Übersicht
197283
0 Spielminuten
0 Spiele
0 Startelfeinsätze

Mittelfeld

Weston mckennie

2
Geburtsdatum28.08.1998
Nationalität Vereinigte Staaten
Auf Schalke seit01.08.2016
Klärende Aktionen 2
Geblockte Schüsse 2
Abgefangene Bälle 7
Tackles gesamt
Erfolgsquote 0 %
Zweikämpfe
Erfolgsquote 39,4 %
Luftzweikämpfe
Erfolgsquote 50 %
Pässe
Erfolgsquote 84,3 %
Pässe 134
Erfolgreiche Pässe 113
Pässe pro 90 Min. 41,2
Lange Pässe
Erfolgsquote 100 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 74,3
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 96,7
Flanken aus dem Spiel 0
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 0
Torvorlagen 0
Torschussvorlagen 3
Chancenverwertung 0 %
Min./Tor 0
Tore mit links 0
Tore mit rechts 0
Kopfballtore 0
Anderes Körperteil -
Tore von innerhalb des Strafraums 0
Tore von außerhalb des Strafraums 0
Tore nach ruhenden Bällen 0
Fouls 4
Gefoult worden 4
Gelbe Karten 0
Platzverweise 0
Klärende Aktionen 2
Geblockte Schüsse 0
Abgefangene Bälle 1
Tackles gesamt
Erfolgsquote 0 %
Zweikämpfe
Erfolgsquote 80 %
Luftzweikämpfe
Erfolgsquote 100 %
Pässe
Erfolgsquote 100 %
Pässe 14
Erfolgreiche Pässe 14
Pässe pro 90 Min. 39,4
Lange Pässe
Erfolgsquote 0 %
Passrichtung %
Passquote nach Bereich %
Erfolgreiche Pässe geg. Hälfte 100
Erfolgreiche Pässe eigene Hälfte 100
Flanken aus dem Spiel 0
Erfolgreiche Flanken aus dem Spiel 0
Torvorlagen 0
Torschussvorlagen 1
Chancenverwertung 0 %
Min./Tor 0
Tore mit links 0
Tore mit rechts 0
Kopfballtore 0
Anderes Körperteil -
Tore von innerhalb des Strafraums 0
Tore von außerhalb des Strafraums 0
Tore nach ruhenden Bällen 0
Fouls 0
Gefoult worden 1
Gelbe Karten 0
Platzverweise 0

Ein Verein, der für Fußball lebt!

Weston McKennie über den FC Schalke 04
Position Mittelfeld
Geburtsort Tacoma
Gewicht 84 kg
Größe 1,85 m
Schussfuß rechts
Schuhgröße 45
Hobbys FIFA spielen, Netflix
Familienstand ledig
Bisherige Vereine 2009-2016 FC Dallas Academy (USA)
Bisherige Erfolge 2019 Silbermedaille beim Gold-Cup
Erstes BL-Spiel für Schalke 20.05.2017
Erstes BL-Tor für Schalke 06.10.2018


Königsblauer Publikumsliebling aus den USA

Weston James Earl McKennie erblickte am 28. August 1998 in Tacoma das Licht der Welt. Das Fußballspielen erlernte der US-Amerikaner allerdings in Deutschland. McKennies Vater John war als US-Soldat in Kaiserslautern stationiert, Weston kickte als Kind für den FC Phönix Otterbach, dessen Sportplatz nur wenige Kilometer von Kaiserslautern entfernt liegt.

Nach der Rückkehr der Familie in die USA spielte McKennie von 2009 bis 2016 für den FC Dallas. Dann folgte der erneute Schritt nach Deutschland, dieses Mal in die Knappenschmiede. Dort wurde der Rohdiamant von Norbert Elgert geschliffen. Mit der U19 erreichte der US-Amerikaner in der Saison 2016/2017 das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft, verlor dieses mit seinen Teamkollegen aber unglücklich im Elfmeterschießen gegen Bayern München. Für die Profis debütierte McKennie nur vier Tage später, am 34. Spieltag kam er in der Partie beim FC Ingolstadt zum Einsatz.

Sein erstes Tor für die S04-Profis erzielte der flexibel einsetzbare Mittelfeldspieler am 3. Oktober 2018 beim Champions-League-Auswärtsspiel bei Lokomotive Moskau, als er in der 88. Minute den 1:0-Siegtreffer köpfte. Beim 2:0-Auswärtserfolg in Düsseldorf drei Tage später bejubelte der Publikumsliebling seinen ersten Bundesliga-Treffer.

In der US-Nationalmannschaft ist McKennie trotz seines jungen Alters ein ganz wichtiger Eckpfeiler. Sein erstes Länderspiel dürfte dem Rechtsfuß für immer in bester Erinnerung bleiben. In einem Freundschaftsspiel gegen Europameister Portugal im November 2017 traf er nach 21 Minuten zur Führung für die USA. Die Partie endete 1:1. Beim Gold Cup 2019 erreichte er mit seiner Mannschaft das Finale, das US-Team musste sich dort aber Mexiko mit 0:1 geschlagen geben.


Galerie: Weston McKennie in Bildern


Sach ma, Weston McKennie!

Mein Vorbild als Kind war … Francesco Totti. Ein unglaublicher Spieler, der seine gesamte Karriere bei der AS Rom verbracht hat.

Wäre ich kein Fußballer geworden, dann … wäre ich wie mein Bruder ein Feuerwehrmann.

Ich würde gerne für einen Tag tauschen mit … dem kanadischen Rapper Drake. Mich würde interessieren, wie sein Alltag aussieht.

Mein Lieblingsort auf der Welt ist … Miami. Eine absolut faszinierende Stadt in meiner Heimat.

Schlechte Laune vertreibe ich mit … spielen mit meinem Hund. Dass ich schlechte Laune habe, kommt allerdings nur ganz, ganz selten vor.

Wenn ich einen Wunsch frei hätte, dann … würde ich gerne fliegen können.

Wenn ich in der Zeit zurückreisen könnte, dann … würde ich gerne das Zeitalter der Kreide mit den Dinosauriern erleben.

Ich kenne niemanden, der besser als ich … tanzen kann!


Die 04 aktuellsten News zu Weston McKennie

CHICAGO IL JULY 07 United States midfielder Weston Mckennie 8 looks on during the CONCACAF Gol

McKennie mit bitterer Niederlage, Kutucu unterliegt bei U21-Debüt

Gleich fünf Knappen waren mit ihren nationalen Auswahlen am Freitag (6.9.) und Samstag (7.9.) im Einsatz – es lief nicht allzu rund. Weston McKennie hatte mit den USA gegen Mexiko das Nachsehen, Ahmed Kutucu unterlag bei seinem U21-Debüt mit der Türkei ebenfalls. Amine Harit (Marokko) spielte unentschieden, Benito Raman (Belgien) und Juan Miranda (Spanien/U21) kamen nicht zum Einsatz. schalke04.de fasst alle Partien zusammen.

190902_raman

S04-Septett auf Länderspielreise, Benito Raman erstmals nominiert

In der ersten FIFA-Abstellungsperiode der laufenden Saison sind insgesamt sieben Knappen von ihren Heimatverbänden für Länderspiele nominiert worden. schalke04.de gibt einen Überblick der anstehenden Begegnungen mit königsblauer Beteiligung.

Weston McKennie

Weston McKennie: Keine schwere Entscheidung

Die vergangenen Wochen waren ereignisreich für Weston McKennie. Der 20-Jährige verlängerte seinen Vertrag vorzeitig, errang mit dem US-Nationalteam die Silbermedaille beim Gold-Cup und führte seine Mannschaft im Endspiel sogar als Kapitän aufs Feld. Im Interview mit schalke04.de blickt der Mittelfeldmann zurück. Gleichzeitig spricht er aber auch über die anstehenden Aufgaben.

Weston McKennie

Mit McKennie als Kapitän: USA verlieren Gold-Cup-Finale

Die US-amerikanische Nationalmannschaft hat den Sieg beim Gold-Cup verpasst. In der Nacht auf Montag (8.7.) unterlag das Team um Weston McKennie im Endspiel gegen Mexiko knapp mit 0:1. Vor 62.493 Zuschauern in Chicago führte Schalkes Mittelfeldmann sein Heimatland erstmals in seiner Karriere als Kapitän auf das Feld.