Schalkebank Gaming Room: Königsblaue Träume werden wahr

Gemeinsam mit der VR-Bank Westmünsterland hat Schalke 04 Esports den „Schalkebank Gaming Room“ auf dem Vereinsgelände der Königsblauen gestaltet. Hier werden die Schalker FIFA- und PES-Profis von nun an unter optimalen Bedingungen trainieren, Saisonspiele bestreiten und Content produzieren. Wir stellen den neuen, innovativen Gaming Room vor.

Der Schalkebank Gaming Room lässt keine Wünsche offen. In Zusammenarbeit mit S04 Esports-Sponsor VR-Bank Westmünsterland, der die Blau-Weißen seit Frühjahr 2019 unterstützt und nun Namensgeber für das neue Zuhause der E-Sportler ist, wurden ideale Bedingungen für das Training und die Spieltage geschaffen. Mit Blick auf die Veltins-Arena und die Trainingsplätze der Fußballer stehen den FIFA- und PES-Profis im Schalkebank Gaming Room drei Gaming-Plätze sowie ein PC mit komplettem Streaming Equipment zur Verfügung. Unter anderem das FIFA-Team um Tim Latka, Juli und Neuzugang Joe geht von hier aus bereits auf Punktejagd und absolviert jeden Dienstag die Partien in der Virtual Bundesliga Club Championship.

„Für die VR-Bank Westmünsterland sind digitale Trends und der genossenschaftliche Teamgedanke von hoher Bedeutung“, erklärt Dr. Anne Täubert, Leiterin Marketing & Kommunikation der VR-Bank: „E-Sport verbindet beides miteinander – deshalb freuen wir uns, diese noch junge Sportart zu fördern. Mit dem Schalkebank Gaming Room wird den Spielern nicht nur ein Trainingsraum mit der neuesten technischen Ausstattung geboten, sondern auch ein Ort, an dem sich die Spieler wohlfühlen und untereinander austauschen können.“

Ich bin optimistisch, dass die professionelle Atmosphäre im Schalkebank Gaming Room dazu beitragen wird, dass wir sowohl in FIFA als auch in PES eine erfolgreiche Saison absolvieren. Glück auf!

Tim Reichert, Geschäftsführer S04 Esports

Tim Reichert, Geschäftsführer Schalke 04 Esports, ergänzt: „Ich bin froh, dass wir im Schalkebank Gaming Room endlich loslegen können. Es ist ein sehr innovativer Raum, in dem unsere Spieler Top-Leistungen abrufen können. An dieser Stelle möchte ich einen großen Dank an die VR-Bank Westmünsterland aussprechen, die das alles gemeinsam mit uns auf die Beine gestellt hat. Ich bin optimistisch, dass die professionelle Atmosphäre im Schalkebank Gaming Room dazu beitragen wird, dass wir sowohl in FIFA als auch in PES eine erfolgreiche Saison absolvieren. Glück auf!“

Das könnte dich auch interessieren

PES 2021 Team

eFootball.Pro: Königsblau stößt mit Sieg gegen Barcelona in Top 3 vor

Das Schalker PES-Team konnte in der eFootball.Pro von KONAMI am 6. Spieltag erneut überzeugen. Gegen den Titelkandidaten FC Barcelona holten MeroMen und Co. die Maximalausbeute von sechs Zählern. Durch den beeindruckenden Erfolg kletterten die Königsblauen in der Tabelle auf Platz drei. Spitzenreiter FC Arsenal ist nur noch einen Zähler entfernt.

MeroMen

MeroMen: „Wir können Barcelona Paroli bieten“

Die eFootball.Pro von KONAMI geht in ihre heiße Phase und die Qualifikationsrunde für die UEFA eEuro 2021 begann vielversprechend für das deutsche eNationalteam um unsere PES-Profis MeroMen und EL_Matador. Gemeinsam mit MeroMen blicken wir zurück auf jüngste Ergebnisse und kommende Herausforderungen.

S04 Esports FIFA Team

Versöhnlicher Saisonabschluss in der VBL Club Championship

Eine insgesamt durchschnittliche Saison endete für unsere FIFA-Profis mit einem Erfolgserlebnis. Gegen den VfL Wolfsburg und Vizemeister 1. FC Köln holten die Königsblauen 9 von 18 möglichen Punkten und beendeten die Spielzeit in der Nord-West-Division damit mit 82 Zählern auf Platz 11.

FIFAe Club World Cup Top 4-

FIFAe Club World Cup: So schaffte es S04 Esports unter die Top 4 Europas

Bei der offiziellen Klub-Weltmeisterschaft in FIFA 21 stießen unsere FIFA-Profis Joe und Juli sensationell bis ins Halbfinale vor. Erst gegen den späteren Champion mkers aus Italien musste sich S04 Esports geschlagen geben. Wir lassen den riesigen Erfolg der Königsblauen noch einmal Revue passieren und blicken zurück auf ein Turnier, das an Spannung und Dramatik nicht zu überbieten war.