2:3 – S04 unterliegt HSV

Beim Auswärtsspiel am Samstag (7.4.) in Hamburg war für die Königsblauen nach zuletzt sechs Siegen in Folge nichts zu holen. Mit 2:3 mussten sie sich starken Hamburgern geschlagen geben. Die Schalker Treffer erzielten Naldo (9.) und Guido Burgstaller (63.).

Die Schalker

Chef-Trainer Domenico Tedesco musste auf Bastian Oczipka verzichten, den Adduktorenprobleme plagten. Seinen Platz nahm Knappenkids-Kapitän Thilo Kehrer ein. Außerdem gab es noch zwei Wechsel gegenüber dem 2:0 gegen Freiburg: Max Meyer und Amine Harit ersetzten Nabil Bentaleb und Franco Di Santo, die zunächst auf der Bank Platz nahmen.

Die Hamburger

Verglichen mit dem 1:1 in Stuttgart wechselte HSV-Trainer Christian Titz dreimal beim Personal: Gouaida und St. Ambrosius saßen auf der Bank, Jung fehlte wegen der fünften Gelben. Neu in der Startelf waren dafür Ito sowie das Innenverteidiger-Gespann Papadopoulos und van Drongelen.

Die Höhepunkte

9. Minute – TOOOR für Schalke! Naldo ist nach einem Freistoß von Daniel Caligiuri zur Stelle und bringt die Königsblauen mit einem Kopfball aus sieben Metern in Führung. 1:0 für Schalke!

17. Minute – Tor für Hamburg! Nach einem langen Einwurf von Douglas Santos nickt Filip Kostic die Kugel aus kurzer Distanz ins Tor. Ärgerlich! 1:1!

53. Minute – Tor für Hamburg! Nachdem der Hamburger Tatsuya Ito den Ball von links im Sechzehner vor den Kasten bringt, drückt Lewis Holtby das Leder im zweiten Versuch mit der Brust zum 2:1 ins Netz.

63. Minute – TOOOR für Schalke! Weston McKennie spielt zentral in den Lauf von Leon Goretzka, der noch an Pollersbeck scheitert. Den Nachschuss schiebt Guido Burgstaller aber lässig ins linke Eck. Ausgleich, 2:2!

84. Minute – Tor für Hamburg! Hamburgs Aaron Hunt nagelt die Kugel aus 25 Metern mit links in den rechten Winkel und lässt Ralf Fährmann dabei keine Abwehrchance. Traumtor zum 2:3-Endstand!

Schlusspfiff

Ein verdienter Sieg der Hamburger, die mehr vom Spiel hatten. Nach dem 2:2 waren die Knappen allerdings am Drücker und hätten selbst ein drittes Tor erzielen können. Auf die kommende Partie fiebern alle Fans bereits seit Wochen hin: Es wartet das Derby! Das Duell mit den Schwarz-Gelben steigt am Sonntag (15.4.) um 15.30 Uhr in der ausverkauften VELTINS-Arena. Nicht dabei sein kann Matija Nastasic. Nach seiner fünften Gelben Karte der laufenden Saison muss der Serbe ein Spiel pausieren.