Handballer stehen im Halbfinale: S04 siegt beim HSC Haltern Sythen II

Im Viertelfinale des Kreispokals gastierten die Handballer des FC Schalke 04 am Montag (17.2.) bei der Zweitvertretung des HSC Haltern Sythen. Bereits früh im Spiel nahmen die Schalker das Heft in die Hand. In der 6. Minute gingen die Königsblauen, die an diesem Abend in den grauen Auswärtstrikots aufliefen, in Führung und gaben diese bis zum Schlusspfiff nicht mehr ab.

Nach dem kräftezehrenden Spiel zwei Tage zuvor ließ Trainer Hosenfelder das Team etwas rotieren und so konnte sich im Tor Fabian Zindel beweisen, der mit einigen Paraden an diesem Abend zu überzeugen wusste. Auch Bastian Schwengers ließ sich die längere Pause nicht anmerken und war an diesem Abend mit acht Treffern Schalkes bester Schütze.

Mit einer 16:15 Führung gingen die Knappen in die Pause, die in Durchgang zwei noch einmal nachlegten. In der Anfangsphase gelang es den Schalkern, den Vorsprung auf 21:16 auszubauen und diesen bis zum Schlusspfiff zu verwalten. Auch bedingt durch eine doppelte Zwei-Minuten-Strafe für die Gastgeber, die kurzzeitig für Irritationen sorgte, da Halterns Torhüter Stephan Haunert vom Platz gestellt wurde und Ersatzmann Daniel Lueger auf sich warten ließ.

Am Ende hieß es 31:25 für den S04, der mit dem Sieg ins Halbfinale des Kreispokals einzieht. Mögliche Gegner in der nächsten Runde sind der PSV Recklinghausen II, TuS Bommern sowie der Sieger der Partie VfL Bochum HB gegen den HSV Herbede, der am Mittwochabend (19.2.) ermittelt wird.

Für die weiteren Treffer an diesem Abend für den S04 sorgten: Max Gill, Thorben Kirsch (je 7), Julian Ihnen (3), Felix Busjan, Philipp Dobrodt (je 2) sowie Fabian Hentschel und Nico Helfrich (je 1)

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren