Salif Sane wechselt ab Sommer zum FC Schalke 04

Zweiter Neuzugang der Königsblauen für die kommende Saison: Nach Mark Uth (TSG 1899 Hoffenheim) wechselt auch Salif Sane von Hannover 96 zum FC Schalke 04. Der senegalesische Nationalspieler erhält einen Vierjahresvertrag bis zum 30. Juni 2022.

„Mit Salif Sane konnten wir einen flexibel einsetzbaren Defensivspieler, der die Bundesliga kennt, für uns gewinnen“, erklärt Schalkes Sportvorstand Christian Heidel. „Wir freuen uns, dass er sich für Schalke 04 entschieden hat.“

Zu weit in die Zukunft blicken möchte der 27-jährige (*25. August 1990) Neuzugang noch nicht. „Ich freue mich sehr, dass ich ab Sommer ein Teil von Schalke 04 sein kann. Bis dahin gilt aber meine volle Konzentration einzig den verbleibenden Spielen mit Hannover 96.“

Mit Salif Sane konnten wir einen flexibel einsetzbaren Defensivspieler, der die Bundesliga kennt, für uns gewinnen.

Christian Heidel

Im Trikot der Niedersachsen bestritt Sane seit Juli 2013 insgesamt 95 Bundesligaspiele (9 Tore), 28 Partien in der Zweiten Liga (2 Tore) sowie 8 Begegnungen im DFB-Pokal (2 Tore). Vor seinem Engagement in Hannover lief er für die beiden französischen Proficlubs AS Nancy (2011-2013) und Girondins Bordeaux (2009-2011) sowie in Kinder- und Jugendtagen für den US Lormont in seiner Geburtsstadt auf. In der Vita des Rechtsfußes stehen 70 Spiele in der Ligue 1 (4 Tore).

Für die Nationalmannschaft des Senegals kam der Defensivakteur, der auch die französische Staatsbürgerschaft besitzt, bisher 17 Mal zum Einsatz. Bei der Weltmeisterschaft in Russland treffen die Afrikaner in der Gruppe H auf Polen, Japan und Kolumbien.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

190204_nuebel

Zwei Spiele Sperre für Alexander Nübel

Der FC Schalke 04 muss in den kommenden beiden Bundesligaspielen bei Bayern München (9.2.) und gegen den SC Freiburg (16.2.) auf Alexander Nübel verzichten. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) sperrte den Schalker Torhüter nach seinem Platzverweis beim 0:2 gegen Borussia Mönchengladbach am vergangenen Samstag (2.2.) für zwei Spiele.

190203_Schöpf

Alessandro Schöpf muss länger pausieren

Keine gute Nachricht für Alessandro Schöpf: Der Österreicher, der sich im Spiel bei Hertha BSC einen Riss des Außenbandes zuzüglich einer Kapselverletzung im linken Knie zugezogen hatte, muss länger mit dem Training aussetzen als zunächst angenommen.

190201_Kutucu_Heidel

Eigengewächs Ahmed Kutucu erhält Profivertrag bis 30. Juni 2022

Vier Bundesligaspiele hat er in der laufenden Saison 2018/2019 im Team von Chef-Trainer Domenico Tedesco absolviert, mit dem Treffer zum 3:1-Endstand beim VfB Stuttgart sein erstes Bundesligator erzielt: Eigengewächs Ahmed Kutucu hat bereits die ersten Schritte in der Lizenzspielerabteilung der Königsblauen gemacht. Weitere werden folgen, denn der 18-Jährige (*1. März 2000) hat am heutigen Freitag (1.2.) beim FC Schalke 04 einen Profivertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieben.

190201_disanto

Franco Di Santo wechselt zu Rayo Vallecano

Wechsel perfekt: Franco Di Santo verlässt den FC Schalke 04 und schließt sich mit sofortiger Wirkung dem spanischen Erstligisten Rayo Vallecano an. Der Vertrag des Argentiniers bei den Königsblauen wurde vorzeitig aufgelöst.