Christian Heidel

Christian Heidel

TV-Tipp: Christian Heidel bei „100% Bundesliga“

Christian Heidel ist am Montag (19.2.) zu Gast bei „100% Bundesliga - Fußball bei NITRO“. Die Live-Sendung beginnt um 22.15 Uhr. Gemeinsam mit dem Moderatoren-Duo Laura Wontorra und Thomas Wagner sowie den Experten Marco Hagemann und Steffen Freund wird der Sportvorstand der Königsblauen unter anderem auf den 2:1-Erfolg gegen Hoffenheim zurückblicken.

Kehrer, Nastasic und Naldo nach dem Sieg gegen Hoffenheim

Erst dominiert, dann gezittert

Nach 65 Minuten hatte kaum jemand in der VELTINS-Arena gedacht, dass es noch einmal spannend werden könnte. Denn Schalke hatte das Spiel bis dato voll im Griff, lag gegen Hoffenheim verdient mit 2:0 in Führung und war dem dritten Treffer des Abends näher als die TSG dem Anschluss. Aber dann kam es anders. Die Gäste erhöhten den Druck, verkürzten und ließen den königsblauen Anhang bis zur achten Minute der Nachspielzeit zittern.

Christian Heidel

Christian Heidel: Zufrieden mit dem Spiel, aber nicht mit dem Ergebnis

Bis zum Schlusspfiff in der Allianz-Arena hatte Christian Heidel gehofft, dass seine Mannschaft noch ausgleicht. Betrachtet man den Spielverlauf, wäre ein Punktgewinn in München auch nicht unverdient gewesen. „Jeder im Stadion hat gesehen, dass wir einen sehr guten Plan hatten. Wir waren ein ebenbürtiger Gegner, es war ein Duell auf Augenhöhe“, sagt der Sportvorstand.

Naldo und Marko Pjaca nach dem Sieg gegen Wolfsburg

Marko Pjaca kennt sich mit Pokalsiegen aus

Nach dem Schlusspfiff feierte die Nordkurve Guido Burgstaller minutenlang mit lautstarken Sprechchören. Diese hatte sich der Österreicher aber auch verdient, denn der Stürmer erzielte am Mittwoch (7.2.) gegen den VfL Wolfsburg das goldene Tor zum Einzug ins Halbfinale des DFB-Pokals. Über die Art und Weise, wie er den Ball in die Maschen beförderte, kann Christian Heidel nur staunen. „Das war aller Ehren wert. Den hätten nicht viele Stürmer so gemacht.“

Christian Heidel

Christian Heidel erwartet enges Duell gegen einen guten Freund

Wenn der FC Schalke 04 am Mittwoch (7.2., 20.45 Uhr) im Viertelfinale des DFB-Pokals den VfL Wolfsburg empfängt, steht an der Seitenlinie des Gegners ein alter Bekannter von Sportvorstand Christian Heidel. „Martin Schmidt und ich haben in Mainz sechs Jahre lang sehr erfolgreich und stets vertrauensvoll zusammengearbeitet“, berichtet er.

180119_heidel

Christian Heidel: Werden Goretzkas Abgang kompensieren

Während des Mediengesprächs vor dem Heimspiel gegen Hannover 96 äußerten sich Manager Christian Heidel und Chef-Trainer Domenico Tedesco zu Leon Goretzkas Wechsel zum FC Bayern München. schalke04.de fasst die wichtigsten Aussagen zusammen.

Schalke nach dem Spiel in Leipzig

Eine Niederlage, die das Team nicht umwerfen wird

13 Pflichtspiele hintereinander - davon elf in der Bundesliga - waren die Knappen vor dem Rückrundenauftakt in Leipzig ohne Niederlage geblieben. Am Samstag (13.1.) erwischte es Königsblau dann wieder. „Verdient“, wie Christian Heidel meint. „Aber wer geglaubt hat, dass wir bis zum Saisonende ohne Niederlage durchmarschieren, der kennt sich eher weniger aus.“

Christian Heidel

Christian Heidel: Eine Sache von wenigen Minuten

Mit Mark Uth haben die Knappen den ersten Neuzugang für die Saison 2018/2019 verpflichtet. Sportvorstand Christian Heidel plant aber auch, auf einer Position in der Winterpause noch einmal personell nachzulegen. Darüber hinaus beschäftigt sich der 54-Jährige auch mit drei möglichen Abgängen auf Leihbasis.

Christian Heidel

Zwölf Fans treffen Sportvorstand Christian Heidel

Seit Beginn der Saison 2017/2018 bietet VELTINS mit den Fan-Aktionen den Anhängern der Königsblauen regelmäßig einmalige Erlebnisse auf und mit Schalke.

Christian Heidel

Christian Heidel: Gehen offen und ehrlich miteinander um

In der Medienrunde am Mittwoch (3.1.) in Benidorm wurde Christian Heidel unter anderem auf die auslaufenden Verträge von Leon Goretzka und Max Meyer angesprochen. „Ich gebe grundsätzlich keine Wasserstandsmeldungen ab. Fakt ist, dass beide Verträge am 30. Juni enden und dass wir beide Spieler gerne auf Schalke halten möchten“, so der Sportvorstand. „Das ist ja kein Geheimnis, dies habe ich schon mehrfach betont.“

Abdul-Rahman Baba

Kontakt zu Abdul-Rahman Baba ist nie abgerissen

Ein alter Bekannter könnte möglicherweise schon bald zu den Knappen zurückkehren. „Wir beschäftigen uns nach wie vor mit Abdul-Rahman Baba“, berichtet Christian Heidel.

Christian Heidel

Bei Marko Pjaca macht Christian Heidel eine Ausnahme

Cedric Teuchert ist bereits da, Marko Pjaca könnte sich schon bald hinzugesellen. „Ich spreche normalerweise ungern über einen Wechsel, solange er nicht endgültig perfekt ist. Aber dieses Mal mache ich eine Ausnahme. Wir gehen nach jetzigem Stand davon aus, dass Marko Pjaca am Donnerstag nach Benidorm kommen wird. Dann soll er den Medizincheck absolvieren“, verrät Christian Heidel.