Fit vorm Tor

Auf Initiative der Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga stand der 28. Spieltag im Zeichen von „Gesundheit und Ernährung“. Unter dem Motto „Fit vorm Tor“ warben die Clubs mit Unterstützung von DFL und DFL Stiftung für eine aktive und gesunde Lebensweise. Auch der FC Schalke 04 war mit von der Partie.

Körperliches und geistiges Wohlbefinden sind Grundvoraussetzungen für eine positive Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Nur jedes fünfte Mädchen und jeder dritte Junge zwischen sieben und zehn Jahren erreichen die Empfehlung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) von mindestens 60 Minuten körperlicher Aktivität pro Tag. Dem gegenüber stehen die motivierende Kraft des Profifußballs und die große Vorbildrolle der Profispieler. Für die Clubs geht damit die Aufgabe einher, Kinder und Jugendliche zu mehr Bewegung zu motivieren und ihnen eine gesunde Lebensweise näherzubringen.

Die Clubs der Bundesliga und 2. Bundesliga haben durch das in den Bereichen CSR und Kids- und Jugendclubs initiierte clubübergreifende Saisonthema 2018/19 „Gesundheit & Ernährung“ seit Beginn der laufenden Spielzeit bereits zahlreiche Aktionen gestartet. So wurden Ernährungsworkshops, Kochkurse mit Fußballprofis, Ausflüge zu Bauernhöfen und viele weitere Maßnahmen angeboten, um Kinder und Jugendliche für eine gesunde und aktive Lebensweise zu sensibilisieren.

Der Gesundheitspartner des FC Schalke 04 – die AOK NordWest – hatte deshalb an diesem Spieltag in der Nähe des Familienblocks einen Gesundheitsstand aufgebaut und den Schalkern diverse gesunde Alternativen geboten. Dabei wurden Smoothies und frisches Obst verteilt und darüber aufgeklärt, wie schädlich Zucker tatsächlich ist.

Darüber hinaus konnten sich die Schalker Stadionbesucher am Mitgliedseck über die Gesundheitsprogramme des FC Schalke 04 informieren. Dabei wurden Projekte wie Walking Football und Fußballfans im Training präsentiert.

Das könnte dich auch interessieren