Management

Der FC Schalke 04 hat mit seinem nachhaltigen Engagement ein klares und unmissverständliches Bekenntnis zum Esport ausgesprochen. Neben seinen professionellen Spielern beschäftigt der Verein auch eine Vielzahl weiterer Mitarbeiter, die die Abteilung strategisch und operativ unterstützen.

Tim Reichert, Chief Gaming Officer

Im Mai 2016 wurde Tim Reichert Head of Esports beim FC Schalke 04. Erfolgreich übernahm er die Verantwortung für den Aufbau sowie die Integration einer Esport-Abteilung in die Strukturen des traditionsbewussten Fußballvereins. Seit Oktober 2017 verantwortet Reichert die strategische Ausrichtung des FC Schalke 04 Esports als Chief Gaming Officer.

Seiner Tätigkeit bei den Knappen ging ein Studium der Wirtschaftsinformatik voraus. Anschließend arbeitete Reichert für eine Medienagentur. Gemeinsam mit seinen Brüdern gründete er eine der erfolgreichsten und bekanntesten Esport-Organisationen der Welt: SK Gaming.

Auf Schalke ist in den vergangenen Monaten und Jahren etwas entstanden, auf das wir stolz sein können und das dem ganzen Verein zugutekommt.

Tim Reichert, Chief Gaming Officer des FC Schalke 04

Das könnte dich auch interessieren

grafik-website

Königsblauen treten League of Legends European Championship bei

Mitreißende Spielszenen und frenetische Kommentatoren, ausverkaufte Stadien und leidenschaftliche Fans, die ihr Team mit Begeisterung unterstützen – League of Legends ist eine eigene Welt, die fernab des Fußballs existiert. Doch so wie der Fußball begeistert auch das Strategiespiel „LoL“ ein Millionenpublikum rund um den Globus und die Knappen treten seit Mai 2016 im europäischen Spitzenwettbewerb an. Für die bevorstehende Saison nimmt Spielehersteller Riot Games eine bedeutende Änderung an der Liga vor: Die European League of Legends Championship Series (EU LCS) wird zum Franchise, das Format heißt ab sofort League of Legends European Championship (LEC). Auch die Königsblauen werden an dem Wettbewerb teilnehmen.

Esport_PES_Spielerportrait_WIDE

PES2019: "wide" erhält Wild Card für das National Final

Mit Ablauf der vergangenen Woche standen bereits acht Spieler fest, die am kommenden Samstag (17.11.) gegeneinander antreten, um das deutsche Finale in der Fußballsimulation Pro Evolution Soccer des japanischen Spieleherstellers KONAMI auszuspielen. Zwei Knappen waren bereits erfolgreich für das Turnier qualifiziert: Matthias "GoooL" Winkler und Mike "EL_Matador" Linden. Nun steht fest: Auch Dennis Winkler, der dritte Knappe im Bunde, fährt nach Stuttgart. Er erhielt eine Wild Card. Damit kämpfen alle königsblauen PES-Profis um den nationalen Titel.

latka-eisvogel

FIFA: Zwei Königsblaue qualifizieren sich für zweiten FUT Champions Cup

Zwei Knappen lösten am vergangenen Wochenende erfolgreich ihr Ticket für den zweiten FUT Champions Cup in der laufenden Spielzeit: Tim "Tim Latka" Schwartmann und Philipp "Eisvogel" Schermer. Die FIFA-Profis vertreten den FC Schalke 04 Esports auf dem internationalen Parkett. Der Austragungsort des Turniers ist derzeit noch unbekannt.