1:2 gegen Bremen – Schalke kassiert Gegentor in letzter Sekunde!

Beim Heimspiel am Samstag (3.2.) gegen Werder Bremen zog der FC Schalke 04 in einem spannenden Spiel mit 1:2 den Kürzeren und steht jetzt in einer ganz engen Tabelle auf dem fünften Platz. Den Führungstreffer für Königsblau in der VELTINS-Arena erzielte Yevhen Konoplyanka (24.). Für Werder Bremen trafen Max Kruse (79.) zum Ausgleich und Zlatko Junuzovic (90+3) zur Führung für Werder.

Die Schalker

Eine Änderung in der Startelf nahm Chef-Trainer Domenico Tedesco nach dem 2:0-Sieg beim VfB Stuttgart vor. Nabil Bentaleb ersetzte Leon Goretzka, der unter der Woche aufgrund von Hüftproblemen nur wenig trainieren konnte. Erstmals dabei war Cedric Teuchert. Der Winterzugang rückte für Alessandro Schöpf in den Kader.

Die Bremer

Für Bremen starteten Winter-Neuzugang Milot Rashica und Ishak Belfodil. Philipp Bargfrede (Fußverletzung) und Junuzovic (Bank) mussten dafür weichen.

Die Höhepunkte

24. Minute – TOOOR für Schalke! Ein Schuss von Yevhen Konoplyanka auf die Tormitte flutscht Werder-Keeper Jiri Pavlenka durch die Hände und kullert anschließend ins Tor.

78. Minute – Gelb-Rot für Schalkes Nastasic! Matija Nastasic fliegt mit Gelb-Rot vom Platz! Für einen Zupfer gegen Belfodil sieht er seine zweite Gelbe. Ärgerlich!

79. Minute – Tor für Bremen! Ralf Fährmann kann einen Freistoß nicht festhalten. Bremens Max Kruse ist zur Stelle. Ausgleich!

84. Minute – Chance für Schalke! Die Juventus-Leihgabe Marko Pjaca schlenzt das Leder aus halblinker Position an den Innenpfosten. Schade! Das war eine Riesenchance zur Führung!

90(+3). Minute – Tor für Bremen! Ist das bitter! Werders Johannsson hebt den Ball am Strafraum über die Abwehr, Eggestein tunnelt Fährmann. Junuzovic lauert darauf und grätscht die Kugel über die Linie. 2:1 für Bremen!

Schlusspfiff

Bittere Niederlage für die Königsblauen. Nach der 1:0-Führung hatten die Schalker in der zweiten Halbzeit viele Chancen. Am Ende nehmen die Gäste die Punkte mit nach Bremen.

Am Mittwoch (7.2.) müssen die Königsblauen im Viertelfinale des DFB-Pokals gegen den VfL Wolfsburg in der VELTINS-Arena ran. Anschließend spielen die Knappen am Samstag (10.2.) bei Spitzenreiter Bayern München.

Seite teilen