VBL Club Championship: Königsblau gewinnt Topspiel gegen Eintracht

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden gegen Eintracht Frankfurt gewannen die Königsblauen das Topspiel am 6. Spieltag (31.1.) der VBL Club Championship. Für die Knappen liefen Philipp "Eisvogel" Schermer und Tim "Tim Latka" Schwartmann auf. Rund 80.000 Zuschauer verfolgten die Begegnung live auf ProSieben MAXX.

Philipp „Eisvogel“ Schermer und Frankfurts Marko „Makibest“ Mihaljevic trennten sich mit einem 2:2-Unentschieden. Der erfahrene Schalker beherrschte das Spiel, konnte die Partie jedoch nicht zugunsten von Königsblau entscheiden. Wenige Sekunden vor Abpfiff gelang der SGE der Ausgleichstreffer und die Knappen mussten sich mit einem Punkt aus Spiel eins begnügen.

Schermers Teamkollege Tim „Tim Latka“ Schwartmann traf auf Maik „Sn0wGoogles“ Kubitzki. Der 20-jährige Schwartmann fand gut in die Partie und der Führungstreffer – aus Sicht der Knappen – ließ nicht lange auf sich warten. Nach 22 Spielminuten ging Schwartmann verdient mit 1:0 in Führung. „Sn0wGoogles“ gelang der Ausgleich, doch Schwartmann erhöhte den Druck und erzielte folgerichtig das entscheidende Tor – Endstand: 2:1. „Ich bin glücklich, dass ich drei Punkte geholt habe“, freute sich Schwartmann nach der Partie. Auch im anschließenden Doppel war Königsblau die spielbestimmende Mannschaft. Schermer und Schwartmann gewannen auch die letzte Partie des Abends mit 2:1 und sicherten dem S04 sieben Punkte in der virtuellen Bundesliga. Die Knappen belegen vorläufig Tabellenrang 15 der VBL Club Championship.