S04 Esports fördert Nachwuchstalent Michael "Deos" Haan

Im Juni gewann Michael Haan den Mitglieder-Cup des FC Schalke 04. Rund 10.000 königsblaue Anhänger verfolgten den Finalsieg des 16-jährigen Schalkers live auf der jährlichen Mitgliederversammlung (3.6.). Zwei Monate später geht für den talentierten Knappen ein Traum in Erfüllung: Der FC Schalke 04 Esports verpflichtet Michael "Deos" Haan. Der Neuzugang ist nach Tim "Tim Latka" Schwartmann und Lukas "Idealz" Schmandt der dritte FIFA-Spieler im Kader der Königsblauen.

Auch die Verantwortlichen des S04 Esports bemerkten die beachtenswerte Leistung von Michael Haan auf der jährlichen Mitgliederversammlung, die daraufhin beschlossen, das junge Talent zu fördern: „Michael Haan ist ein überaus talentierter Nachwuchsspieler,“ begrüßt Chief Gaming Officer, Tim Reichert den Neuzugang auf Schalke und führt aus: „Er spielt seit gerade einmal zwei Jahren FIFA und hat schon jetzt ein sehr gutes Gespür für das Spiel entwickelt. Nicht zu vergessen, dass er sich gegen eine starke Konkurrenz beim Mitglieder-Cup durchgesetzt hat. Wir werden sein Talent fördern und Michael bei seiner Entwicklung unterstützen. Dazu zählt für uns auch, seine schulische Ausbildung. Michaels Abschluss hat für uns oberste Priorität.“

Michael Haan ist ein überaus talentierter Nachwuchsspieler. Wir werden sein Talent fördern und Michael bei seiner Entwicklung unterstützen. Dazu zählt für uns auch, seine schulische Ausbildung. Michaels Abschluss hat für uns oberste Priorität.

Tim Reichert, Chief Gaming Officer

Von klein auf Schalker

Für den Hamminkelner ist der FC Schalke 04 Esports mehr als eine sportliche Herausforderung: „Ich bin von klein auf riesiger Schalke-Fan“, verrät Haan. „Ich komme aus einer Malocher-Familie und seit ich denken kann, bin ich Schalker. Für Schalke spielen zu dürfen, ist schon etwas ganz Besonderes für mich. In den gemeinsamen Gesprächen haben die Verantwortlichen immer wieder betont, dass mein Schulabschluss oberste Priorität hat – gleich danach kommt für mich dann aber der Esport.“

Ich komme aus einer Malocher-Familie und seit ich denken kann, bin ich Schalker. Für Schalke spielen zu dürfen, ist schon etwas ganz Besonderes für mich.

Michael 'Deos' Haan

Seit zwei Jahren spielt Michael Haan die Fußballsimulation FIFA. Neben der Schule trainiert der 16-jährige Knappe unerlässlich, um seine Fähigkeiten weiter zu verbessern. Er gewann den Schalker Mitglieder-Cup und setzte sich gegen über 130 Konkurrenten durch. Auf der Mitgliederversammlung (3.6.) spielte er das Finale vor rund 10.000 fußballbegeisterten Mitgliedern.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

EA SPORTS FIFA 18 Global Series Playoffs Amsterdam_S04 Esports

FIFA 18 Global Series Playoffs Amsterdam: Road to FIFA eWorld Cup

Die besten FIFA-Spieler der Welt treffen sich dieser Tage in Amsterdam, um die Qualifikation für den FIFA eWorld Cup auszuspielen. Für Königsblau geht Tim "Tim Latka" Schwartmann an den Start. Der 19-Jährige hatte sich zuvor mit einer bemerkenswerten Leistung beim FUT Champions Cup in Manchester für den bedeutenden Wettbewerb qualifiziert.  

S04 Esports FIFA Team

FIFA eClub World Cup: Schwartmann und Schmandt erfolgreich qualifiziert

Vom 20. bis zum 22. April wurde die Online-Qualifikation für den FIFA eClub World Cup (FeCWC) ausgetragen. Für den FC Schalke 04 Esports traten Lukas „Idealz“ Schmandt auf der PlayStation 4 und Tim „Tim Latka“ Schwartmann auf der Xbox One an.

MEISTER

Schwartmann gewinnt NGL Championship und wird erster Meister

Am Donnerstagabend (20.4.) fand das Finale der National Gaming League (NGL) statt. In der Endrunde des prestigeträchtigen Wettbewerbs standen sich die FIFA-Profis Tim „Tim Latka“ Schwartmann vom FC Schalke 04 Esports und Dani „AFC Ajax Dani“ Hagebeuk von Ajax Amsterdam gegenüber. Mit einer bemerkenswerten Leistung sicherte sich der Schalker den Titel: erster Meister der NGL Championship.

FUT-Manchester_Tim-Latka

FUT Champions Cup Manchester: Tim Schwartmann zieht in die Playoffs ein

Vom 13. bis 15. April versammelte sich die weltweite FIFA-Elite in Manchester. Die besten acht Teilnehmer je Plattform qualifizierten sich für die Play-offs zum FIFA eWorld Cup 2018.