04 Fragen: Lebhafte Schalker Fan-Community im Iran

S04-Fans im Iran? Das klingt nur auf den ersten Blick exotischer, als es ist. Amir Sharilli versorgt die Schalke-Interessierten dort schon seit Jahren mit hautnahen News von den Knappen. In den „04 Fragen“ der Abteilung Fanbelange berichtet er von der Fan-Gemeinschaft in dem rund 4.000 Kilometer entfernten Land.

Iranischer Schalke-Fan

Hallo Amir, stell Dich doch erst einmal selbst vor!
Ich bin ein Deutsch-Iraner und lebe seit 1984 in Frankfurt. Seit meiner Jugendzeit interessiere ich mich für den Verein Schalke 04 und bin sogar Mitglied. Durch meine regelmäßigen Familienbesuche im Iran konnte ich feststellen, dass viele Iraner sich generell für die Spiele der Bundesliga interessieren.

Woher kommt das Interesse der Fans im Iran an Schalke 04?
Ali Karimi, der ehemalige Nationalspieler Irans, hat zwar nur eine Halbserie Anfang 2011 für Schalke gespielt, aber dadurch unseren Verein im Iran indirekt bekannt gemacht. So wurde er ja auch beim 5:2-Wunder in Mailand eingewechselt. Der ehemalige Nationaltrainer Irans, Marc Wilmots, und die großartigen Comebacks im Derby sind weitere Beispiele, weshalb Schalke 04 im Iran bekannt ist. Die Geschichte des Malocher-Vereins hat zudem vielen Menschen im Iran imponiert. Die Fans sind im ganzen Land verteilt und die Mehrheit ist noch nie in ihrem Leben in Deutschland gewesen.

Logo IranSchalke

Wie erfolgt der Austausch der Fans und die Versorgung mit Informationen?
Seit Jahren existiert im Messenger-Dienst Telegram eine Seite der Schalke-Fans im Iran. Die Zahl der Schalke-Fans dort ist in letzter Zeit enorm gestiegen. Schätzungsweise sind es 1.500 Personen, die die Entwicklung des Vereins permanent mitverfolgen. Die letzten Schalke-Spiele wurden vom staatlichen TV im Iran übertragen. Zudem gibt es arabische und russische Webseiten, über die man die Spiele sehen kann. Nach der Arbeit setze ich mich hin, übersetze Texte von der S04-Homepage oder den großen Sportseiten ins Persische und poste sie in die Gruppe. Ich fühle mich dadurch ein wenig wie ein Botschafter des Vereins.

Was ist das Besondere an den Fans im Iran?
Sie sind sehr interessiert und wissbegierig, sie möchten einfach wirklich alles über den Verein und die Spieler wissen. Dadurch entwickeln sich immer wieder Nachfragen oder intensive Diskussionen. Allerdings sind die Fans im Iran, vielleicht im Unterschied zu deutschen Fans, doch sehr auf Schalke 04 fixiert. Über Geschehnisse in anderen Vereinen oder generelle Fußballthemen wird in der Fan-Gruppe eigentlich kaum gesprochen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

210707_Stadion_Mittersill

Auswärtsinfo: Testspiel gegen Schachtar Donezk in Mittersill

Zum Abschluss des Trainingslagers in Mittersill trifft der S04 am Freitag (9.7.) um 18 Uhr im dortigen Stadion auf den ukrainischen Vizemeister Schachtar Donezk. Für alle Schalker, die das Spiel in der Nationalpark-Hauptstadt besuchen wollen, hat das Team Fanbelange einige Infos zusammengestellt.

210623_Kufstein_Stadion

Auswärtsinfo: Testspiel in Kufstein gegen Zenit St. Petersburg

Am Samstag (3.7.) bestreitet der S04 sein erstes Testspiel während des Trainingslagers in Mittersill. Im Kufsteiner Stadion geht es gegen den russischen Meister FC Zenit, Anstoß ist um 16 Uhr. Für alle Schalker, die den Weg in die Tiroler Grenzstadt antreten, hat das Team Fanbelange einige Infos zusammengestellt.

210623_Mittersill_Totale

Auswärtsinfo: Sommer-Traininingslager in Mittersill 2021

Nach der Auszeit im Jahr 2020 schlägt der FC Schalke 04 vom 29. Juni bis 10. Juli bereits zum fünften Mal sein Trainingslager in der Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern auf. Für die mitreisenden Schalker hat das Team Fanbelange alles Wissenswerte um Training, Testspiele, Freizeitprogramm und die gültigen Corona-Regelungen zusammengestellt.

210207_Seminar_Antisemitismus

Weiterer Online-Vortrag zum Thema Antisemitismus im Fußball

Im Rahmen der internationalen Wochen gegen Rassismus in Gelsenkirchen veranstaltet der FC Schalke 04 mit seiner Abteilung Fanbelange, Schalke hilft!, dem Schalker Fanprojekt und der LAG einen weiteren Online-Vortrag. Am 17. März geht es ab 19.04 Uhr erneut um das Thema Antisemitismus im Fußball. Interessierte können sich ab sofort anmelden.