Sportfest in Dortmund

Mateusz Lewandowski und Amelie Klug starteten genau eine Woche vor ihrem Saisonhöhepunkt in der Halle bei einem Sportfest in Dortmund. Für Mateusz ging es darum, eine Qualifikationsleistung nachzureichen, für Amelie war ein letzter Test vor den Westfalenmeisterschaften.

Während unser Nachwuchs in Wattenscheid um die Kreistitel kämpfte, und Lea und Daniel in Halle ihre Finalläufe absolvierten, starteten Mateusz und Amelie in Dortmund. Mateusz nahm zum ersten Mal die 300m Strecke in Angriff und bekam die unglückliche Bahn 1 zugeteilt, obwohl er mit der schnellsten Zeit gemeldet wurde. Er löste die Aufgabe dennoch sehr souverän und lief ein sehr gleichmäßiges Rennen. Die Qualifikationsnorm von ca. 41 Sekunden unterbot er mit 38,73 Sekunden mehr als deutlich und schob sich prompt an die Spitze der westfälischen Bestenliste. Mit dieser Zeit zählt er nun also zum Favoritenkreis für die anstehende Westfalenmeisterschaft der U16, zu der er nach dem Rennen nachgemeldet wurde.
Dort wird auch Amelie Klug an den Start gehen und ebenfalls um die Medaillen kämpfen. Sie startete noch einmal über 800m ,mit der Aufgabe, nach 400m erst auf das Tempo zu drücken. Sie legte die zweite Rennhälfte also deutlich schneller zurück als die erste und überquerte die Ziellinie nach 2:23,57 Minuten. Diese Zeit bedeutete neue persönliche Hallenbestzeit und gab ein gutes Gefühl vor der anstehenden Meisterschaft.
Für beide hat sich der Ausflug nach Dortmund also gelohnt.