FIFA 19 Global Series: Übersicht der Wettbewerbe

Electronic Arts baut das Format der EA SPORTS FIFA 19 Global Series in dieser Saison weiter aus: Die Zahl der FUT Champions-Cups verdreifacht sich auf sechs, ein neues lizenziertes Qualifikationssystem (LQE) bietet Spielern zusätzliche Möglichkeiten zur Qualifikation und die Zahl der offiziellen Ligapartner steigt von acht auf 15. Dazu gehören unter anderem die Bundesliga, die Eredivisie, LaLiga, Ligue 1, MLS sowie die englische Premier League. Darüber hinaus beinhaltet die Spielzeit die dritte Auflage des FIFA eClub World Cup, zwei EA Champions-Cups sowie den FIFA eNations Cup - einen Wettbewerb, der erstmalig stattfinden wird.

EA SPORTS FIFA 19 Global Series

Über 20 Millionen Spielern aus mehr als 60 Ländern nahmen an der EA SPORTS FIFA 18 Global Series teil. Dass neue Punktesystem der EA SPORTS FIFA 19 Global Series noch mehr Chancen, sich für die EA SPORTS FIFA 19 Global Series zu qualifizieren. Das System belohnt die Spieler für ihre Gesamtleistungen im Online-Gameplay sowie in Live-Events. Außerdem erhöht es auch ihre Chancen, sich für die EA SPORTS FIFA 19 Global Series-Playoffs und den FIFA eWorld Cup 2019 zu qualifizieren.

FUT Champions

Auch in diesem Jahr dient die Weekend League als Grundstein der Qualifikation, um die besten Teilnehmer identifizieren zu können. Außerdem wird die Qualifikation für Events standardisiert. Sobald registrierte Spieler in einer einzelnen Weekend League 27 Siege erzielen, erhalten sie die „FUT Champions-Verifizierung“.

Sobald ein Spieler über die Verifizierung verfügt, kann er im weiteren Saisonverlauf in nachfolgende Online-Qualifikationsturniere für FUT-Champions-Cups und lizenzierte Qualifikationsevents (LQE) eingeladen werden. Für jedes Live-Event gilt eine Frist, bis zu der du deine „FUT Champions-Verifizierung“ erhalten haben musst, um teilzunehmen. Für jedes Live-Event gibt es mehrere Online-Qualifikationsturniere in verschiedenen Regionen, sodass sich fortlaufende weltweite Qualifikationschancen ergeben.

Bei diesen Turnieren wird eine Mischung aus dem „Schweizer System“ und dem „Single-Elimination-Format“ angewendet, um die Live-Event-Teilnehmer zu ermitteln. Die Qualifikation für die Live-Events basiert also ausschließlich auf organisierten 1-gegen-1-Turnieren mit den besten FUT Champions-Spielern der Welt, und nicht auf Skill-Punkten innerhalb einer Bestenliste. Wer ganz nach oben will, muss die Besten besiegen. Online-Qualifikationsturniere finden oftmals an einem einzelnen Wochenende statt und beinhalten eine bestimmte Anzahl an Teilnehmerplätzen pro Region für jedes Live-Event.

Die EA SPORTS FIFA 19 Global Series startet am Freitag (30.11.) im rumänischen Bukarest. Insgesamt 64 FUT-Champions-verifizierte Teilnehmer kämpfen um 1.500 Global Series-Punkte, die dem Sieger zugleich auch den Spitzenplatz in der FIFA 19 Global Series-Rangliste sichern. Das komplette Spielgeschehen des FUT-Champions-Cups November aus Bukarest ist ab 12 Uhr auf dem Twitch-Channe von EA SPORTS FIFA zu verfolgen.

FIFA eClub World Cup

Beim FIFA eClub World Cup treten die 16 teilnehmenden Teams mit je zwei Spielern an, die den Klub oder die Organisation während der gesamten Dauer der Online-Qualifikation vom 7. bis 11. Januar 2019 sowie während der Live-Turnierphase vertreten – ein Spieler auf der Xbox One sowie ein SPieler auf der PlayStation 4. Die Teams dürfen die Spieler während der Qualifikation und der Live-Turnierphase nicht austauschen.

