Auswärtssieg! Schalke mit 2:0 in Stuttgart

Die Königsblauen haben den ersten Sieg der Rückrunde gefeiert: Dank eines Doppelpacks von Naldo (14.) und Harit (19.) siegte Schalke mit 2:0 verdient beim VfB Stuttgart. In der zweiten Hälfte brauchten die Gäste die Führung über die Zeit und hatten ihrerseits sogar noch mehrere Chancen auf einen deutlicheren Erfolg.

Die Schalker

Chef-Trainer Domenico Tedesco nahm im Vergleich zum Spiel gegen Hannover 96 drei Änderungen in der Startelf vor. Für Alessandro Schöpf, Marko Pjaca und Guido Burgstaller rückten Daniel Caligiuri, Yevhen Konoplyanka und Franco Di Santo ins Team.

Die Stuttgarter

Beim VfB Stuttgart ersetzte Kaminski den verletzten Badstuber. Neuzugang Larsen spielte direkt. Burnic kam für Ascacibar in die erste Elf.

Die Höhepunkte

14. Minute – TOOOOOR Na-na-na-naldo! Nach einem Freistoß von Caligiuri steigt Naldo am höchsten und köpft zur S04-Führung ein.

19. Minute – TOOOR Nr. 2! Nach einem Foul von Bruun Larsen an Leon Goretzka gibt es Elfmeter für Schalke. Amine Harit nimmt sich der Sache an und verwandelt seinen ersten Bundesliga-Elfmeter sicher zum 2:0.

42. Minute – dicke Chance für Schalke! Yevhen Konoplyanka taucht frei vor Robert Zieler auf und hat das 3:0 auf dem Fuß, lupft den Ball aber neben das Gehäuse.

45.+2 Minute – erste Chance für Stuttgart. Gomez versucht es mit der Hacke, der Versuch wird am Fünfmeterraum geblockt, danach klärt Max Meyer Gomez‘ Kopfball nach der folgenden Ecke auf der Linie.

65. Minute – Chance S04: Amine Harit legt alleine vor Zieler den Ball quer zu Konoplyanka – der ihn annimmt und dann am leeren Kasten vorbei schießt.

76. Minute – Ralf Fährmann hält stark gegen Mario Gomez!

79. Minute – Stuttgarts Zieler pariert gegen Guido Burgstaller …

80. Minute – … und dann gegen Naldo nach einer Ecke.

Abpfiff

Schalke rückt dank des Dreiers mit 34 Punkten auf den dritten Platz vor, hinter Bayer Leverkusen mit ebenfalls 34 Zählern auf Rang zwei. Am kommenden Spieltag geht es für die Königsblauen gegen Werder Bremen. Anstoß in der VELTINS-Arena ist am Samstag (3. Februar) um 15.30 Uhr.