Auswärtsinfo: Ligaspiel bei Hannover 96

Am Freitag (15.10.) geht es für die königsblaue Reisegruppe zweieinhalb Jahre nach dem letzten Gastspiel nach Hannover. Da dort erstmals wieder vor vollem Haus gespielt werden kann, hat das Team Fanbelange ein umfangreiches Infopaket um Anreise, Parken und 2G-Kontrollen zusammengestellt.

HDI Arena Hannover

Stadion, Zugänge und Tickets

Der gastgebende Verein Hannover 96 ist dankbar, dass die niedersächsische Landesregierung auf der Grundlage der sogenannten 2G-Regel die volle Auslastung der Arena wieder möglich macht. Bei der Partie erhalten ausschließlich Geimpfte und Genesene Zutritt, dadurch entfallen in der Arena die Abstandsregeln und die Maskenpflicht.

Gästefans mit Eintrittskarten für die Gästestehplätze S17 – S19 nutzen den Eingang Süd-West. Alle Gästefans mit Tickets für die Sitzplätze S6 bis S9 und S15 bis S16 betreten die HDI Arena über den Eingang Süd.

Es wird insbesondere darauf hingewiesen, dass der Aufenthalt von Gästefans in den Heimfan-Blöcken N1 bis N8 und N10 bis N19 nicht gestattet wird. Ticketerwerber in diesen Bereichen, die als Gästefans erkennbar sind, werden so weit möglich umgesetzt.

Das Stadion öffnet um 16.30 Uhr, eine Tageskasse gibt es nicht.

An allen Verkaufspunkten in der HDI Arena kann ausschließlich bargeldlos und kontaktlos mit der Girocard, allen gängigen Debit- und Kreditkarten sowie mit Smartphone oder Smartwatch via Apple Pay und Google Pay bezahlt werden. Auch die komplette Pfandrückgabe wird bargeldlos abgewickelt.

Anreise

PKW: Auf dem sonst bekannten Großraumparkplatz „Schützenplatz“ stehen aufgrund des Oktoberfestes/Herbstvergnügens sowie des dazugehörigen Schaustellerlagers keine öffentlichen Parkplätze zur Verfügung. Hannover 96 und die Polizei bitten daher die Besucher des Spiels, bereits die P+R-Plätze an den Stadtgrenzen für den Umstieg auf die Stadtbahnen zu nutzen. Die Eintrittskarten gelten im gesamten Tarifgebiet des Großraum-Verkehrs Hannover (Netzplan) als Fahrkarten.

Busse und Neunsitzer: Die Zufahrt über die Stadionbrücke ist ausschließlich für Busse und Neunsitzer vorgesehen. Kostenlose Busparkplätze befinden sich im Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg. Die Anfahrt erfolgt über den Stadtteil Ricklingen – dann über die Stadionbrücke in den Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg.

Adresse für das Navigationsgerät:
Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg
30169 Hannover
GoogleMaps-Koordinaten

Bahn: Mit dem Zug anreisende Schalker sollten im Hannoveraner Hauptbahnhof die Richtung Raschplatz ausgeschilderte U-Bahn-Station in der Minus-1-Ebene (Untergeschoss) ansteuern. Von dort geht es mit den Stadtbahnen der Linien 3 und 7 (Richtung Wettbergen) direkt bis zur Haltestelle Stadionbrücke, von der es nur ein kurzer Fußweg bis zum Eingang Süd und Süd-West des Stadions ist. Sofern S04-Fans im Nahverkehr mit den S-Bahn-Linien anreisen, können diese direkt den stadionnahen Bahnhof Hannover-Linden/Fischerhof nutzen.

HDI Arena Hannover

Corona-Regelungen

Grundsätzliches: Für die besondere Situation mit vollem Stadion und der 2G-Kontrolle plant Hannover 96 spezielle Vorkehrungen, um Wartezeiten am Eingang so gut wie möglich zu reduzieren. Dabei ist der Verein natürlich auch auf die Mithilfe aller angewiesen und bittet alle Fans deshalb dringend um eine frühe Anreise. Bereits um 16.30 Uhr werden die Stadiontore geöffnet. Außerdem wird mit einem speziellen Bändchen die Möglichkeit angeboten, die 2G-Kontrolle direkt an der HDI Arena zu vermeiden und damit einen zügigen Einlass zu gewähren.

2G-Bändchen: Ein Sanitätsdienst wird 2G überprüfen – und jedem anschließend ein Bändchen umbinden, das dann beim Einlass signalisiert: Dieser Zuschauer hat bereits nachgewiesen, dass er geimpft oder genesen ist. Diese Möglichkeit wird am Spieltag bereits deutlich vor dem Anpfiff an mehreren Standorten in Hannover (siehe Lageplan) und auf der Wegeführung zur HDI Arena geplant. Dank einer Fast Lane an den jeweiligen Eingängen gelangen Zuschauer mit Bändchen dann zeitsparend direkt zur Personen- und Ticketkontrolle und anschließend in die Arena.

Einlass: Jeder Zuschauer findet auf dem jeweiligen Ticket eine Information über den zugewiesenen Eingang – dadurch kann die Einlasssituation mit Blick auf die Hygiene- und Sicherheitsregeln entzerrt werden. Ausschließlich für diesen Eingang ist dann auch das Ticket gültig beziehungsweise freigeschaltet.