Die Xbox- und PlayStation-Spieler jedes Teams spielen gegen die Xbox- und PlayStation-Spieler des gegnerischen Teams. Das siegreiche Team wird durch die Summe der beiden Spielresultate ermittelt. Die Spiele erfolgen also stets im Teamformat mit zwei Einzelspielen: Xbox-Spieler gegen Xbox-Spieler und PlayStation-Spieler gegen PlayStation-Spieler. Die genauen Spielzeiten werden vor Beginn der Online-Qualifikation am 7. Januar 2019 bekannt gegeben.

eChampions League

Die eChampions League erweitert das Angebot der globalen Events und Wettbewerbe auf dem Weg zum FIFA eWorld Cup 2019, der im kommenden Sommer stattfinden wird. Teilnahmeberechtigte Spieler können von 2. – 3. März auf PlayStation 4 in den globalen Online-K.O.-Turnieren der eChampions League antreten. Die 64 besten Spieler dieser Turniere erreichen das Live-Qualifikationsevent am 26. – 27. April.

Im Live-Event im April erreichen lediglich 8 der weltbesten Spieler das Finale der eChampions League. Das Finale der eChampions League wird am 31. Mai in Madrid ausgetragen, einen Tag vor dem echten UEFA Champions League-Endspiel am 1. Juni. Um das eChampions League-Finale noch stärker in den echten Wettbewerb einzubinden, können die 8 Teilnehmer nur Spieler aus der UEFA Champions League-Gruppenphase draften und einsetzen.

Das könnte dich auch interessieren

FIFA-players-18

FIFA 19: Die Wettbewerbe der Virtuellen Bundesliga

Die Suche nach dem Deutschen Meister in FIFA 19 erstreckt sich in diesem Jahr über vier Bestandteile: VBL Open, VBL Playoffs, VBL Grand Final und erstmals die VBL Club Championship. Auch die Königsblauen treten mit einem eigenen Kader an.

latka-eisvogel

FIFA: Zwei Königsblaue qualifizieren sich für zweiten FUT Champions Cup

Zwei Knappen lösten am vergangenen Wochenende erfolgreich ihr Ticket für den zweiten FUT Champions Cup in der laufenden Spielzeit: Tim "Tim Latka" Schwartmann und Philipp "Eisvogel" Schermer. Die FIFA-Profis vertreten den FC Schalke 04 Esports auf dem internationalen Parkett. Der Austragungsort des Turniers ist derzeit noch unbekannt.

FIFA_Tim-Latka_Idealz

Jetzt bewerben: FIFA-Turnier der Generationen

Kinder und Jugendliche werden hellhörig, wenn es um das Thema Esport geht. Dass der elektronische Sport jedoch nicht nur eine jüngere Generation begeistern kann, sondern durchaus auch die Senioren vom Schalker Walking Football-Projekt, beweist der FC Schalke 04 mit einer tollen, gemeinsamen Aktion: Am Mittwoch (12.12.) veranstaltet Königsblau ein FIFA-Turnier der Generationen.

S04_Boot_Camp_Day_2-14

FIFA: Schwartmann steht im Halbfinale des Licensed Qualifier Events

Vier FIFA-Profis waren für den FC Schalke 04 Esports am Samstag und Sonntag (3./ 4.11.) in einem Licensed Qualifier Event der FIFA 19 Global Series angetreten: Tim "Tim Latka" Schwartmann auf der Xbox One sowie Michael "Deos" Haan, Philipp "Eisvogel" Schermer und Lukas "Idealz" Schmandt auf der PlayStation 4. Der 20-jährige Schwartmann setzte sich gegen die starke Konkurrenz durch und spielte sich erfolgreich bis ins Halbfinale der Online-Qualifikation. Dort trifft "Tim Latka" auf Michael "MegaBit98" Bittner von Fußball-Bundesligist Werder Bremen. Die Halbfinalbegegnungen finden im Dezember statt.