Übersicht
348837
0 Spielminuten
0 Spiele
0 Startelfeinsätze

Torhüter

Frederik rönnow

23
Geburtsdatum 04.08.1992
Nationalität dänisch
Auf Schalke seit 30.09.2020
Torwartparaden
Erfolgsquote 70,6 %
Zu-Null-Spiele 0
Festgehaltene Flanken 1
Weggefaustete Bälle 0
Fallengelassene Bälle 0
Gehaltene Strafstöße 0
Klärende Aktionen 0
Pässe
Erfolgsquote 67,6 %
Pässe 71
Erfolgreiche Pässe 48
Pässe pro 90 Min. 28,4
Lange Pässe
Erfolgsquote 34,3 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 32
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 87
Flanken aus dem Spiel 0
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 0
Torvorlagen 0
Torschussvorlagen 0
Fouls 0
Gefoult worden 0
Gelbe Karten 0
Platzverweise 0
Torwartparaden
Erfolgsquote 0 %
Zu-Null-Spiele 0
Festgehaltene Flanken 0
Weggefaustete Bälle 0
Fallengelassene Bälle 0
Gehaltene Strafstöße 0
Klärende Aktionen 0
Pässe
Erfolgsquote 0 %
Pässe 0
Erfolgreiche Pässe 0
Pässe pro 90 Min. 0
Lange Pässe
Erfolgsquote 0 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 0
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 0
Flanken aus dem Spiel 0
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 0
Torvorlagen 0
Torschussvorlagen 0
Fouls 0
Gefoult worden 0
Gelbe Karten 0
Platzverweise 0

Ich möchte mich hier von meiner besten Seite zeigen und mit dem Club erfolgreich Fußball spielen.

Frederik Rönnow über den FC Schalke 04
Position Torhüter
Geburtsort Horsens
Gewicht 80 kg
Größe 1,90 m
Schussfuß rechts
Schuhgröße 43
Hobbys Zeit mir der Familie verbringen, Kochen
Familienstand ledig, 1 Kind
Bisherige Vereine 2010–2015 AC Horsens (DEN), 2013–2014 Esbjerg fB (DEN), 2015–2018 Bröndby IF (DEN), 2018–2020 Eintracht Frankfurt
Bisherige Erfolge 2018 Dänischer Pokalsieger, WM-Teilnehmer
Erstes BL-Spiel für Schalke 03.10.2020


Sicherer Rückhalt in Dänemark und Frankfurt

Frederik Rönnow, geboren an der Ostküste Dänemarks, gab sein Profidebüt für seinen Heimatverein AC Horsens gegen Aalborg BK im Alter von 21 Jahren. Seine erste Profi-Saison 2011/2012 endete auf dem vierten Tabellenplatz und der damit verbundenen Qualifikation für den europäischen Wettbewerb. Es folgte eine Station auf Leihbasis bei Esbjerg fB, ehe sich der Schlussmann im Juli 2015 Bröndby IF anschloss. Mit starken Leistungen spielte sich der Keeper bei dem dänischen Spitzenverein in das internationale Blickfeld.

Bevor der Torhüter in der Saison 2018/2019 zu Eintracht Frankfurt wechselte, wurde er mit seinem Club Vizemeister und dänischer Pokalsieger. Rönnow kam in seiner ersten Saison bei der SGE zu zwei Einsätzen in der Bundesliga sowie in der Europa League, in der Frankfurt im Halbfinale unglücklich gegen den FC Chelsea ausschied. Nachdem sich sein Konkurrent Kevin Trapp im Herbst 2019 verletzt hatte, vertrat Rönnow ihn für einige Monate. Für seine gezeigten Leistungen bekam der sympathische Däne seinerzeit viel Lob.

Rönnow spielte 2010 erstmals für die dänische U18 Nationalmannschaft im Rahmen der Copa del Atlantico auf Gran Canaria gegen Frankreich. In der Folgezeit erhielt er Einsätze in der dänischen U19, U20 sowie in der U21-Nationalmannschaft. Im Jahr 2015 gelang Dänemark die Qualifikation zur U21-Europameisterschaft in Tschechien, Rönnow kam aber zu keinem Einsatz. Im August 2016 feierte der Keeper im Rahmen eines Testspiels gegen Liechtenstein sein Debüt in der A-Nationalmannschaft. Bei der Weltmeisterschaft 2018 war er Teil des dänischen Kaders, kam in Russland aber zu keinem Einsatz.


Galerie: Frederik Rönnow in Bildern


Sach ma, Frederik Rönnow!

Mein Vorbild als Kind war … Peter Schmeichel. Er war eine absolute Legende als Torwart.

Wäre ich kein Fußballer geworden, dann … hätte ich vielleicht versucht, als Anwalt Karriere zu machen.

Ich würde gerne für einen Tag tauschen mit … Zlatan Ibrahimovic. Die 24 Stunden wären sicherlich alles andere als langweilig.

Mein Lieblingsort auf der Welt ist … die dänische Hauptstadt Kopenhagen.

Schlechte Laune vertreibe ich mit … Zeit mit meinem Sohn. Er bringt mich schnell auf andere Gedanken.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann … würde ich mir noch viele Wünsche mehr wünschen (schmunzelt).

Wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte, dann … wäre ich gerne noch einmal ein Kind. Ohne Verpflichtungen, ohne Druck, einfach jeden Tag aufs Neue genießen.

Ich kenne niemanden, der besser als ich … kochen kann.