Sprinter nehmen Fahrt auf

Die Sprintgruppe von Andrea Flaßkamp startete am Wochenende in die Saison. Für Kathi und Martin waren es bereits die Wettkämpfe Nummer drei und vier. Beide verbesserten ihre Saisonbestzeiten auf den 100m und 200m.

Mit Zeiten knapp unter 13 Sekunden war Kathi zum Saisonbeginn noch nicht zufrieden. Am Freitagabend in Menden verbesserte sie sich dann auf 12,55 Sekunden und bestätigte diese Zeit noch einmal mit 12,59 Sekunden am Sonntag in Rheine. Dort gelang ihr mit 26,11 Sekunden auch ein guter Einstieg über 200m. Martin Tornau konnte sich über Zeiten von 12,04 und 11,94 Sekunden freuen und bewies in 24,22 Sekunden Stehvermögen auf der doppelt so langen Sprintstrecke. Stiliyan Stephanof war in 11,79 Sekunden über 100m schnellster Schalker in Rheine. Mit 12,04 Sekunden und 24,22 Sekunden stieg Phil Riedel in die Saison ein. Jan Verfürth finishte nach 12,20 Sekunden und 24,20 Sekunden und hatte damit auf den 200m knapp die Nase vor seinen Teamkollegen. Felix Vogt rannte, vom Abiturstress befreit, in 12,36 Sekunden und 24,32 Sekunden zu guten Zeiten. Ihm folgte Yannik Lorenz in 12,59 Sekunden und 25,40 Sekunden.

Es sind alle gut drauf. Die Temperaturen waren für den Sprint optimal. Leider herrschte ein Gegenwind von bis zu -2,6m/s, der noch schnellere Zeiten unmöglich machte.

Andrea Flaßkamp

Bei einem Sportfest in Recklinghausen stieg auch unsere U10 ins Wettkampfgeschehen ein. Mit viel Freude an der Bewegung konnten sich die Kinder, die von Tanja Lorenz und Simone Rochel betreut werden, über viele neue Bestleistungen und gute Platzierungen freuen. Schon am Donnerstag geht es mit einem Sportfest in Köln weiter. Am Wochenende wird es dann erneut für unsere Läufer ernst, die beim „Krumme Strecken-Meeting“ in Pliezhausen testen. Gleichzeitig finden in Recklinghausen die Bezirksmeisterschaften statt, bei denen es um Platzierungen und Qualifikationen geht.

Seite teilen