Wochenende erfolgreich ihr Ticket für den zweiten FUT Champions Cup in der laufenden Spielzeit: Tim "Tim Latka" Schwartmann und Philipp "Eisvogel" Schermer. Die FIFA-Profis vertreten den FC Schalke 04 Esports auf dem internationalen Parkett. Der Austragungsort des Turniers ist derzeit noch unbekannt.

FIFA_Tim-Latka_Idealz

Jetzt bewerben: FIFA-Turnier der Generationen

Kinder und Jugendliche werden hellhörig, wenn es um das Thema Esport geht. Dass der elektronische Sport jedoch nicht nur eine jüngere Generation begeistern kann, sondern durchaus auch die Senioren vom Schalker Walking Football-Projekt, beweist der FC Schalke 04 mit einer tollen, gemeinsamen Aktion: Am Mittwoch (12.12.) veranstaltet Königsblau ein FIFA-Turnier der Generationen.