U12, U14 und U16

U12

In der Altersklasse U12 wird, immer noch teils spielerisch, weiter an der motorischen Grundausbildung gearbeitet, sowie auf erste Wettkämpfe, meist in Form von Mehrkämpfen, vorbereitet. Die Kinder lernen die wichtigsten Technikmerkmale der Disziplinen des Drei- und Vierkampfes kennen, ohne, dass dabei der Spaß in den Hintergrund tritt. Die Trainingszeiten der U12 sind dienstags und donnerstags, jeweils von 18 Uhr bis 19:30 Uhr.

U14

In der U14 wird weiterhin an den koordinativen Fähigkeiten der Athletinnen und Athleten gearbeitet, da sich die Grundvoraussetzungen durch das Wachstum stetig verändern. Der Leistungsvergleich innerhalb eines Wettkampfes steht aber immer mehr im Fokus. Nachdem die Ausbildung der motorischen Fähigkeiten in den jüngeren Klassen im Vordergrund stand, erhält die Schulung der disziplinspezifischen Wettkampftechnik in der U14 einen größeren Stellenwert. Das Training ist zunächst noch mehrkampforientiert, sodass die technischen Fähigkeiten in allen Disziplinen, also sowohl in den Lauf-, Wurf- und Sprungdisziplinen gleichermaßen verbessert werden sollen. Sportspiele wie Fußball oder Basketball spielen als Ausgleichsportarten ebenfalls eine kleine Rolle im wöchentlichen Trainingsplan. Montags, dienstags und donnerstags trainiert die U14 um 18 Uhr.

U16

Ab der Altersklasse U16 findet meistens eine Spezialisierung in den jeweiligen Disziplinblöcken statt. Dennoch wird die Trainingsgruppe der U16 weiterhin mehrkampforientiert ausgebildet, sodass den Athleten eine große Auswahl an Disziplinen geboten wird, um ihre Stärken ausfindig zu machen. Ab der AK 14 werden in Deutschland die ersten nationalen Meisterschaften angeboten. Bei entsprechender Zielstellung findet eine gezielte Vorbereitung auf die jeweiligen Saisonhöhepunkte statt. Das Trainingsangebot reicht von Montag bis Freitag, mit Ausnahme des Donnerstags.

20180208_DHM_Halle

Deutsche Hochschulmeisterschaften Halle 2018
André und Kathi sprinteten in Frankfurt

Die Deutschen Hochschulmeisterschaften in der Halle werden jährlich in Frankfurt ausgetragen. Nachdem im letzten Jahr Timo Krampen über 200 m am Start war, nahmen in diesem Jahr mit André Zschunke und Katharina Kühn schon zwei Schalker Athleten die Reise auf sich, um sich mit den besten deutschen Studierenden zu messen.

20180205_NRW_Daniel_Lea

NRW-Hallenmeisterschaften in Dortmund
Schalker holen sechs Medaillen

Die NRW-Hallenmeisterschaften waren für viele unserer Athleten das Highlight der Hallensaison. Für Lea, Daniel und Toni war es eine Generalprobe vor ihren Deutschen Meisterschaften und somit ebenfalls eine wichtige Wettkampfstation. Umso erfreulicher war die Tatsache, dass sich unsere Athletinnen und Athleten in Bestform präsentierten und insgesamt sechs Medaillen erkämpfen konnten.

20180129_Alex_Toni_Dortmund

Hallensportfest in Dortmund
Toni mit DM-Norm

Die Hallensaison ist in vollem Gange. Während die U20 am Sonntag in Bielefeld um Medaillen kämpfte, sorgte in Dortmund vor allem unser Nachwuchs für Furore.

20180129_WestfalenU20

Westfalenmeisterschaften U20 in Bielefeld
Silber und Bronze für Daniel und Nils

Bei den Westfälischen Meisterschaften der U20 ging nur ein dezimiertes Schalker Team an den Start. Vor allem im Sprintbereich mussten wir an diesem Tag auf einige Athleten krankheitsbedingt verzichten. Unsere fünf Starterinnen und Starter gaben dennoch ihr bestes und zeigten, dass die Schalker Leichtathleten schon jetzt in fast allen Altersklassen konkurrenzfähig sind.