Begeisterung in Kunshan: S04-Delegation zu Besuch

Königsblaues Erfolgsprojekt im Reich der Mitte: Am Donnerstag (20.7.) besuchte eine S04-Delegation die Camps der Knappen-Fußballschule in Kunshan.

Marketingvorstand Alexander Jobst, Ehrenpräsident Gerd Rehberg, Bodo Menze (Internationale Beziehungen) sowie die beiden S04-Legenden Olaf Thon und Gerald Asamoah verschafften sich vor Ort einen Eindruck von der königsblauen Talentförderung in der Provinz westlich von Shanghai und wurden vom Leiter der Knappen-Fußballschule, Marco Fladrich, herumgeführt.

Große Vorfreude herrschte bei den rund 70 chinesischen Talenten, davon 30 aus den Elitemannschaften und 40 aus Förderkursen, denn Gerald Asamoah und Olaf Thon ließen es sich nicht nehmen, mit ins Training einzusteigen. Und die Einheit war äußerst intensiv – kein Wunder, bekommen doch die besten Talente aus Kunshan die Gelegenheit, bei den Königsblauen zu hospitieren.

Zuerst trotzten die jungen Kicker auf dem Kunstrasenplatz der hohen Luftfeuchtigkeit, der Abschluss fand bei Fußballtennis in der Halle statt. Anschließend gab es natürlich noch reichlich Gelegenheit für Autogramme und Fotos mit den königsblauen Gästen, die auch noch Präsente mitgebracht hatten. Empfangen wurde die S04-Delegation unter anderem von Sportamtsleiter Min, dem 2. Bürgermeister Jing und Yin Liu von der Chinese Social Assistance Foundation.

Bereits 2015 haben die Königsblauen die chinesische Nachwuchsförderung in China gestartet. Rund zehn Trainer der Knappen-Fußballschule und der Knappenschmiede hatten damals Fußballcamps für talentierte Nachwuchsspieler in Kunshan und Peking ausgerichtet. Während des Camps kristallisierten sich dabei die besten Talente für eine regionale Eliteauswahl heraus. Nach den positiven Erfahrungen schloss der FC Schalke 04 im vergangenen Jahr eine umfangreiche dreijährige Vereinbarung mit der Provinzregierung von Kunshan, über die sich vor kurzem sogar Chinas Staatspräsident Xi und Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin informierten.

Monat für Monat sind Trainer der Knappen-Fußballschule zu Gast in China, um in Kunshan ihre U11- und U13-Elitemannschaften zu trainieren sowie deren Trainer zu schulen. Gegen Ende des Sommers werden die Eliteteams und ihre Trainer dann zum Gegenbesuch Station auf Schalke machen.

Seite teilen

Das könnte dich auch interessieren

Fußballschule künftig auch in Beneluxländern

Die Knappen-Fußballschule expandiert: Zukünftig können sich talentierte Kinder auch in den Niederlanden, Belgien und Luxemburg für Camps der Knappen-Fußballschule anmelden. Dies ist Bestandteil einer Kooperationsvereinbarung, die der FC Schalke 04 mit der niederländischen Sportmarketing Agentur Sporting Events über zunächst zwei Jahre geschlossen hat.

Kunshan: Mosaiksteine nachhaltiger Zusammenarbeit

Monat für Monat sind Trainer der Knappen-Fußballschule zu Gast in China, um in Kunshan ihre U11- und U13-Elitemannschaften zu trainieren sowie deren Trainer zu schulen. Langsam aber sicher lassen sich erste Erfolge verzeichnen, was die Verantwortlichen der Fußballschule sehr freut.

Kunshan: Mosaiksteine nachhaltiger Zusammenarbeit

Monat für Monat sind Trainer der Knappen-Fußballschule zu Gast in China, um in Kunshan ihre U11- und U13-Elitemannschaften zu trainieren sowie deren Trainer zu schulen. Langsam aber sicher lassen sich erste Erfolge verzeichnen, was die Verantwortlichen der Fußballschule sehr freut.

Fußballschule im Klassenzimmer

Ein besonderes Projekt der Knappen-Fußballschule ging in die zweite Runde: Zur Förderung der Spielintelligenz vermittelte Jackson Agbonkhese 22 Dritt- und Viertklässlern theoretische Inhalte und Hintergründe rund ums Thema Fußball und Training zunächst als Präsentation im Klassenzimmer einer Grundschule, bevor dann in der Turnhalle die praktische Umsetzung erfolgte.