U19 siegt 6:0 zum Hinrundenabschluss

Klarer Heimsieg zum Hinrundenabschluss: Die U19 setzte sich dank einer rundum starken Leistung am Samstag (25.11.) mit 6:0 gegen Arminia Bielefeld durch. Sechs verschieden Schützen trafen für die Königsblauen: Jason Ceka, Görkem Can, Levent Mercan, Benjamin Goller, Florian Krüger und Phil Beckhoff. Chef-Trainer Norbert Elgert: „Heute war es überragend.“

Starke erste Hälfte

Die Knappen trafen auf dem Rasenplatz sieben im Schatten der VELTINS-Arena auf einen sehr defensiven Kontrahenten, der sich ihnen mit einem 5-4-1-System entgegenstellte. Die Gastgeber übernahmen direkt die Kontrolle über das Duell und kreierten sich erste Möglichkeiten und einen ersten Treffer durch Jason Ceka, der jedoch aufgrund einer Abseitsstellung nicht gewertet wurde (21.). Bielefeld indes gelangte kaum ernsthaft ins letzte Drittel und kam folgerichtig auch zu keiner Chance – dabei sollte es auch bleiben.

Denn nun trafen die Schalker. Benjamin Goller setzte sich auf der rechten Seite durch, attackierte die kurze Ecke. Arminia-Keeper Steffen Westphal hielt, den Abpraller setzte Ceka ins Netz (22.). Kurz vor der Pause köpfte Görkem Can dann eine Ecke von Goller ins Tor zum 2:0 (38.). Und die Hausherren hatten durchaus noch weitere Möglichkeiten, etwa durch Florian Krüger (24.), Niklas Wiemann (27.) oder Görkem Can, dessen Schuss an den Pfosten gelenkt wurde (37.).

Starke zweite Hälfte

Nach dem Seitenwechsel und mit der Führung im Rücken knüpften die Königsblauen an die Performance des ersten Durchgangs an – und legte direkt nach. Bielefelds Schlussmann stand vielleicht etwas weit vor dem Kasten, Levent Mercan nahm aus rund 20 Metern zentraler Position Maß und setze den Ball in den Winkel (48.). Wenig später setzte sich Goller gegen drei Gegner und den Keeper durch, erwischte die Kugel am Fünfmeterraum zwar nicht perfekt, schlenzte sie aber dennoch ins Netz (56.). Nach knapp einer Stunde war es dann wieder Goller, der den Ball an der rechten Fünfmeterraumkante über den Torwart spitzelte. Krüger drückte das Ding über die Linie (61.). Der eingewechselte Phil Beckhoff setzte den 6:0-Schlusspunkt, als er eine Flanke von Lennart Czyborra von der rechten Seite per Direktabnahme aus spitzem Winkel versenkte (77.).

„Es ist einfach schön anzuschauen im Moment“, resümierte Elgert. „Konzentration, Mentalität, Intensität, Teamgeist – wir haben die Basistugenden durchgezogen heute. „Bielefeld hat eine gute Mannschaft, aber wir haben von der ersten bis zur letzten Sekunde hervorragend gegen den Ball gearbeitet, sehr schön Fußball und mit hoher Geschwindigkeit Fußball gespielt. Das war sehr rund heute. Mit der Leistung bin ich sehr zufrieden.“ Mit dem 6:0 hat der S04 nun zum fünften Mal in Folge mindestens fünf Tore in einem Spiel erzielt und beendet sich Hinrunde mit 30 Zählern. Aktuell bedeutet das Platz eins, wobei der Zweitplatzierte VfL Bochum noch ein Nachholspiel und zwei Punkte Rückstand hat; der Reviernachbar könnte den Knappen die Herbstmeisterschaft noch streitig machen.

Aufstellung

Schalke: Weiner – Czyborra, Fleckstein, Wiemann, Can – Boujellab (67. Ahrend), Kübler, Mercan (75. Beckhoff) – Goller (74. Yildiz), Krüger, Ceka
Tore: 1:0 Ceka (22.), 2:0 Can (38.), 3:0 Mercan (48.), 4:0 Goller (56.), 5:0 Krüger (61.), 6:0 Beckhoff (77.)

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren