VR-Bank Westmünsterland wird offizieller Esport-Partner der Knappen

Neuzugang im Sponsoring-Portfolio der Knappen: Die VR-Bank Westmünsterland wird offizieller Partner des FC Schalke 04 Esports.

Die VR-Bank Westmünsterland eG setzt die erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem FC Schalke 04 fort und weitet ihr Sponsoring auf den Esport aus: „Für die VR-Bank Westmünsterland sind digitale Trends und der genossenschaftliche Teamgedanke von großer Bedeutung. Im Esport wird beides verbunden, deshalb freuen wir uns, diese junge Sportart zu fördern“, erläutert Dr. Christoph von Stillfried, Bereichsleiter Vertriebsmanagement der VR-Bank.

Das Augenmerk der Partnerschaft liegt auf der Fußballsimulation FIFA: „Esport gewinnt stetig an Bedeutung und begeistert bereits ein Millionenpublikum auf der ganzen Welt. Deshalb möchten wir den Sport in unsere Region holen“, freut sich Dr. Anne Täubert, Leiterin Marketing und Kommunikation. „Voraussichtlich im Frühjahr werden wir den ersten VR-Esport-Cup veranstalten, bei dem Fans aus der Region nicht nur um den Titel des Turniers spielen, sondern auch die Möglichkeit haben, gegen die Esport-Stars des FC Schalke 04 anzutreten.“

Mit unserer Teilnahme am Esport geben wir Gamern weltweit die Möglichkeit, ein Teil der Schalker Familie zu werden. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass nun auch die VR-Bank Westmünsterland zu unserer Mannschaft zählt und uns dabei unterstützt, Esport noch populärer zu machen.

Tim Reichert, Chief Gaming Officer des FC Schalke 04 Esports

Tim Reichert, Chief Gaming Officer (CGO) des FC Schalke 04 Esports, ergänzt: „Mit unserer Teilnahme am Esport geben wir Gamern weltweit die Möglichkeit, ein Teil der Schalker Familie zu werden. Aus diesem Grund freuen wir uns, dass nun auch die VR-Bank Westmünsterland zu unserer Mannschaft zählt und uns dabei unterstützt, Esport noch populärer zu machen.“

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Stand: Microsoft, Halle 8

S04 nimmt als erster Verein an der Eröffnung der gamescom teil

Mit dem FC Schalke 04 beteiligt sich erstmals ein Fußballclub an der offiziellen Eröffnungszeremonie der gamescom. Das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele sowie Europas größte Business-Plattform für die Games-Branche wird in diesem Jahr feierlich von Digitalstaatsministerin Dorothee Bär und Bundesverkehrs- und Digitalminister Andreas Scheuer eröffnet.

TimLatka_China

S04 Esports reist zum ersten Mal nach Asien

Als einer der ersten Fußballclubs engagiert sich der FC Schalke 04 seit Mai 2016 im elektronischen Sport. Nun reist der S04 mit seiner Esport-Division ins Reich der Mitte. Vom 14. bis zum 18. August gastiert die Delegation um FIFA-Profi Tim „Tim Latka“ Schwartmann in der ostchinesischen Metropole Shanghai.

D-kCmFLXsAAZRFw

Tim Reichert: Wollen auch im Esport erfolgreiche Nachwuchsförderung leisten

Der ISPO ist Deutschlands erste Digitalkonferenz für das Sportbusiness. Im Fokus des abwechslungsreichen Bühnenprogramms stand in diesem Jahr unter anderem auch der elektronische Sport.

_D6I4869

Tim Reichert: Ein unvergesslicher Moment

Auf der Mitgliederversammlung am Sonntag (30.6.) bilanzierte Chief Gaming Officer Tim Reichert die erfolgreiche Entwicklung im Esport. Matthias "GoooL" Winkler, der amtierende Deutsche Meister in Pro Evolution Soccer, gab ein Versprechen für die bevorstehende Saison und FIFA-Profi Tim "Tim Latka" Schwartmann wurde von Flügelspieler Rabbi Matondo auf dem virtuellen Rasen herausgefordert.