Übersicht
190361
0 Spielminuten
0 Spiele
0 Startelfeinsätze

Stürmer

Ahmed kutucu

15
Geburtsdatum01.03.2000
Nationalität Türkei
Auf Schalke seit01.07.2011
Klärende Aktionen 0
Geblockte Schüsse 0
Abgefangene Bälle 0
Tackles gesamt
Erfolgsquote 0 %
Zweikämpfe
Erfolgsquote 0 %
Luftzweikämpfe
Erfolgsquote 0 %
Pässe
Erfolgsquote 0 %
Pässe 0
Erfolgreiche Pässe 0
Pässe pro 90 Min. 0
Lange Pässe
Erfolgsquote 0 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 0
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 0
Flanken aus dem Spiel 0
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 0
Torvorlagen 0
Torschussvorlagen 0
Chancenverwertung 0 %
Min./Tor 0
Tore mit links 0
Tore mit rechts 0
Kopfballtore 0
Anderes Körperteil -
Tore von innerhalb des Strafraums 0
Tore von außerhalb des Strafraums 0
Tore nach ruhenden Bällen 0
Fouls 0
Gefoult worden 0
Gelbe Karten 0
Platzverweise 0
Klärende Aktionen 0
Geblockte Schüsse 0
Abgefangene Bälle 0
Tackles gesamt
Erfolgsquote 0 %
Zweikämpfe
Erfolgsquote 0 %
Luftzweikämpfe
Erfolgsquote 0 %
Pässe
Erfolgsquote 80 %
Pässe 5
Erfolgreiche Pässe 4
Pässe pro 90 Min. 30
Lange Pässe
Erfolgsquote 0 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 75
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 100
Flanken aus dem Spiel 0
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 0
Torvorlagen 0
Torschussvorlagen 0
Chancenverwertung 0 %
Min./Tor 0
Tore mit links 0
Tore mit rechts 0
Kopfballtore 0
Anderes Körperteil -
Tore von innerhalb des Strafraums 0
Tore von außerhalb des Strafraums 0
Tore nach ruhenden Bällen 0
Fouls 0
Gefoult worden 0
Gelbe Karten 0
Platzverweise 0

Es bedeutet mir ungeheuer viel, hier einen Profivertrag unterschrieben zu haben.

Ahmed Kutucu über den FC Schalke 04
Position Stürmer
Geburtsort Gelsenkirchen
Gewicht 76 kg
Größe 1.81 m
Schussfuß rechts
Schuhgröße 44
Hobbys Schwimmen, Shoppen, Zeit mit Freunden verbringen
Familienstand ledig
Bisherige Vereine Sportfreunde Haverkamp (2003-2006), Rot-Weiss Essen (2006-2011)
Erstes BL-Spiel für Schalke 15.12.2018
Erstes BL-Tor für Schalke 22.12.2018


Gebürtiger Gelsenkirchener

Ahmed Kutucu kam am 1. März 2000 in Gelsenkirchen auf die Welt. Das Fußballspielen erlernte der Angreifer bei den Sportfreunden Haverkamp im Stadtteil Bismarck. Mit sechs Jahren folgte der Wechsel zu Rot-Weiss Essen, 2011 schloss sich Kutucu den Königsblauen an. In der Saison 2016/2017 erreichte er mit der U17 des S04 die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft, die Knappen scheiterten dort an Bayern München. Wenige Wochen zuvor kam Kutucu auch im Halbfinale der U19 zu zwei Kurzeinsätzen – doch auch hier war gegen den FCB Schluss. Der S04 verlor im Elfmeterschießen gegen die Münchner.

Ein Jahr später qualifizierte sich die Mannschaft von Norbert Elgert erneut für die Endrunde. Die beiden Halbfinal-Duelle mit der TSG 1899 Hoffenheim gewann der S04 in der Addition mit 5:2, Kutucu steuerte einen Treffer selbst bei. Im Endspiel gegen Hertha BSC traf Kutucu erneut, die Partie ging dennoch mit 1:3 verloren. Auch in der Saison 2018/2019 spielte Kutucu mit der U19 in der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft, der S04 musste sich im Halbfinale aber dem BVB in der Addition mit 2:4 geschlagen geben.

