Atsuto Uchida

Atsuto Uchida

Atsuto Uchida wechselt zum 1. FC Union Berlin

Sieben Jahre ist es her, dass Atsuto Uchida beim FC Schalke 04 in Rekordzeit zum Publikumsliebling avancierte. Nun trennen sich die Wege: Der 29-jährige Japaner wechselt auf eigenen Wunsch zum Zweitligisten 1. FC Union Berlin.

Atsuto Uchida und Yvehen Konoplyanka

Atsuto Uchida: Never give up!

Wegen einer hartnäckigen Patellasehnenverletzung konnte Atsuto Uchida seit mehr als zwei Jahren kein Bundesligaspiel mehr bestreiten. Nun ist der Japaner aber beschwerdefrei, was er am Samstag (8.7.) beim Testspiel in Erkenschwick eindrucksvoll unter Beweis stellte. Auf schalke04.de spricht der 29-Jährige über seine beiden Treffer, seine lange Leidenszeit und seinen größten Wunsch.

Atsuto Uchida: Muskelkater stört mich nicht

Die Beine waren schwer. Trotzdem strahlte Atsuto Uchida nach dem Testspielsieg gegen den KV Oostende, als er vor die Kamera von Schalke TV trat und stolz in gutem Deutsch über eine Halbzeit sprach, die ihm sehr viel bedeutet. „Die 45 Minuten gegen Oostende taten sehr gut“, sagte der Japaner, der im Dezember im Europa-League-Spiel in Salzburg nach 639 Tagen Leidenszeit (Patellasehnenverletzung) sein Comeback gefeiert hatte.

Benedikt Höwedes: Remis wäre gerecht gewesen

Atsuto Uchida: Lang ersehnte Rückkehr

Lange mussten alle Schalker auf seine Rückkehr warten, doch die Leidenszeit von Atsuto Uchida neigt sich dem Ende entgegen. Nach seiner Patellasehnenverletzung im Frühjahr 2015 ist der Japaner in dieser Woche wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Atsuto Uchida: Deutlich verbesserter Befund

Wie vereinbart hat Rechtsverteidiger Atsuto Uchida am Dienstag (4.10.) eine MRT-Kontrolluntersuchung seines rechten Knies durchführen lassen, an dem er im März 2015 an der Patellasehne operiert worden war - mit erfreulichem Ergebnis.

639 Tage Leidenszeit sind vorbei

Dass der FC Schalke 04 am Donnerstag (8.12.) mit 0:2 in Salzburg unterlag und dabei die Chance auf die perfekte Gruppenphase verpasste, verkam schon während der 90 Minuten schnell zur Randnotiz. Für den Gänsehautmoment des Abends sorgte nämlich Atsuto Uchida, der unter tosendem Jubel der mitgereisten Schalker Anhänger nach 639 Tagen sein Comeback auf dem Platz feierte.

04 Profis zu Gast bei Knappen-Fußballschule

Eine ganz besondere Überraschung wartete auf die Teilnehmer der Förder- und Elitekurse der Knappen-Fußballschule am Mittwoch (3.2.): Mit Atsuto Uchida, Sidney Sam, Leon Goretzka und Max Meyer nahmen gleich vier königsblaue Profis aktiv am Training teil, erfüllten Foto- und Autogrammwünsche.

Horst Heldt zur Trainerfrage, Atsuto Uchida und Henrik Kuchno

Die Bundesligasaison 2014/2015 ist seit mehr als zwei Wochen beendet, die Vorbereitung auf die neue Spielzeit hat jedoch schon längst begonnen. Auf schalke04.de äußert sich Horst Heldt im Kurzinterview unter anderem zur aktuellen Berichterstattung und aktuellen Personalthemen.

Atsuto Uchida übernimmt Seelöwen-Patenschaft

Am Dienstag (12.5.) treffen blau-weiße Tradition und tierische Emotion erneut aufeinander. Dann wird die Partnerschaft zweier außergewöhnlicher Gelsenkirchener Unternehmen weiter ausgebaut.

Klaas-Jan Huntelaar bezwingt den Europameister

Die niederländische Nationalmannschaft um Klaas-Jan Huntelaar hat am Dienstag (31.3.) einen Prestigesieg gegen Spanien gefeiert. Atsuto Uchida war mit Japan ebenfalls erfolgreich. Christian Fuchs und Timon Wellenreuther kamen indes nicht zum Einsatz - aus unterschiedlichen Gründen. schalke04.de fasst die Länderspiele mit königsblauer Beteiligung zusammen.

EM-Qualifikation: Kantersieg für Christian Fuchs

Christian Fuchs hat am Freitag (27.3.) einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten 5:0-Sieg in der EM-Qualifikation in Liechtenstein gefeiert. Auch Atsuto Uchida und Kaan Ayhan waren mit ihren Auswahlen erfolgreich, während Max Meyer und Timon Wellenreuther beim DFB-Nachwuchs nicht zum Einsatz kamen. schalke04.de fasst die Partien mit königsblauer Beteiligung zusammen.