Lilly Kaden sprintet zu zwei neuen Bestzeiten

Das Sprintmeeting in Bremen war eine der ersten Veranstaltungen in diesem Sommer. Unter strengen Auflagen und mit einem hohen organisatorischen Aufwand gelang es jedoch ein gelungenes Sportfest zu organisieren. Lilly Kaden nutzte die Gelegenheit und verbesserte sich enorm auf beiden Sprintstrecken.

Lilly Kaden sprintet in Bremen zu zwei neuen Bestleistungen.

Da aufgrund der noch immer nötigen Beschränkungen und Abstandsregeln nicht viele Veranstaltungen auf dem Wettkampfkalender stehen, war die Resonanz in Bremen sehr hoch. Aus dem gesamten Bundesgebiet zog es Sportlerinnen und Sportler auf den Sportplatz 11 in unmittelbarer Nähe zum Weserstadion. Auch für Lilly war nach der Ausschreibung schnell klar, dass sie ihren Saisoneinstieg geben wollte. In Bremen angekommen, ging Lilly zunächst im Vorlauf über 100 Meter an den Start. Da nur jede zweite Bahn besetzt werden durfte, waren auch maximal 4 Läuferinnen pro Lauf zugelassen. Sie sprintete mit großem Vorsprung vorne weg und gewann in neuer persönlicher Bestzeit von 11,77 Sekunden (Wind +0,0 m/s). Nach einem kurzen Blick auf die Anzeigetafel war ihre Freude über den gelungenen Einstieg nicht zu überhören. Es sollte aber noch besser kommen: Im Finale traf sie auf Talea Prepens (TV Cloppenburg), die in den vergangenen Jahren einen deutschen Meistertitel nach dem anderen gesammelt hatte und sowohl über 100 Meter, als auch über 200 Meter schon internationale Erfolge vorweisen kann. Nach kontrolliertem Start kam Lilly immer näher an Talea heran und verkürzte den Abstand bis ins Ziel auf winzige 3/100tel Sekunden. Mit phantastischen 11,58 Sekunden und 11,61 Sekunden bei zulässigem Rückenwind von +1,1 m/s waren beide Sprinterinnen überglücklich. Für Lilly bedeutete diese Zeit erneut persönliche Bestzeit. Außerdem verbesserte sie den 58! Jahre alten Vereinsrekord von Schalke-Legende und Olympionikin Erika Pollmann (Rost) und sortierte sich vorübergehend auf Platz drei der europäischen Bestenliste ein. „Es war nicht immer einfach, sich zu motivieren und so lange ohne Spikes zu trainieren, aber ich war sehr diszipliniert und das hat sich jetzt ausgezahlt. Es ist immer schön, wenn man sich im Wettkampf für das harte Training belohnen kann. Mit einer Bestleistung über 100 Meter hätte ich heute niemals gerechnet.“, sagte Lilly nach ihrer ersten Disziplin.

Mit einer Bestleistung über 100 Meter hätte ich heute niemals gerechnet.

Lilly Kaden
Über 100 Meter wurde Lilly in neuer PB von 11,61 Sekunden Zweite.

Nach dieser Leistung war es nicht einfach, die Konzentration auch für die 200 Meter noch aufrecht zu erhalten, doch Lilly zeigte sich auch weiterhin fokussiert. Auf Bahn 6 startend, musste sie im ersten Zeitlauf allerdings ein einsames Rennen gegen die Uhr laufen, den beide Läuferinnen in ihrem Lauf hatten mit deutlich langsameren Zeiten gemeldet. Nach einer starken Kurve wurden die Beine im dritten Lauf des Tages etwas schwer, jedoch hielt sie das hohe Tempo bis ins Ziel. Dort stand auch zum dritten Mal an diesem Tage eine neue Bestzeit – 24,51 Sekunden! Ebenfalls Vereinsrekord und aktuell die schnellste Zeit einer Jugendlichen in Deutschland. Sogar die etwas stärker eingeschätzte Konkurrenz biss sich an Lillys Zeit vergeblich die Zähne aus. Talea Prepens (U18-Weltmeisterin über 200 Meter von 2017) hatte über 100 Meter noch die Nase vorne, musste sich jedoch über 200 Meter in 24,52 Sekunden mit Platz zwei begnügen. Wiederum nur eine Hundertstel-Sekunde dahinter folgte Lara Siemer (Rukeli Trollmann e.V.) in 24,53 Sekunden. „Ich bin froh, dass ich mich überwinden konnte nach drei Jahren noch einmal die 200 Meter zu laufen. Jetzt bin ich wieder voll motiviert und freue mich auf alle kommenden Wettkämpfe.“, sagte Lilly anschließend.

Ich bin froh, dass ich mich überwinden konnte nach drei Jahren noch einmal die 200 Meter zu laufen.

Lilly Kaden

Durch immer weitere Lockerungen, sehen sich auch immer mehr Veranstalter in der Lage, Sportfest auf regionaler Ebene auszurichten. Für den Juli sind solche Meetings unter anderem in Dortmund und Wetzlar geplant. Ob im September eine deutsche Jugendmeisterschaft stattfindet, ist jedoch weiter offen.

Einen ausführlichen Bericht der Veranstalters, sowie die offizielle Ergebnisliste finden Sie hier.