Rückblick: Westdeutsche Einzelmeisterschaften der Mädchen und Senioren Ü40

Am vergangenen Wochenende wurden die westdeutschen Meister der Damen und Herren ausgespielt. Bereits im Dezember während der Winterpause nahmen zahlreiche Schalker an weiteren westdeutschen Meisterschaften teil. Ein Rückblick.

Westdeutsche Einzelmeisterschaften Jugend18

Mädchen

Schalkes Nachwuchs-Spielerin Lisa Wonsak bekam kurzfristig einen Nachrückplatz zugesprochen. Die 17-jährige nutzte ihre Chance und spielte ein tolles Turnier. Als absolute Außenseiterin in ihrer Gruppe schlug sie gleich zwei deutlich stärker eingestufte Talente. So konnte sie die Oberliga-Spielerin Sarah Löher mit 3:1 zu bezwingen und musste sich nur der ganz jungen Laura Milos geschlagen geben. Durch einen Fünfsatz-Sieg gegen Annika Meens (Damen NRW-Liga) gelang Wonsak der Einzug in die Hauptrunde. Im ersten K.O.-Spiel stand sie dann Kadertalent Eireen Kalaitzidou gegenüber, der sie nach drei Sätzen zum Sieg gratulieren musste. Im Doppel war an der Seite von Sandra Osuch (ebenfalls Kreis Emscher-Lippe) im Achtelfinale Endstation. Die Nummer 1 der Damen Bezirksliga-Mannschaft war dennoch äußerst zufrieden mit ihrer Leistung.

Foto: WTTV

Westdeutsche Einzelmeisterschaften Senior*innen

Seniorinnen Ü40

Damenwartin Nicole Kellermann-Fischer hatte eine äußerst schwere Gruppe erwischt. Sie musste gegen zwei Spielerinnen, die das Viertelfinale und Finale erreichten, spielen und unterlag jeweils mit 0:3. Die an 4. gesetzte Nicole Löschner konnte Kellermann-Fischer mit 3:1 schlagen und wurde somit drittplatzierte in der Gruppe. Im Doppel unterlag sie bereits in der ersten Runde mit ihrer Partnerin.

 

Senioren Ü40

Mit dem S04 Logo auf der Brust traten gleich drei Schalker (alles Spieler der 1. Herren / Landesliga) bei den WDEM der Senioren Ü40 an. Neben Maurice Mann, Thorsten Honefeld und Dirk Wonsak nahm auch Marcel Mann (TB Beckhausen), der für die Schalker Senioren Ü40 Mannschaft spielt, an dem Turnier teil.

In der Doppelkonkurrenz schieden die Doppel Wonsak, D. / Schroer, C. sowie Blies, A. / Mann, Marcel im Achtelfinale aus. Das Spitzendoppel der ersten Herren, welches auch so in Doppelfeld der Senioren Ü40 WDEM an den Start ging (Honefeld, T. / Mann, Maurice) drang bis ins Halbfinale vor. Dort wurden sie in einem attraktiven Spiel vom Doppel Wipper, C. / Bolda, A. bezwungen.

In den Einzeln lief es besser für die Schalker. Dort musste lediglich Dirk Wonsak bereits in der Gruppe die Segel streichen. Während sich Marcel Mann als Gruppenzweiter für das Hauptfeld qualifizierte, zogen Maurice Mann und Thorsten Honefeld jeweils als Gruppensieger in die K.O.-Runde ein. Marcel Mann musste dann im Achtelfinale – einem der Turnierfavoriten – Marcel Sitran zum Sieg gratulieren. Honefeld und Maurice Mann gewannen ihre Spiele souverän und mussten dann im Viertelfinale gegeneinander antreten. Im vereinsinternen Duell der Schalker setzte sich Honefeld durch. Im Halbfinale scheiterte er allerdings an Andreas Bolda, der auch später das Turnier gewann. Mit der Bronze-Medaille qualifizierte sich Honefeld sicher für die Deutschen Seniorenmeisterschaften. Auch Maurice Mann kann sich durch eine hohe Ranglistenposition auf die DSM im März freuen.

Foto: WTTV

Mixed Ü40

In der Mixed Konkurrenz gelang dem Doppelspezialisten Maurice Mann dann der große Wurf. Keine Mixed-Paarung konnte den Linkshänder und seine Partnerin schlagen. Gemeinsam mit Claudia Insensee sicherte er sich die Gold-Medaille.

Das könnte dich auch interessieren

Ball, Tisch, Fahne Standard

Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs

Die Corona-Krise und das damit verbundene Kontaktverbot hatte zu einem deutschlandweiten Trainings- und Sportverbot in allen Vereinen geführt. Auch der FC Schalke 04 war davon betroffen und musste den Trainings- und Spielbetrieb aller Abteilungen und Mannschaften mit dem 15. März 2020 aussetzen.

Tischtennis Logo S04

Kellermann-Fischer zieht sich aus dem Abteilungsvorstand zurück

Veränderungen im Abteilungsvorstand: Kellermann-Fischer verlässt den Verein und tritt von ihrer Position im Abteilungsvorstand zurück. Derweil kehrt Eigengewächs Madina Tahmass zu den Königsblauen zurück.

20191022164542_IMG_2166

Corona-Virus: Trainings- und Spielbetrieb ruhen vorerst

Aufgrund der aktuell unsicheren und kritischen Lage beim Thema Corona- Virus lässt die Tischtennisabteilung des FC Schalke 04 den Trainingsbetrieb in den nächsten 2 Wochen ruhen. Derzeit ist nicht absehbar, wie es nach der zweiwöchigen Pause weitergeht. Inzwischen ist der Verband nachgezogen: Auch der Spielbetrieb ruht in den kommenden Wochen.

4. Herren in Altendorf-Ulfkotte

Spieltagsrückschau: 18. Spieltag der Saison 2019 / 2020

Das Landesliga-Team um Kapitän Dirk Wonsak scheint zurzeit unaufhaltsam zu sein. Die Schalker punkteten in der Fremde bei Post SV Langendreer deutlich. Auch die 1. Jungen entführte zwei Punkte aus Menden und übernahm sogar die Tabellenführung. Die vierte Mannschaft der Herren konnte beim Remis bei Altendorf-Ulfkotte einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf sammeln.