FIFA 19: Die Wettbewerbe der Virtuellen Bundesliga

Die Suche nach dem Deutschen Meister in FIFA 19 erstreckt sich in diesem Jahr über vier Bestandteile: VBL Open, VBL Playoffs, VBL Grand Final und erstmals die VBL Club Championship. Auch die Königsblauen treten mit einem eigenen Kader an.

VBL Open

Die VBL Open wird rechtzeitig zum Start des Wettbewerbs für alle FIFA 19 Spieler auf PlayStation 4 und Xbox One freigeschaltet. Jeder Teilnehmer wählt sein Lieblingsteam der Fußball-Bundesliga. Im VBL Open-Modus haben alle Mannschaften eine einheitliche Gesamtstärke. Zwischen Dezember 2018 und Februar 2019 gilt es für die Teilnehmer, eine bestmögliche Bilanz zu erzielen. Je mehr Siege ein Spieler erzielt, desto höher ist die Chance sich für die VBL Playoffs zu qualifizieren und sich so eine Chance auf das VBL Grand Final zu wahren.

VBL Club Championship

Eine zusätzliche Möglichkeit sich für die VBL Playoffs und das VBL Grand Final zu qualifizieren, ist die neu gegründete VBL Club Championship. Das Teilnehmerfeld setzt sich zusammen aus Clubs der Bundesliga sowie der 2. Bundesliga. Auch die Knappen haben einen Kader nominiert. Das Team kann aus mindestens zwei und maximal vier Spielern bestehen. Die Mannschaften spielen in einem geschlossenen Ligasystem um den Titel des VBL Club Champion, den Deutschen Club-Meister. Spielern der Top-Teams winkt dabei eine direkte Qualifikation für das VBL Grand Final, während sich weitere Mannschaften für die VBL Playoffs qualifizieren können. Die VBL Club Championship findet von Mitte Januar bis Mitte März 2019 statt.

VBL Playoffs

Die VBL Playoffs finden Ende März 2019 statt. Hier messen sich die Qualifikanten aus den VBL Open sowie der VBL Club Championship sowohl auf der PlayStation 4 als auch auf der Xbox One. Die Sieger qualifizieren sich für das VBL Grand Final und treffen dort auf die direkt qualifizierten Teams der VBL Club Championship.

VBL Grand Final

Das VBL Grand Final bildet den krönenden Abschluss der VBL Saison. Die Qualifikanten aus den VBL Playoffs und direkt qualifizierte Spieler aus der VBL Club Championship ermitteln den Sieger. Hier geht es um den Titel des Deutschen Meisters in FIFA 19

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

eSport Virtual Bundesliga, Eintracht Frankfurt – FC Schalke 04

VBL Club Championship: Knappen ziehen in Grand Final ein

Die Suche nach dem Deutschen Meister in FIFA 19 erstreckt sich in diesem Jahr über vier Wettbewerbe: VBL Open, VBL Playoffs, VBL Grand Final und erstmals die VBL Club Championship, die am Donnerstag (14.3.) nach 21 Spieltagen endete. Obwohl der Meister schon eine Woche vor Saisonende feststand, blieb die Virtuelle Bundesliga bis zum letzten Spiel spannend. Für Königsblau ging es um den direkten Einzug in das VBL Grand Final.

eisvogel-new

eChampions League: Schmermer qualifiziert sich erfolgreich für Live-Qualifikation

Vom 2. – 3. März hatten teilnahmeberechtigte Spieler die Möglichkeit, auf PlayStation 4 in den globalen Online-K.O.-Turnieren der eChampions League gegeneinander anzutreten. Die 64 besten Spieler erreichten das Live-Qualifikationsevent am 26. – 27. April. Darunter auch ein Knappe: Philipp "Eisvogel" Schermer qualifizierte sich erfolgreich für das Live-Event.

VBL-Team

FIFA: Vier Knappen spielen um Qualifikation für eChampions League

Die eChampions League erweitert das Angebot der globalen Events und Wettbewerbe auf dem Weg zum FIFA eWorld Cup 2019, der im kommenden Sommer stattfinden wird. Teilnahmeberechtigte Spieler können von 2. – 3. März auf PlayStation 4 in den globalen Online-K.O.-Turnieren der eChampions League antreten. Neben Lukas "Idealz" Schmandt, Michael "Deos" Haan und Philipp "Eisvogel" Schermer wird auch Tim "Tim Latka" Schwartmann an dem Qualifikationsturnier teilnehmen.

S04_Boot_Camp_Day_2-14

FUT Champions Cup: Aus für Schwartmann in Runde vier

Am Freitag (22.2.) fand der vierte FIFA Ultimate Team Champions Cup der EA SPORTS FIFA 19 Global Series statt. Austragungsort für das Live-Event, an dem die besten 64 Spieler der Welt teilnahmen, war erstmals eine Metropole in den Vereinigten Staaten: Atlanta im US-Bundesstaat Georgia statt. Tim "Tim Latka" Schwartmann trat an für Königsblau.