Christian Heidel

180924_heidel

Christian Heidel: Sind ein verschworener Haufen

Nach vier Spieltagen stehen die Knappen punktlos auf Rang 18. Christian Heidel versteht die aufkommende Kritik, ist aber davon überzeugt, dass die Erfolge kommen werden. Auf schalke04.de spricht der Sportvorstand zudem über den „Fall Franco Di Santo“, eine Gänsehaut verursachende Mannschaftssitzung, die Aufgabe in Freiburg und die Schalker Fans, auf deren Unterstützung er in der jetzigen Situation umso mehr baut.

Christian Heidel

Christian Heidel: Stärke eines Vereins zeigt sich, wenn es einmal nicht so gut läuft

Den Saisonstart hatte sich Christian Heidel ganz anders vorgestellt. Dennoch gerät der Sportvorstand nicht in Panik. Auf schalke04.de spricht der 55-Jährige über die Niederlage in Mönchengladbach, die bisherige Torausbeute, die Unterstützung der Fans und das anstehende Champions-League-Duell mit dem FC Porto.

Naldo

Naldo: Wir sind eine Mannschaft, die positiv denkt

Den Auftakt in die Bundesliga-Saison hatten sich die Königsblauen gänzlich anders vorgestellt. Nach der Niederlage in Wolfsburg verlor der S04 auch sein Heimspiel gegen Hertha BSC. Verantwortliche und Spieler bleiben aber optimistisch und sind von der baldigen Wende überzeugt. Grund zur Panik gebe es nicht.

180830_tedesco

Domenico Tedesco: Renommierte Clubs, tolle Reiseziele für unsere Fans

Lokomotive Moskau, FC Porto und Galatasaray Istanbul heißen die Gegner in der Gruppenphase der Champions League. schalke04.de war nach der Auslosung bei der sportlichen Leitung und in der Mannschaft auf Stimmenfang.

Guido Burgstaller

Mit Selbstkritik den Stein zur Seite schieben

14 Samstagnachmittage seit Mitte Mai standen für die königsblauen Anhänger im Zeichen der Ruhe und Entspannung. Der erste Bundesliga-Spieltag gestaltete sich für sie dafür umso nervenaufreibender. Die Partie beim VfL Wolfsburg lieferte eine Menge Diskussionsstoff – allerdings keine Punkte für den S04.

Christian Heidel

Christian Heidel: Rahmenbedingungen bei einem Transfer müssen stimmen

Nach rund einem Monat Vorbereitung zieht Christian Heidel ein positives Fazit. Der Sportvorstand erklärt, dass er das Team auf einem guten Weg sehe. Das habe mehrere Gründe. „Im vergangenen Jahr kannte Domenico die Mannschaft noch nicht so gut, auch wir beide hatten zuvor noch nicht zusammengearbeitet“, blickt der 55-Jährige zurück.

Benjamin Stambouli und Nabil Bentaleb

Im neuen Trikot ins Duell mit einem Traditionsverein

Nach zwei Testspielen in China - einem 3:3-Unentschieden gegen den FC Southampton und einem 3:1-Sieg gegen Hebei China Fortune FC - bestreitet der FC Schalke 04 am Samstag (21.7.) sein erstes Testspiel der laufenden Vorbereitung in Deutschland. Gegner ist mit Schwarz-Weiß Essen, dem DFB-Pokalsieger von 1959, ein Traditionsverein aus der direkten Nachbarschaft Gelsenkirchens. Anstoß ist um 17 Uhr.

Christian Heidel

Christian Heidel: Training bei Domenico ist etwas Besonderes

Nach anderthalb Wochen in China zieht Christian Heidel ein positives Fazit der Reise. Auf schalke04.de spricht der Sportvorstand über spannende Tage im Reich der Mitte, die Integration der Neuzugänge, den aktuellen Stand der Kaderplanung und das Training von Domenico Tedesco.

Christian Heidel

Christian Heidel: Sind proaktiv auf unsere Wunschspieler zugegangen

Bereits frühzeitig hat Christian Heidel fünf Wunschspieler vom königsblauen Weg überzeugen und für den Verein gewinnen können. Auf schalke04.de spricht der Sportvorstand über Omar Mascarell, Salif Sané, Suat Serdar, Steven Skrzybski und Mark Uth. Zudem äußert er sich zu möglichen weiteren Verpflichtungen, einigen Rückkehrern und Talenten aus der Knappenschmiede.

Christian Heidel

Christian Heidel: Ich wollte den besten Mann für diese Position

Wenn Christian Heidel gefragt wird, weshalb er alles dafür getan hat, Peter Knäbel als Technischen Direktor Entwicklung für den FC Schalke 04 zu gewinnen, ist die Antwort denkbar einfach: „Ich wollte den besten Mann für diese Position. Und den haben wir bekommen!“

180603_heidel

Christian Heidel: Wir baggern für die Zukunft des FC Schalke 04

Als Christian Heidel bei der Mitgliederversammlung das Wort ergriff, gab er eines direkt zu: „In diesem Jahr habe ich mich mehr auf diesen Tag gefreut als vor zwölf Monaten.“ Mit der Vizemeisterschaft und der damit verbundenen Qualifikation für die Champions League habe die Mannschaft ein großartiges Ergebnis erreicht. Zur Erinnerung: die Saison 2016/2017 schloss Königsblau auf einem enttäuschenden zehnten Rang ab.

Christian Heidel und Suat Serdar

Suat Serdar erhält Vertrag bis zum 30. Juni 2022

Die Königsblauen machen den nächsten Neuzugang perfekt: U21-Nationalspieler Suat Serdar wechselt zum 1. Juli 2018 vom 1. FSV Mainz 05 zum FC Schalke 04.