Sein Profi-Debüt feierte Kutucu beim 1:0-Heimerfolg gegen Lokomotive Moskau in der Champions League am 11. Dezember 2018, vier Tage später folgte sein erstes Bundesliga-Einsatz beim 1:1-Unentschieden in Augsburg. Wiederum nur eine Woche später konnte Kutucu seinen ersten Treffer im Fußball-Oberhaus bejubeln. Beim 3:1-Sieg in Stuttgart sorgte er mit seinem Tor für den Endstand.


Galerie: Ahmed Kutucu in Bildern


Sach ma, Ahmed Kutucu!

Mein Vorbild als Kind war … „Il Fenomeno“, der brasilianische Ronaldo. Er hatte einen überragenden Torinstinkt.

Wäre ich kein Fußballer geworden, dann … hätte ich mich dazu entschieden, Lehramt zu studieren oder Polizist zu werden.

Ich würde gerne für einen Tag tauschen mit … niemandem. Ich bin mit meinem Leben zufrieden, wie es ist.

Mein Lieblingsort auf der Welt ist … der Heimatort meiner Eltern in der Türkei.

Schlechte Laune vertreibe ich mit … Zeit an der frischen Luft. Bei einem Spaziergang kann ich gut relaxen.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann … hätte ich mir als Jugendlicher gewünscht, ein Bundesligaspiel in der VELTINS-Arena bestreiten zu dürfen. Damit ist mein größter Wunsch bereits in Erfüllung gegangen.

Wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte, dann … bräuchte ich erst einmal ganz viel Bedenkzeit. Ein spezielles Ereignis fällt mir nicht ein. Es wäre eine spontane Entscheidung.

Ich kenne niemanden, der besser als ich … rumalbern kann.


Die 04 aktuellsten News zu Ahmed Kutucu

Ahmed Kutucu

Ahmed Kutucu: Ich lebe unseren Verein

Mit zwei Treffern im Testspiel bei Rot-Weiß Oberhausen ist Ahmed Kutucu ein hervorragender Start in die Vorbereitung gelungen. Die beiden Tore will der 19-Jährige selbst aber nicht überbewerten. Im Interview mit schalke04.de spricht der Angreifer über seine erste Saison als Profi, das zuletzt nicht immer einfache Zusammenspiel zwischen Schule und Fußball, seinen neuen Trainer David Wagner und seinen Kumpel Ozan Kabak, dem er hilft, sich in der neuen Umgebung zurechtzufinden.

Ahmed Kutucu

Im neuen „Schalker Kreisel“: Ahmed Kutucu in Fahrt

„Wir sind die Coolsten, wenn wir cruisen, wenn wir durch die City düsen“, sangen früher Massive Töne. Cool, aber geerdet ist Ahmed Kutucu, wie der Schalker Kreisel im exklusiven Interview lernte.

190326_kutucu

Ahmed Kutucu: Profi zwischen Pauken und Prüfungen

Mit der Unterschrift unter seinen ersten Profivertrag beim FC Schalke 04 hatte sich Ahmed Kutucu im Februar dieses Jahres seinen Lebenstraum erfüllt. Nun ist er auf dem besten Wege, ein weiteres großes persönliches Ziel erreichen: sein Abitur. Die ersten Prüfungen hat der 19-Jährige bereits absolviert und nach diesen „ein gutes Gefühl“. Einer seiner Leistungskurse: Sport.

190207_kutucu

Ahmed Kutucu: Einfach ein unglaubliches Gefühl

Die Freude über den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals war nach dem 4:1-Sieg über Fortuna Düsseldorf groß bei den Königsblauen. Doch Chef-Trainer Domenico Tedesco war genauso wie Gäste-Coach Friedhelm Funkel mit seinen Gedanken nach Abpfiff auch beim verstorbenen Rudi Assauer. schalke04.de hat die Stimmen zum Spiel notiert.