U17 mit deutlichem Erfolg gegen Paderborn


Verdienter 5:0-Sieg für die königsblaue U17. Das Team von Chef-Trainer Frank Fahrenhorst bezwang am Sonntagmittag (4.11.) den SC Paderborn 07. Die Treffer für den S04 erzielten Bleron Krasniqi, Mehmet Can Aydin (beide 2) und Tim Janke.


Personal

Im Vergleich zum Spiel gegen den FC Hennef am vergangenen Wochenende veränderte der Chef-Coach seine Startformation auf zwei Positionen. Für Asmar Paenda und Constantin Nyzhegorodov rückten Imad Aweimer und Vasileios Pavlidis in die Startelf.

Spielverlauf

Kurz nachdem der SC Paderborn mit einem Aluminiumtreffer für die erste brenzlige Situation der Begegnung gesorgt hatte, konnten die Knappen ihrerseits in Führung gehen und gaben fortan die Zügel nicht mehr aus der Hand. In beiden Halbzeiten dominierte der S04 die Partie, spielte insgesamt fünf schöne Tore heraus und hatte durchaus noch die Chance, das Resultat noch deutlicher zu gestalten.


Szenen des Spiels

8. Minute: Can Gürek verzeichnet eine hochkarätige Chance für die Gäste, trifft jedoch nur den Pfosten.

12. Minute: Nach einem Eckball von der rechten Seite durch Ole Hoch trifft Krasniqi mit einem Kontakt ins lange Eck.

23. Minute: Krasniqi setzt Janke in Szene, der im Strafraum völlig blank steht, doch dieser trifft aus zehn Metern Entfernung übers Tor.

27. Minute: Keeper Hannes Kramp pariert einen Schuss von Lawrence Ennalie aus spitzem Winkel.



28. Minute: Nach einem Konter kann S04-Schlussmann Felix Wienand eine Chance per Fußabwehr vereiteln.

29. Minute:
Aydin legt von der linken Grundlinie zurück auf Janke, der zum 2:0 trifft.

34. Minute: Aydin wird in des Gegners Strafraum gefoult und bekommt dafür einen Elfmeter zugesprochen. Der Gefoulte führt den Strafstoß selbst aus und verwandelt sicher (35.).

49. Minute: Kramp möchte eine Situation bereinigen, doch sein Schuss landet bei Aydin. Dieser versucht es aus 18 Metern, scheitert zunächst an Kramp, doch Krasniqi verarbeitet den Abpraller und trifft zum 4:0.

52. Minute: Aydin steuert von rechts aufs gegnerische Tor zu und trifft aus spitzem Winkel zum 5:0-Endstand.

66. Minute: Krasniqi hat die nächste gute Möglichkeit, doch Kramp pariert.

67. Minute: Der eingewechselte Ben Fisher kommt nach Doppelpass mit Franck Tehe frei zum Abschluss, schießt aber aus sieben Metern drüber.

Das sagt der Trainer

„Ich denke, der Sieg war verdient“, resümierte Frank Fahrenhorst nach der Partie. „Wir hatten die bessere Spielanlage, haben vieles sehr ordentlich um gesetzt mit schnellen Passfolgen, tiefen Läufen, Flügelspiel, Positionierung in der Box und zahlreichen Abschlüssen.“ Das Team habe gut gearbeitet, sei fleißig gewesen und sei in Phasen des Spiels auch ohne Ball aktiv gewesen. Zudem seien die Tore gut herausgespielt gewesen. „Da konnte man erkennen, dass wir Trainingsziele umgesetzt haben“, lobte der Chef-Coach. Das einzige, was sich bemängeln lasse, sei ein teilweise passives Zweikampfverhalten, welches in anderen Partien sicherlich bestraft worden sei. „Die Jungs haben einen Schritt nach vorne gemacht, können nun erstmal durchschnaufen und dann erwartet uns das Derby gegen den VfL Bochum, das ein Gradmesser sein wird.“

Ausblick

Die königsblaue U17 erwartet ein spielfreies Wochenende.

Aufstellung

Schalke: Wienand – Aweimer (75. Hasani), Aliu, Pavlidis, Alimusaj – Ennalie, Hoch, Aydin (75. Keskin), Tehe – Janke (55. Fisher), Krasniqi (67. Inan)
Tore: 1:0 Krasniqi (12.), 2:0 Janke (29.), 3:0 Aydin (FE/35.), 4:0 Krasniqi (49.), 5:0 Aydin (52.)

Das könnte dich auch interessieren