Übersicht
190451
0 Spielminuten
0 Spiele
0 Startelfeinsätze

Verteidiger

Bastian oczipka

24
Geburtsdatum 12.01.1989
Nationalität deutsch
Auf Schalke seit 15.07.2017
Klärende Aktionen 16
Geblockte Schüsse 0
Abgefangene Bälle 14
Tackles gesamt
Erfolgsquote 66,7 %
Zweikämpfe
Erfolgsquote 58,7 %
Luftzweikämpfe
Erfolgsquote 47,8 %
Pässe
Erfolgsquote 75,8 %
Pässe 512
Erfolgreiche Pässe 388
Pässe pro 90 Min. 36,6
Lange Pässe
Erfolgsquote 31,1 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 62,5
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 83,6
Flanken aus dem Spiel 33
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 11
Torvorlagen 3
Torschussvorlagen 22
Chancenverwertung 0 %
Min./Tor 0
Tore mit links 0
Tore mit rechts 0
Kopfballtore 0
Anderes Körperteil -
Tore von innerhalb des Strafraums 0
Tore von außerhalb des Strafraums 0
Tore nach ruhenden Bällen 0
Fouls 16
Gefoult worden 11
Gelbe Karten 1
Platzverweise 0
Klärende Aktionen 1
Geblockte Schüsse 1
Abgefangene Bälle 4
Tackles gesamt
Erfolgsquote 100 %
Zweikämpfe
Erfolgsquote 64,7 %
Luftzweikämpfe
Erfolgsquote 0 %
Pässe
Erfolgsquote 0 %
Pässe 89
Erfolgreiche Pässe 0
Pässe pro 90 Min. 44,5
Lange Pässe
Erfolgsquote 66,7 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 73,6
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 96,4
Flanken aus dem Spiel 5
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 0
Torvorlagen 1
Torschussvorlagen 3
Chancenverwertung 0 %
Min./Tor 0
Tore mit links 0
Tore mit rechts 0
Kopfballtore 0
Anderes Körperteil -
Tore von innerhalb des Strafraums 0
Tore von außerhalb des Strafraums 0
Tore nach ruhenden Bällen 0
Fouls 5
Gefoult worden 0
Gelbe Karten 0
Platzverweise 0

Malocher-Mentalität!

Bastian Oczipka über den FC Schalke 04
Position Verteidiger
Geburtsort Bergisch Gladbach
Gewicht 85 kg
Größe 1,85 m
Schussfuß links
Schuhgröße 44
Hobbys Hund, Freunde treffen
Familienstand verheiratet, 1 Kind
Bisherige Vereine 1994-1997 SV Blau-Weiß Hand, 1997-1999 SSG Bergisch Gladbach, 1999-2008 Bayer Leverkusen, 2008-2009 FC Hansa Rostock, 2010-2011 FC St. Pauli, 2011-2012 Bayer Leverkusen, 2012-2017 Eintracht Frankfurt
Erstes BL-Spiel für Schalke 19.08.2017
Erstes BL-Tor für Schalke 24.11.2018


Ausgebildet im Rheinland

Bastian Oczipka kam am 12. Januar 1989 in Bergisch Gladbach zur Welt. Seine ersten fußballerischen Schritte machte der Linksfuß beim SV Blau-Weiß Hand und der SSG Bergisch Gladbach. Im Alter von zehn Jahren wagte er schließlich den Schritt in die Nachwuchsabteilung von Bayer Leverkusen. Mit der A-Jugend der Werkself gewann Oczipka 2007 das Finale um die Deutsche Meisterschaft gegen Bayern München. Den Führungstreffer eines gewissen Thomas Müller glich er eine Viertelstunde vor Schluss aus. In der Verlängerung erzielte Teamkollege Alexander Hettich das goldene Tor. In der folgenden Saison sicherte sich Oczipka mit seinem Team den U19-Pokalsieg.

