Westfalenmeisterschaften U20 in Bielefeld

Bei den Westfälischen Meisterschaften der U20 ging nur ein dezimiertes Schalker Team an den Start. Vor allem im Sprintbereich mussten wir an diesem Tag auf einige Athleten krankheitsbedingt verzichten. Unsere fünf Starterinnen und Starter gaben dennoch ihr bestes und zeigten, dass die Schalker Leichtathleten schon jetzt in fast allen Altersklassen konkurrenzfähig sind.

Den Anfang machte Isabelle Winter. Sie ging in der Seidenstickerhalle in Bielefeld über 200 m an den Start und freute sich auf ihr erstes Rennen über ihre Lieblingsstrecke in 2018. Leider erwischte sie keinen guten Lauf und wirkte von Beginn an sehr fest. Am Ende gewann sie ihr Rennen zwar, konnte mit Platz sieben und der Zeit von 26,32 Sekunden allerdings nicht zufrieden sein. Ein nächster Angriff auf die DM-Norm (25,80 Sekunden) soll am kommenden Wochenende in Dortmund erfolgen.
Stiliyan Stephanof startete über 60m und verpasste diesmal das Finale knapp. Seine 7,47 Sekunden bestätigten aber seine gute Form.
Über 1500m starteten Daniel, Nils und Jonas mit dem Ziel, schneller als 4:10 Minuten zu laufen, um damit die Deutsche Jugend-Norm zu erfüllen. Daniel hat diese bereits erfüllt und konnte daher etwas befreiter das Rennen beginnen. Leider unterlief unserem Trio vor allem in der ersten Rennhälfte der ein oder andere taktische Fehler und eine Top-Zeit war nicht mehr möglich. Dennoch sprang am Ende für Daniel Platz zwei in 4:08,36 Minuten heraus. Nils folgte in Bestzeit von 4:12,06 Minuten auf Rang drei und sicherte sich seine zweite Medaille bei Landesmeisterschaften in der Hallensaison. Jonas musste den Lauf vorzeitig beenden und klagte über Leistenbeschwerden. An dieser Stelle gratulieren wir unseren Medaillengewinnern und wünschen Jonas alles Gute und eine schnelle Genesung.

Seite teilen