LEC: Königsblau ohne zählbaren Erfolg in Spielwoche eins

Am Freitag (24.1.) startete die League of Legends European Championship (LEC) in die Frühjahrssaison. Die Knappen trafen zunächst auf Excel Esports. Tags darauf trat Königsblau gegen Origen an.

Mit dem Spring Split 2019 wandelte Riot Games die Liga zum Franchise und gab dem League of Legends-Wettbewerb eine neue Identität: Zehn Teams bilden seither die League of Legends European Championship – darunter die Königsblauen. Am Freitag (24.1.) startete die LEC in die neue Spielzeit.

Mit Konstantinos-Napoleon Tzortziou verpflichteten die Königsblauen in der Winterpause einen neuen AD Carry. In der europäischen Königsklasse trat „FORG1VEN“ zuletzt für H2k-Gaming an. Bei der britischen Esport-Organisation spielte Tzortziou unter anderem an der Seite von Andrei „Odoamne“ Pascu, dem 24-jährigen Top Laner der Knappen. Gemeinsam erreichten sie das Halbfinale der League of Legends-Weltmeisterschaft im Jahr 2016. Aufgrund des verpflichtenden Militärdienstes in seinem Heimatland musste Tzortziou seine Esport-Karriere im Jahr 2018 zeitweise unterbrechen. Schon damals stand für den ambitionierten Griechen fest, dass es nur ein vorübergehender Abschied war: „Nach meinem Militärdienst habe ich viele Anfragen erhalten. Als Schalke auf mich zukam, musste ich jedoch nicht lange überlegen. Ich freue mich, für die Königsblauen spielen zu dürfen. Ich bin selbst begeisterter Fußball-Fan und wenn ich in Griechenland bin, besuche ich regelmäßig die Spiele meines Heimatvereins. Mit dem FC Schalke 04 verbinde ich eine große Tradition.“

Gegen Excel Esports feierte „FORG1VEN“ am Freitag (24.1.) sein Debüt in Königsblau. Eine Begegnung auf Augenhöhe. Letztlich gelang es den Knappen jedoch nicht, sich mit einem Sieg zu belohnen. Tags darauf unterlagen der S04 auch der dänischen Esport-Organisation Origen und beendete das erste Wochenende der Frühjahrssaison auf Platz acht. In Woche zwei treffen die Schalker auf Fnatic und die MAD Lions.

Das könnte dich auch interessieren

49628351862_375987b638_o

Ergebnisse der vergangenen Kalenderwoche

Am Mittwoch (18.3.) trafen die Königsblauen in der Prime League auf mousesports. In der League of Legends European Championship (LEC) traten die Schalker am Wochenende gegen Misfits Gaming (20.3.) und Team Vitality an (21.3.).

49539458401_15c077802f_o

Ergebnisse der siebten Kalenderwoche

In der vergangenen Woche trafen die Königsblauen in der Prime League auf die Unicorns of Love (11.2.) und auf Berlin International Gaming (13.2.). In der League of Legends European Championship (LEC) traten die Schalker am Wochenende auf Rogue (14.2.) und G2 Esports (15.2.). Die FIFA-Profis der Knappen traten in der VBL Club Championship gegen den 1. FSV Mainz 05 an.

49473738257_30cd88858d_o

Ergebnisse der fünften Kalenderwoche

In der vergangenen Woche trafen die Königsblauen in der Prime League auf mouseports (28.1.) und auf OP innogy eSport (30.1.). Mit zwei souveränen Siegen gelang es den Knappen, ihre Tabellenführung zu behaupten und weiter auszubauen. In der League of Legends European Championship (LEC) trafen die Schalker am Wochenende auf Fnatic (31.1.) und die MAD Lions (1.2.).

191209_LoL-Gilius_Lee_Sin

League of Legends: Erberk "Gilius" Demir vervollständigt LEC-Kader der Königsblauen

Ein weiterer Neuzugang im League of Legends European Championship-Kader der Königsblauen: Der FC Schalke 04 Esports verpflichtet den 22-jährigen Erberk "Gilius" Demir (*5. Januar 1997) als Jungler.