S04 Esports reist zum ersten Mal nach Asien

Als einer der ersten Fußballclubs engagiert sich der FC Schalke 04 seit Mai 2016 im elektronischen Sport. Nun reist der S04 mit seiner Esport-Division ins Reich der Mitte. Vom 14. bis zum 18. August gastiert die Delegation um FIFA-Profi Tim „Tim Latka“ Schwartmann in der ostchinesischen Metropole Shanghai.

„Es sind die Aspekte der Weitsicht und des proaktiven Handelns, die uns in vielerlei Hinsicht zu einem Vorreiter machen. Wir haben den Esport in den vergangenen drei Jahren vollumfänglich in die Strukturen unseres Vereins integriert. Dass der FC Schalke 04 nun als erster Fußball-Bundesligist mit einer Esport-Delegation nach China reist, ist folglich nur konsequent. Dort, wo sich der elektronische Sport gegenwärtig noch viel größerer Beliebtheit erfreut als in Europa, möchten wir die Menschen mit Hilfe des Esports auch für unser Kerngeschäft emotionalisieren“, erklärt Alexander Jobst, Schalkes Vorstand Marketing und Kommunikation.

Dort, wo sich der elektronische Sport gegenwärtig noch viel größerer Beliebtheit erfreut als in Europa, möchten wir die Menschen mit Hilfe des Esports auch für unser Kerngeschäft emotionalisieren.

Alexander Jobst, Vorstand Marketing und Kommunikation

Esport ist ein Geschäfts- und Betätigungsfeld, das sich in den vergangenen Jahren erfolgreich in Europa etablieren konnte, das jedoch in Asien und den USA schon seit geraumer Zeit enorme und immer noch deutlich größere Popularität erfährt. Um ihre Präsenz insbesondere im asiatischen Raum weiter auszubauen, werden die Königsblauen in Shanghai, einem der bedeutendsten Kultur- und Bildungszentren der Volksrepublik China, diverse Aktivierungsmaßnahmen umsetzen. Neben Meet & Greets mit ihren chinesischen Fans werden die Knappen während des viertägigen Aufenthalts unter anderem zahlreiche Medientermine wahrnehmen – darunter auch bei einem der größten TV-Sender des Landes.

Das könnte dich auch interessieren

Felix Falk, Andreas Scheuer, Dorothee Bär, Eröffnung und Rundgang

gamescom: Schalke eröffnet weltweit größtes Event für Computer- und Videospiele

Am Dienstag (20.8.) fand die feierliche Eröffnung der gamescom statt. Auch der FC Schalke 04 nahm an dem Großereignis teil. Als erster Fußball-Bundesligist wirkte Königsblau in diesem Jahr an der offiziellen Eröffnungszeremonie des weltweit größten Events für Computer- und Videospiele sowie Europas größter Business-Plattform für die Games-Branche mit.

Stand: Microsoft, Halle 8

S04 nimmt als erster Verein an der Eröffnung der gamescom teil

Mit dem FC Schalke 04 beteiligt sich erstmals ein Fußballclub an der offiziellen Eröffnungszeremonie der gamescom. Das weltweit größte Event für Computer- und Videospiele sowie Europas größte Business-Plattform für die Games-Branche wird in diesem Jahr feierlich von Digitalstaatsministerin Dorothee Bär und Bundesverkehrs- und Digitalminister Andreas Scheuer eröffnet.

D-kCmFLXsAAZRFw

Tim Reichert: Wollen auch im Esport erfolgreiche Nachwuchsförderung leisten

Der ISPO ist Deutschlands erste Digitalkonferenz für das Sportbusiness. Im Fokus des abwechslungsreichen Bühnenprogramms stand in diesem Jahr unter anderem auch der elektronische Sport.

_D6I4869

Tim Reichert: Ein unvergesslicher Moment

Auf der Mitgliederversammlung am Sonntag (30.6.) bilanzierte Chief Gaming Officer Tim Reichert die erfolgreiche Entwicklung im Esport. Matthias "GoooL" Winkler, der amtierende Deutsche Meister in Pro Evolution Soccer, gab ein Versprechen für die bevorstehende Saison und FIFA-Profi Tim "Tim Latka" Schwartmann wurde von Flügelspieler Rabbi Matondo auf dem virtuellen Rasen herausgefordert.