Der Linksfuß spielte später auch für die Profis der Rheinländer. Aufgrund der großen Konkurrenz auf seiner Position wurde der Youngster aber mehrfach verliehen – an Hansa Rostock sowie den FC St. Pauli. 2012 folgte schließlich der Transfer von Leverkusen zu Eintracht Frankfurt. Am Main avancierte Oczipka schnell zu einem der Leistungsträger. Nicht zuletzt deshalb sicherte sich der S04 im Sommer 2017 die Dienste des Defensivspielers. Seinen ersten Bundesligatreffer für die Knappen erzielte Oczipka im November 2018, als er nach langer Verletzungspause erstmals wieder für den S04 auflaufen konnte. Beim 5:2-Erfolg über den 1. FC Nürnberg traf Oczipka in der Nachspielzeit zum Endstand.

Mit der U19-Nationalmannschaft wurde Oczipka 2008 Europameister. Insgesamt kommt der Linksverteidiger auf sieben Einsätze für die U-Teams des DFB: zwei mit der U19, fünf mit der U20.


Galerie: Bastian Oczipka in Bildern


Sach ma, Bastian Oczipka!

Mein Vorbild als Kind war … der Brasilianer Zé Roberto. Er hat die linke Seite in Leverkusen beackert, als ich in den Nachwuchsteams von Bayer 04 gespielt habe.

Wäre ich kein Fußballer geworden, dann … hätte ich mir eine Alternative überlegen müssen.

Ich würde gerne für einen Tag tauschen mit … Donald Trump. Mich würde interessieren, was bei ihm, dem vermutlich mächtigsten Mann der Welt, alles abgeht.

Mein Lieblingsort auf der Welt ist … mein Zuhause.

Schlechte Laune vertreibe ich mit … Zeit mit meiner Frau, meinem Sohn und meinen Hunden.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann … wäre es ewige Gesundheit für meine Familie und mich.

Wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte, dann … würde ich das DFB-Pokalfinale 2017 noch einmal spielen wollen. Damals war ich noch bei Eintracht Frankfurt, wir haben 2:1 verloren. Ausgerechnet gegen die Schwarz-Gelben.

Ich kenne niemanden, der besser als ich … Fußball spielen kann. Vermutlich eine Antwort, die ich nicht exklusiv gegeben habe (schmunzelt).


Die 04 aktuellsten News zu Bastian Oczipka

Bastian Oczipka

Bastian Oczipka: Fehler abstellen, Räume nutzen

Auf das Duell mit seinem Ex-Club Bayer Leverkusen folgt für Bastian Oczipka am Sonntag (15.12.) ein weiteres Wiedersehen mit einem ehemaligen Verein. Der Linksfuß war im Sommer 2017 von Eintracht Frankfurt zu den Knappen gewechselt. „Natürlich ist es kein ganz normales Spiel für mich“, sagt der 30-Jährige deshalb.

FC Schalke 04 – 1. FC Union Berlin920_03

Benito Raman: Habe den Ball perfekt getroffen

Nach zuletzt drei Punkteteilungen in den vergangenen drei Heimspielen konnte David Wagner am Freitag (29.11.) wieder einen Sieg bejubeln. Nach dem Abpfiff blickte der Coach der Königsblauen gemeinsam mit Union Berlins Trainer Urs Fischer auf den Abend in der VELTINS-Arena zurück. Auch Benito Raman und Bastian Oczipka äußerten sich zum 2:1-Erfolg.

191125_oczipka

Bastian Oczipka im Kreisel-Interview: Himmel und Hölle

Bastian Oczipka hat in rund zwei Jahren auf Schalke fast jeden Gefühlszustand erlebt, liefert aber verlässlich – auf dem Platz und im Interview mit dem Schalker Kreisel zum Heimspiel gegen den 1. FC Union Berlin.

191008_oczipka

Bastian Oczipka: Konkurrenz muss vorhanden sein - und das ist sie auch

Nach einer auch für ihn persönlich enttäuschenden Vorsaison geht es für Bastian Oczipka – wie für die gesamte Mannschaft – in dieser Spielzeit wieder aufwärts. Zwar seien die verlorenen Punkte nach dem Last-Minute-Ausgleich zum 1:1 gegen den 1. FC Köln zuletzt ärgerlich, dennoch sei es aktuell „schön, dass wir die Euphorie ein wenig mitnehmen können“.