Neue Unternehmensanleihe des FC Schalke 04 startet in Kürze

Der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. plant die Begebung einer neuen Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 15,893 Mio. Euro. Der entsprechende Wertpapierprospekt für die neue Anleihe wird voraussichtlich in der kommenden Woche veröffentlicht. Gleichzeitig damit werden dann auch weitere Details und Konditionen bekanntgegeben.

Anleihe 2021

Das Angebot beinhaltet ein freiwilliges Umtauschangebot, wonach die Inhaber der im Jahr 2016 begebenen Unternehmensanleihe (WKN: A2AA03 / ISIN: DE000A2AA030) die Möglichkeit haben, ihre Wertpapiere in die neue Anleihe zu tauschen und darüber hinaus einen Bonusbetrag sowie die vollen Zinsen bis zum Ablauf der Zinsperiode am 7. Juli zu erhalten. Auch hierzu werden weitere Details in Kürze in einem Umtauschangebot im Bundesanzeiger und auf der Schalke 04-Webseite veröffentlicht. Nach Ablauf des Umtauschangebots erhalten alle Mitglieder, Fans und interessierten Anleger die Möglichkeit, im Rahmen eines öffentlichen Angebots die Unternehmensanleihe 2021 über die Webseite des FC Schalke 04 unter anleihe.schalke04.de zu zeichnen. Die neue Anleihe dient der Rückzahlung der im Juli fälligen Anleihe 2016/2021.

Der FC Schalke 04 steht als Absteiger in die 2. Bundesliga fest. Finanziell hat die Corona-Pandemie den Verein – wie auch alle anderen Fußballclubs – mit voller Wucht getroffen und für deutliche Rückgänge in wesentlichen Umsatzbereichen gesorgt. Die Königsblauen haben jedoch nach Ausbruch der Krise schnell und konsequent reagiert und konnten durch umfangreiche Kostensenkungsmaßnahmen die Auswirkungen auf das Ergebnis abmildern.

Zahlreiche Erfolgsfaktoren mit enormem Wert und großem Potenzial

Das neue Führungsteam des Clubs steht vor großen Herausforderungen, doch die Voraussetzungen, dass es gelingt, diese zu meistern, sind gegeben, denn der Verein verfügt über zahlreiche Erfolgsfaktoren mit enormem Wert und großem Potenzial:

So ist die Knappenschmiede des FC Schalke 04 nachweislich die erfolgreichste Fußball-Nachwuchsabteilung in Deutschland – mittlerweile haben mehr als 100 Debütanten im Teenager-Alter bei Schalke 04 ihr Bundesliga-Debüt gefeiert. Hier setzt der Verein auf eine hochmoderne Infrastruktur, ein eingespieltes renommiertes Trainerteam sowie stabile Budgets. Der Kredit in Höhe von rund 123 Millionen Euro für den Bau der VELTINS-Arena, eine der modernsten Multifunktionsarenen in Europa, ist bereits seit dem 1. Juli 2019 abbezahlt und die Arena steht im Eigentum des Vereins, ebenso wie sämtliche Vermarktungsrechte. Die Sponsoringerlöse verringern sich zwar durch den Abstieg, die Basis an finanzstarken Unternehmen, die den FC Schalke 04 unterstützen, ist aber weiterhin stabil und bietet Steigerungspotenzial, wenn sich die sportlichen Erfolge wieder einstellen – mit einem wettbewerbsfähigen Kader und einer verantwortungsvollen Finanzpolitik mit Augenmaß.

Mit dieser Basis fühlt sich der Club solide aufgestellt und möchte mit der geplanten neuen Anleihe seine Finanzierungsstruktur weiter stabilisieren und seinen Fans und Mitgliedern eine Anlagemöglichkeit mit einer attraktiven Verzinsung im aktuell anhaltenden Niedrigzinsumfeld bieten.

Wichtigste Informationsquelle rund um die neue Unternehmensanleihe 2021 ist der Wertpapierprospekt, der nach seiner Billigung zusammen mit dem Umtauschangebot und weiteren Informationen auf der Webseite des FC Schalke 04 unter anleihe.schalke04.de verfügbar sein wird.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Tags

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Anleihe

S04 startet frühzeitigen Refinanzierungsprozess der Anleihe 2016/2023

Der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. hat am Dienstag (7.12.) beschlossen, im Frühjahr 2022 eine neue Unternehmensanleihe mit einem Volumen von bis zu 34,107 Mio. Euro zu begeben. Der Emissionserlös soll zur vorzeitigen Refinanzierung der Anleihe 2016/2023 (WKN: A2AA04 / ISIN: DE000A2AA048) dienen, deren Emissionsvolumen ebenfalls 34,107 Mio. Euro beträgt. Die Gläubiger der Anleihe 2016/2023 erhalten ein Umtauschangebot. Weitere Details, Zeitpläne und die Konditionen der neuen Anleihe sowie des Umtauschangebots werden in den nächsten Wochen bekanntgegeben.

Anleihe 2021

Anleihe 2021/2026 im Volumen von 8,9 Mio. Euro platziert

Der FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. hat seine neue Unternehmensanleihe (WKN: A3E5TK / ISIN: DE000A3E5TK5) im Volumen von 8,9 Mio. Euro erfolgreich platziert. Die Anleihe 2021/2026 ist mit einem festen jährlichen Zinssatz von 5,75 % sowie einer Laufzeit von fünf Jahren ausgestattet und notiert im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB). Valutatag ist der 5. Juli 2021.

Anleihe 2021

Zeichnung der neuen Anleihe 2021/2026 über die Börse gestartet

Am Montag (21.6.) ist die erweiterte Zeichnungsphase der neuen Unternehmensanleihe (WKN: A3E5TK / ISIN: DE000A3E5TK5) des FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. über die Börse Frankfurt gestartet. Das bedeutet, dass die Anleihe 2021/2026 mit einem Nennbetrag von 1.000,00 Euro seit 9 Uhr bis voraussichtlich zum 30. Juni 2021 um 14 Uhr über Banken und Online-Broker an der Börse Frankfurt erworben werden kann.

Anleihe 2021

Endspurt: Anleihe 2021/2026 kann noch bis Sonntag über S04-Homepage gezeichnet werden

Die Zeichnungsphase im Rahmen des öffentlichen Angebots für die neue Unternehmensanleihe des FC Gelsenkirchen-Schalke 04 e.V. läuft.