SG Burgsinn

Vereinsinfos
Die SG Burgsinn wurde 1920 gegründet und betreut alle Altersstufen von der U7 bis zur Ü30 („Alte Herren“). Zudem stellt der Verein eine U17-Juniorinnen Mannschaft. Das absolute Highlight der Vereinsgeschichte ereignete sich im Jahr 1973 mit dem Aufstieg in die damalige Landesliga, in der die Sportgemeinschaft daraufhin zwei Jahre spielte.  Anfang der 2000 Jahre spielte Burgsinn jahrelang in der Bezirksliga und aktuell in der Kreisklasse 3 Würzburg. Im Jahre 2005 und 2006 fanden mit dem damaligen Fusionsvereinen im Jugendbereich zwei A-Junioren-Turniere in Rieneck und Burgsinn statt: Die damaligen Gegner waren unter anderem der TSV 1860 München, Borussia Mönchengladbach, Borussia Dortmund, der 1. FC Nürnberg und Greuther Fürth.


Infrastruktur
Dem Verein stehen zwei Rasenplätze zur Verfügung, auf dem Hauptplatz samt Vereinsheim finden in der Badstraße alle Meisterschaftsspiele statt. Die Trainingseinheiten werden auf dem Rasenplatz, der mit Flutlicht ausgestattet ist, durchgeführt. In den Wintermonaten hat die Sportgemeinschaft die Möglichkeit, die Sinngrundhalle in Burgsinn für Trainingseinheiten und Turniere zu nutzen.


S04-Fanclub in der Umgebung
Königsblau Saaletal in Hammelburg


Zur Region
Burgsinn ergibt mit rund 2500 Einwohnern das Zentrum des Sinngrunds mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, vielen Sportvereinen, Ärzten, einer Apotheke, einer Grund- und Mittelschule sowie einem Freizeitbad.