EU LCS: Knappen beenden Saison mit Achtungserfolg

Nur zwei Jahre nach ihrem Einstieg in den Esport haben die Knappen in der höchsten europäischen Spielklasse von sich Reden gemacht und im Finale der European League of Legends Championship Series einen beeindruckenden Kampf geliefert. In den anschließenden Regional Qualifiers unterlag Königsblau am Sonntag (16.9.) G2 Esports mit 1:3. Damit verpasst der S04 die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Südkorea knapp.

Den Spring Split, das heißt die reguläre Spielzeit der europäischen League of Legends Championship Series im Zeitraum Januar bis März, beendeten die Schalker auf Tabellenrang acht. Nach einer bitteren Niederlage gegen H2k (16.3.) am letzten Spieltag der neunwöchigen Saison, verlor das Team von Strategic Coach, André Guilhoto tags darauf auch gegen Tabellenführer Fnatic (17.3.). Damit stand fest: Die Knappen verpassen den Einzug in die Playoffs.

Nur wenige Wochen später spielte das Team um Sommer-Neuzugang Maurice „Amazing“ Stückenschneider vor rund 12.000 Zuschauern um die europäische Meisterschaft – und um ein Ticket für die Weltmeisterschaft in Südkorea. Schalke war Fnatic ein ebenbürtiger Gegner und machte es dem Rekordmeister denkbar schwer. Das Finale der European League of Legends Championship Series verlor Königsblau, doch die Chance auf die WM-Teilnahme blieb bestehen: Am Sonntag (16.9.) traten die Knappen in einer Best-of-5-Serie gegen G2 Esports an, um das verbleibende Ticket nach Südkorea auszuspielen.

Nach vier Spielen war entschieden: Der FC Schalke 04 Esports verliert das Endrundenspiel. Dennoch bleibt dem Team von Strategic Coach André Guilhoto der Achtungserfolg, das nur ein Jahr nach seinem Wiederaufstieg in die höchste europäische Spielklasse um die europäische Meisterschaft und die Teilnahme an den „Worlds“ spielte.

Das könnte dich auch interessieren

43666935645_0e1e5edf5b_k

EU LCS: S04 Esports unterliegt Fnatic im Finale der Playoffs

Das League of Legends-Team der Knappen unterlag Titelverteidiger Fnatic in der Endrunde der European League of Legends Championship Series mit 1:3. Eine bemerkenswerte Leistung von Königsblau reichte schlussendlich nicht zum Sieg. Rund 12.000 Zuschauern verfolgten das Finale der Playoffs im Palacio Vistalegre in Spaniens Hauptstadt, Madrid.

match-announce-website

EU LCS: S04 Esports trifft im Finale auf Fnatic

Erstmals seit seinem Einstieg in den Esport im Mai 2016 steht Königsblau in der Endrunde der European League of Legends Championship Series, der höchsten europäischen Spielklasse. Das Finale der Sommersaison findet am Sonntag (9.9.) statt. Austragungsort ist der Palacio Vistalegre in Spaniens Hauptstadt, Madrid. Über 12.000 Zuschauer werden das Spektakel live vor Ort verfolgen, Hundertausende im Stream, wenn der FC Schalke 04 Esports ab 17 Uhr auf Titelverteidiger Fnatic trifft.

FC Schalke 04 Esports_EU LCS-Playoffs_Semifinals_Riot Games

EU LCS: Königsblau steht im Playoff-Finale

Der FC Schalke 04 Esports feierte am Freitag (31.8.) im Playoff-Halbfinale einen 3:1-Erfolg über Team Vitality. Erstmals seit seinem Einstieg in den Esport im Mai 2016 steht Königsblau in der Endrunde der European League of Legends Championship Series, der höchsten Spielklasse Europas. Das Finale wird am Sonntag (9.9.) in Madrid ausgetragen.

S04 Esports vs Splyce_Playoffs_Riot Games

EU LCS: S04 Esports steht im Halbfinale der Playoffs

Zwölf Siege aus 18 Spielen: Mit dieser beachtlichen Bilanz beendete Königsblau die vergangene Saison in der European League of Legends Championship Series (EU LCS), der höchsten europäischen Spielklasse des weltweit populären Titels. Als Tabellendritter qualifizierte sich das LoL-Team der Knappen erstmals für einen Platz in den Playoffs. Am Freitag (24.8.) traf die Mannschaft um Elias „Upset“ Lipp in der ersten Runde auf die Esport-Organisation Splyce.