Nachweispflicht „Geimpft oder genesen“: Kontrolle am Einlass anhand eines Nachweisdokumentes oder des o. g. 2G-Bändchens, dass der Zuschauer geimpft oder genesen ist. Die Regelung gilt nicht für Kinder, Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres und Personen, die ein ärztliches Attest vorlegen, dass sie sich aufgrund medizinischer Kontraindikation oder der Teilnahme an einer klinischen Studie nicht impfen lassen dürfen. Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in klinischen Studien, die sich nicht impfen lassen dürfen, müssen allerdings den Nachweis eines negativen PoC-Antigen-Tests vorlegen.

Weitere Regelungen: 

  • Ein Mund- und Nasenschutz (ausschließlich sog. OP-Masken oder auch Masken der Standards KN95/N95 oder FFP2) muss in den Warteschlangen am Einlass getragen werden. Nach der 2G-Kontrolle darf der Mund-Nasen-Schutz abgenommen werden. Sogenannte Face Shields, Stoffmasken, Schals oder Halstücher sind nicht ausreichend. Bei Kinder von null bis fünf Jahren ist keine Maske notwendig.
  • Beim Einlass findet eine Personen- und Taschenkontrolle statt.
  • Bitte darauf achten: Auch beim Warten vor den Eingängen und beim Einlass muss der Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
  • Händedesinfektionsmittel-Fläschchen aus Plastik dürfen bis 100 ml mit ins Stadion genommen werden.
  • Und nicht vergessen: Zum Nachweis der Identität hat jeder Stadionbesucher ab 14 Jahren einen gültigen Ausweis mit sich zu führen; 96 behält sich eine entsprechende Kontrolle ausdrücklich vor.

Sonstiges

  • Fahnen mit einer Stocklänge bis 2 m mit Plastik-Leerrohr sind erlaubt, ebenso Zaunfahnen vor dem Gästeblock, solange Platz vorhanden ist.
  • Tetrapaks bis 0,5 Liter dürfen mitgebracht werden.
  • Erlaubt ist Handgepäck von maximal einer Größe im Format DIN A4 (297 x 210 mm) mit einer Tiefe von höchstens 15 Zentimetern. Es gibt keine Aufbewahrungsmöglichkeit für Taschen oder Rucksäcke, daher wird geraten, diese erst gar nicht mitzubringen oder sie im PKW oder im Bus zu lassen.
  • Powerbanks oder Ladegeräte sind nicht erlaubt.
  • Im Zuschauerbereich sind eine Spiegelreflexkamera, eine Kamera mit Wechselobjektiv und auch Videokameras nicht erlaubt.

Ansprechpartner

Fanbeauftragte
Thomas Kirschner: 0173 | 1904 370
Mitja Müller: 0173 |1904 747

Mannschaftsbetreuer
Domenic Ohlhof (Region Hannover) ist am Gästeeingang vor Ort

Infomobil
Volker Apfelbaum, SFCV: 0176 | 1904 1121

Weitere Infos

Stadionbesucher-Info von Hannover 96

Netzplan öffentliche Verkehrsmittel

Stadionordnung

Fanbrief der Polizei Hannover

Das könnte dich auch interessieren

211022_1860_Stadion

Auswärtsinfo: Pokalspiel beim TSV 1860 München

In der 2. Runde des DFB-Pokals geht es für den S04 am Dienstag (26.10.) ins traditionsreiche Grünwalder Stadion zum TSV 1860 München. Für alle Schalker, die in die bayerische Landeshauptstadt reisen, hat das Team Fanbelange wieder alles Wissenswerte zu Stadion, Anreise und Corona-Regeln zusammengestellt.

211003_Lübeck

Auswärtsinfo: Testspiel beim VfB Lübeck

Zehn Tage nach dem Sieg in Rostock geht es für Mannschaft und Fans der Königsblauen erneut in den Norden: Am Donnerstag (7.10.) um 18 Uhr tritt der S04 zum Testspiel beim traditionsreichen Nord-Regionalligisten VfB Lübeck an. Für alle anreisenden Schalker hat das Team Fanbelange einige Infos zusammengestellt.

210922_Rostock_Stadion

Auswärtsinfo: Ligaspiel bei Hansa Rostock

Beim vierten Liga-Auswärtsspiel der Saison geht es für die Königsblauen nach 14 Jahren wieder ins Ostseestadion. Für die rund 1.000 Schalker, die vor Ort sein können, hat das Team Fanbelange alles Wichtige und Wissenswerte zusammengestellt.

210910_Diskussionsrunde_Tickets

Neuer Ticketshop: Diskussionsrunde mit Fans

Aktuell werden die Tickets für die Heimspiele der Königsblauen aufgrund der reduzierten Zuschauerzahl bekanntlich über ein Anfragesystem vergeben. Schon seit einiger Zeit arbeiten die Verantwortlichen aus dem Bereich Digital und Innovation an einer neuen Version des Ticketshops, die künftig einen komfortableren Kauf von Eintrittskarten ermöglichen soll, wenn das Stadion wieder mehr ausgelastet werden kann.