Ärgerliche Niederlage für Max Meyer

Die deutsche U21-Nationalelf um Max Meyer hat am Montag (30.3.) eine erfolgreiche Generalprobe vor der Europameisterschaft knapp verpasst. Vor mehr als 30.000 Zuschauern in Middlesbrough unterlag die Auswahl von DFB-Trainer Horst Hrubesch dem englischen Nachwuchs unglücklich mit 2:3. Meyer stand in der Startelf der U21. Der Mittelfeldmann wurde in der 69. Minute beim Stand von 2:1 für die DFB-Auswahl ausgewechselt. Für den Schalker kam Nico Schulz von Hertha BSC ins Spiel.

Beide Treffer der deutschen Youngster erzielte Philipp Hofmann. Der ehemalige Knappe war in der 15. und 49. Minute erfolgreich. Für die Three Lions vollstreckten Jesse Lingard (34.), Nathan Redmond (79.) und James Ward-Prowse (82.).

„Ich bin nicht enttäuscht und denke, dass es ein Topspiel war“, meinte Hrubesch nach dem Abpfiff. „Auf so einem Level musst du den Sack einfach zumachen, das haben wir in der ersten Halbzeit und auch nach dem zweiten Führungstreffer leider versäumt. Diese Intensität wird auch bei der EM auf uns zukommen. Insgesamt bin ich mit beiden Tests zufrieden. Die Mannschaft hat sich gut verkauft und gesehen, was bei der EM auf uns wartet“, so der Coach, dessen Team sich am Freitag (27.3.) in Paderborn 2:2 von Italien getrennt hatte.

Das Kontinentalturnier in Tschechien findet vom 17. bis 30. Juni 2015 statt. In der Gruppe A trifft Deutschland auf Dänemark, Serbien und die Mannschaft des Gastgebers.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen