EU LCS: Niederlage gegen H2K und Fnatic - S04 verpasst Playoffs

Für FC Schalke 04 Esports ging es ein letztes Mal in diesem Split um einen Platz in den Playoffs. Am Freitag (16.3.) mussten sich die Königsblauen allerdings bereits gegen H2K geschlagen geben. Auch am Samstag (17.3.) konnten sich die Schalker nicht gegen das starke Team von Fnatic durchsetzen, müssen den Spring Split auf Rang 8 beenden und ziehen nicht in die Playoffs ein.

Sie hielten das Glück an diesem Wochenende in ihren eigenen Händen. Das Schalker League of Legends-Team musste am Freitag zu einer hart umkämpften Partie gegen H2K antreten. Trotz eines starken Starts in das Spiel, in dem die Schalker den Gegner immer wieder unter Druck setzen konnten und unnötige Risiken vermieden, setze H2K nach rund zehn Minuten mit dem „Dragon“ ein erstes Ausrufezeichen.

Nach etwa 30 Minuten gelang H2K dann der deutliche Sprung nach vorn, Schalke geriet immer wieder bedeutend unter Druck, hatte am Ende der Partie das Nachsehen und musste sich einem deutlich effektiveren, aggressiveren und mutigeren Gegner geschlagen geben.

Am Samstag stand dann das finale Spiel des Splits für die Königsblauen an. Dabei mussten sie gegen niemand geringeren als Tabellenführer Fnatic ran. Bereits nach rund zehn Minuten gerieten die Schalker erstmals in leichten Rückstand. Fnatic, für die es an diesem Punkt des Splits um nichts mehr ging, da sie sich bereits für die Playoffs qualifiziert hatten, versteckten ihre individuelle Qualität, das gut funktionierende Teamplay und ihr gewohnt starkes Spiel nicht. Nach knapp 25 Minuten war das Spiel dann vorbei. Fnatic stellte in den letzten Minuten der Partie einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis, weshalb sie auf Platz 1 der Liga stehen – dagegen kam das Team um Nukeduck und Vander nicht an. Für die Schalker platzt so der Traum vom Playoffs-Spot – sie beenden den Spring Split auf Rang 8 und haben erst im kommenden Summer Split wieder die Chance, in der Liga anzugreifen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Tim_DE_HP

Tim Reichert: Werden Änderungen vornehmen

Der FC Schalke 04 Esports beendete den Spring Split der EU LCS auf Tabellenplatz acht. Nach einer bitteren 0-2 Niederlage gegen H2K am Freitag (16.3.) verlor das Team um Strategic Coach, André Guilhoto tags darauf auch gegen Fnatic (17.3.). Damit stand fest: Die Knappen verpassen den Einzug in die Playoffs. Tim Reichert, Chief Gaming Officer des S04, zieht Fazit und gibt einen Ausblick auf die bevorstehenden Herausforderungen.

W9

EU LCS: Week 9, final week of the Spring Split

Luck is now on their side; the Schalke League of Legends team could realise their dream of reaching the playoffs with a successful final week. After some mediocre weeks, everything is now up for grabs. The Knappen face H2K on Friday 16th March and Fnatic on Saturday 17th March.

40690188832_2b5f25ed99_h

EU LCS: Königsblau punktet doppelt in Spielwoche acht

Der Kampf um einen Platz in den Playoffs geht weiter: In der achten Woche der EU LCS warteten zwei starke Gegner und heraufordernde Partien auf das Schalker Team um Strategic Coach André Guilhoto. Dabei konnten die Knappen nicht nur am Freitag sondern auch am Samstag als Gewinner von der Bühne gehen und wichtige Punkte gut machen.

W8

EU LCS: FC Schalke 04 Esports in Woche acht gegen Giants und G2

Für das Schalker League of Legends-Team geht es im Kampf um einen Platz in den Playoffs weiter: Am Freitag (9.3.) tritt die Mannschaft der Knappen gegen Giants Gaming an, bevor es am Samstag (10.3.) gegen G2 Esports geht.