Ozan Kabak debütiert, Amine Harit trifft

Siege, Unentschieden und Niederlagen - für die derzeit verliehenen Spieler der Königsblauen war alles dabei. Dazu ein Debüt und eine Startelf-Premiere. schalke04.de fasst das sportliche Geschehen des Wochenendes von Ozan Kabak, Amine Harit, Hamza Mendyl, Can Bozdogan, Levent Mercan, Rabbi Matondo und Nassim Boujellab zusammen.

Ozan Kabak

Ozan Kabak hat seine Premiere für Norwich City gefeiert. Im Duell zweier Premier-League-Aufsteiger unterlag das Team um den türkischen Nationalspieler dem FC Watford auf eigenem Platz mit 1:3. Damit warten die Canaries weiter auf ihren ersten Zähler in der laufenden Saison. Die Leihgabe der Königsblauen zählte zur Anfangsformation des deutschen Trainers Daniel Farke und kam in der Innenverteidigung über die volle Spielzeit zum Einsatz.

Zweites Ligaspiel, zweite Torbeteiligung

Weiter auf Erfolgskurs ist Amine Harit. In der französischen Ligue 1 gewann der Mittelfeldmann mit Olympique Marseille mit 2:0 gegen Stade Rennes. Der 24-Jährige wurde dabei nach etwas weniger als einer Stunde Spielzeit eingewechselt und traf wenig später zum Endstand (71.). Für den Rechtsfuß war es die zweite Torbeteiligung im zweiten Ligaspiel. Am Wochenende zuvor hatte Harit bei seinem Debüt im OM-Trikot beim 2:0-Erfolg in Monaco einen Treffer vorbereitet.

In der Englischen Woche zuletzt war der marokkanische Nationalspieler zudem in der Europa League am Ball. Zum Auftakt der Gruppenphase erreichte OM ein 1:1-Unentschieden bei Lokomotive Moskau. Harit agierte dabei 56 Minuten lang als Sturmspitze im 4-2-3-1-System von Trainer Jorge Sampaoli.

Hamza Mendyl hat mit Gaziantep FK einen Zähler in der türkischen Süper Lig geholt. Beim 1:1-Unentschieden bei Sivasspor agierte der Marokkaner 67 Minuten als linker Außenverteidiger in der Viererkette. Für die Leihgabe der Königsblauen war es bereits der fünfte Einsatz. Damit war der 23-Jährige in allen bisherigen Begegnungen am Ball. Am Spieltag zuvor war ihm auch ein Treffer gelungen.

Bozdogan und Mercan ohne Spielanteile

Can Bozdogan hat von der Bank aus einen 3:2-Auswärtssieg von Besiktas Istanbul bei Antalyaspor verfolgt, der gleichbedeutend mit der Verteidigung der Tabellenführung war. Dabei hatten die Gastgeber zwischenzeitlich mit 2:0 vorne gelegen, einen der beiden Treffer Antalyaspors erzielte der Ex-Schalker Haji Wright. Im Verlauf der zweiten Hälfte drehte der amtierende türkische Meister die Begegnung dann aber noch zu seinen Gunsten.

Unter der Woche hatte Besiktas hingegen nicht jubeln können. Zum Auftakt der Champions-League-Gruppenphase setzte es eine 1:2-Heimniederlage gegen Borussia Dortmund. Auch in diesem Spiel bekam Bozdogan keine Spielanteile.

Einsatzminuten gab es auch für Levent Mercan nicht. Der ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler war Reservemann, als seine Mannschaft Fatih Karagümrük in einem abwechslungsreichen Duell bei Yeni Malatyaspor einen 4:3-Sieg errang.

Matondo erstmals in der Anfangsformation

Rabbi Matondo feierte beim 1:2 gegen die KAS Eupen seine Startelf-Premiere im Trikot von Cercle Brügge. Der Waliser, der in der Vorwoche nach auskurierten Knieproblemen erstmals eingewechselt worden war, spielte als eine von zwei Spitzen im 3-5-2-System insgesamt 90 Minuten. Er wurde in der Nachspielzeit ausgewechselt.

Zu seinem fünften Zweitliga-Einsatz im Trikot des FC Ingolstadt kam Nassim Boujellab. Der offensive Mittelfeldmann wurde bei der 1:4-Niederlage der Schanzer beim FC St. Pauli in der 62. Minute eingewechselt. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Hamburger bereits mit 3:0 in Führung gelegen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige